Willkommen auf REHACARE.de!

 

So tickt Maria Langstroff!

Im Leben von Maria Langstroff spielen gleich mehrere Personen eine wichtige Rolle. Sie geben ihr nicht nur Halt, sondern auch Mut. Die Studentin und Autorin hat eine unbekannte Muskelerkrankung und genießt ihr Leben in vollen Zügen. Warum nicht eine Schauspielerin, sondern ihre Mutter sie im Film über ihr Leben verkörpern soll und welcher Comedian sie zum Lachen bringt, verrät sie auf REHACARE.de.
Weiterlesen

So tickt Boris Guentel!

Nicht so viel denken, sondern einfach machen – das ist schon lange die Devise von Boris Guentel. Er wünscht sich ein besseres Miteinander in der Gesellschaft und dass Menschen mit Behinderung nicht vorverurteilt werden. Denn jeder sollte die Chance bekommen, mit seinen Fähigkeiten zu überzeugen.
Weiterlesen

So tickt Silke Pan!

Inklusive Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung liegen Silke Pan sehr am Herzen. Deswegen sollte ihrer Meinung nach Inklusion schon so früh wie möglich gelehrt und gelebt werden. Wie sie mehr Frieden in die Welt bringen wollen würde und warum das Leben generell eine einzigartige Chance ist, erzählt sie auf REHACARE.de.
Weiterlesen

Bücher für Blinde: "IT-Konzerne machen es vor. Sie sehen Barrierefreiheit als Verkaufsargument"

Ein Zauberschüler, der das Böse besiegt. Ein Mädchen, dass die Liebe ihres Lebens trifft. Literatur ist so vielseitig und verzaubert uns tagtäglich mit tollen Geschichten. Doch nicht jeder hat Zugang zu diesen Texten. Denn barrierefreie Bücher für blinde oder sehbehinderte Menschen gibt es kaum.
Weiterlesen

Mode: Auf Augenhöhe mit kleinwüchsigen Menschen

Jeder kleinwüchsige Mensch sollte schöne Kleidung kaufen können. Doch es gibt nach wie vor keine Mode in einheitlicher Konfektionsgröße. Das will Sema Gedik ändern – mit ihrem Projekt "Auf Augenhöhe". REHACARE.de sprach mit der Designerin über ihre Inspiration, ihre Ziele und Hürden, die es zu bewältigen gab.
Weiterlesen

Barrierefreiheit: "Wir brauchen einen Bewusstseinswandel im Handel"

Einkaufen mit einer Behinderung ist gar nicht so einfach: Denn fast jedes Geschäft ist nicht barrierefrei. Doch was genau bedeutet Barrierefreiheit im Einzelhandel eigentlich? REHACARE.de sprach mit Patrick Dohmen vom Verein EUKOBA e.V. über die Idee des LernLadens und über das Sensibilisierung-Projekt für Einzelhändler, Mitarbeiter und Auszubildende.
Weiterlesen

Rückblick: Das war die REHACARE 2016

Auch im vergangenen Jahr haben wir wieder an allen vier Tagen live berichtet von der REHACARE, der Messe rund um Inklusion und selbstbestimmtes Leben. Sie waren nicht mit dabei oder wollen nachträglich noch einmal alles Revue passieren lassen? Kein Problem: Entdecken Sie die Produktvielfalt unserer Aussteller. Kommen Sie mit auf eine Reise durch die Themenparks, Kongresse und Foren.

Zum Rückblick 2016
 
Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1
In Deutschland gibt es rund 31.000 Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1. Trotz der weiten Verbreitung der Stoffwechselkrankheit fühlen sich betroffene Kinder und Jugendliche und ihre Familien oft mit ihrer Erkrankung allein.
Mehr lesen
Gesünder Laufen mit smarter Socke
Schmerzenden Füßen liegt oft eine einseitige Gewichtsbelastung zugrunde. Beim Laufen merken davon aber die Wenigsten etwas. Hier setzt die von der Professur Sportgerätetechnik der Technischen Universität Chemnitz in Kooperation mit dem Textilhersteller Lindner aus Hohenstein-Ernstthal entwickelte "Smarte Socke" an.
Mehr lesen
Reiseführer "Barrierefrei ins Stadion" jetzt auch in Leichter Sprache
Die Bundesliga-Stiftung baut in Kooperation mit Aktion Mensch ihr Angebot für Zuschauer mit Behinderung weiter aus. Den Reiseführer "Barrierefrei ins Stadion" gibt es ab sofort auch in Leichter Sprache für Menschen mit Lernschwierigkeiten sowie mit Hörservice für blinde und sehbehinderte Fans.
Mehr lesen
Leichte Sprache auf dem Prüfstand
Behördensprache ist für viele Menschen nur schwer zu verstehen, besonders schwer jedoch oft für Menschen mit bestimmten Behinderungen. Dabei ginge es auch anders: Leichte Sprache und Einfache Sprache sind zwei Ausdrucksformen, die seit etwa zehn Jahren zum Einsatz kommen, um die Hürden von Beamtendeutsch und Fachchinesisch zu überwinden.
Mehr lesen
Start der Initiative "Kommune Inklusiv"
In Bonn fiel nun der Startschuss für die neue Initiative der Aktion Mensch: Kommune Inklusiv. Ziel ist, dass alle Menschen mit und ohne Behinderung an den gesellschaftlichen Prozessen ihrer Gemeinde teilhaben können – gemeinsam wohnen, arbeiten, die Schule besuchen oder ganz selbstverständlich die Freizeit gestalten.
Mehr lesen
Karneval: LVR-Initiative für Jecken mit Behinderung
Auch in der fünften Jahreszeit hat sich der Landschaftsverband Rheinland (LVR) die Inklusion auf die Fahnen geschrieben. Zusammen mit dem Festkomitee Kölner Karneval und verschiedenen Karnevalsgesellschaften in Köln und im Rheinland ermöglicht er mit seiner Initiative "Karneval für alle" Menschen mit Behinderung das Feiern und Schunkeln.
Mehr lesen
Zahnärztliche Versorgung von Menschen mit Pflegebedarf verbessern
Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml will die zahnärztliche Versorgung von Menschen mit Pflegebedarf verbessern. Huml betonte anlässlich einer neuen Studie zu diesem Thema: "Die Lebensumstände älterer und insbesondere pflegebedürftiger Menschen müssen künftig auch bei der Zahngesundheit stärker als bisher berücksichtigt werden. Hier sind auch neue Wege erforderlich."
Mehr lesen
Pflege: Wie Waschlappen, Hebelifter und Einmalhandschuhe zum Einsatz kommen
Ob im Krankenhaus, im Pflegeheim oder zu Hause: In der Pflege kommen Dinge wie Waschlappen und Einmalhandschuhe zum Einsatz. "Die Dinge wandeln das private Zimmer der Bewohner in einen Raum der Pflege", sagt Lucia Artner. Die Wissenschaftlerin der Universität Hildesheim untersucht, welche Bedeutung Objekte im Pflegealltag einnehmen.
Mehr lesen
Inklusion von Kindern mit Diabetes Typ 1 in Kita und Schule
Die erfolgreiche Aufnahme von Kindern mit Diabetes Typ 1 in Kita und Schule erfordert eine zweistündige Schulung des pädagogischen Personals durch Diabetesspezialisten. Doch ob und wie diese Schulung stattfindet, hängt von etlichen Zufallsfaktoren ab.
Mehr lesen
Vanessa Low erhält ersten "Keep Fighting Award"
Paralympics-Siegerin Vanessa Low ist im Rahmen des Sportbusiness Kongresses (SPOBIS) in Düsseldorf als erste Preisträgerin mit dem von der Familie des Formel-1-Rekordweltmeisters Michael Schumacher gestifteten "Keep Fighting Award" ausgezeichnet worden.
Mehr lesen
Die Etac Gruppe: schauen sie sich die neue Innovationen von Etac, R82, convaid, immedia und molift auf der REHACARE an
Die Etac Gruppe, der skandinavische Spezialist für Hilfsprodukte von Weltklasse für Erwachsene und Kinder mit Behinderung, wird auf der Rehacare 2016 seinen größten Launch von neuen...
Mehr lesen
Neu bei TOPRO speziell für Parkinsonpatienten: Der TOPRO Troja Neuro – Mehr Sicherheit beim Gehen – Gehblockaden überwinden
Einen speziellen Rollator für Patienten mit der Schüttellähmung Morbus Parkinson hat das Team des norwegischen Rollatorenherstellers TOPRO entwickelt. Auf der Messe REHACARE in Düsseldorf wird dieser...
Mehr lesen
TOPRO präsentiert innovativen Carbon-Rollator in außergewöhnlichem „organischem“ Design und drei modernen Farben
„TOPRO Carbon Ultralight“ heißt der neue Highend-Premiumrollator von TOPRO, den das Unternehmen auf der Messe REHACARE in Düsseldorf präsentiert. Dieser moderne, extrem leichte und stabile Rollator...
Mehr lesen
Vortrag am 30.9.2016: Nach einem schweren Unfall - Welche Schadensersatzansprüche habe ich?
Rechtsanwalt Thomas Gfrörer, Partner des Anwaltsbüros Quirmbach und Partner, das seit mehr als 30 Jahren auf die Vertretung von Opfern schwerer Unfälle und von Behandlungsfehlern spezialisiert ist,...
Mehr lesen
TOPROs neuer Reise-Rollator: Klein zusammengefaltet, handlich und kompakt – Patentierte 2-Wege-Faltung sorgt für Mini-Packmaß
Auf nur 79 x 44,5 x 24,5 Zentimeter lässt sich TOPROs neuer Rollator TOPRO Odyssé zusammenfalten – dank einer neuen patentierten 2-Wege-Faltung ist dieser Rollator damit der ideale Reisebegleiter.
Mehr lesen
Albtraum Wundliegen
Albtraum Wundliegen: Spezialmatratze schützt und heilt bei Dekubitus-Geschwüren Ob in Krankenhäusern, Altersheimen oder bei der Pflege zu Hause – Wundliegen ist in der Betreuung bettlägeriger...
Mehr lesen
Dekubitus Ratgeber
Dekubitus: Mythen und Aufklärung Wie schnell man sich wundliegt, wissen Bettlägerige und deren pflegende Angehörige aus leidvoller Erfahrung. Antidekubitus-Matratzen machen den Unterschied.
Mehr lesen
Demenzgefahr durch schlechten Schlaf bei Parkinson
Erschreckende Ergebnisse neuer amerikanischer Studien: Jeder vierter Parkinson-Patienten erkrankt an Demenz Unbeweglichkeit, Krämpfe und Albträume - die Probleme, die Parkinson-Patienten um einen...
Mehr lesen

Presseabschlussbericht:
REHACARE 2016 in Düsseldorf - Volle Messehallen und zufriedene Aussteller

49.300 Branchenprofis und Betroffene besuchten den Markt der Möglichkeiten für ein selbstbestimmtes Leben

Foto: REHACARE-Fahnen im Wind
Innovationen in Hülle und Fülle und viele Themen, die Menschen mit Behinderung und Pflegebedarf unter den Nägeln brennen, sorgten bei der REHACARE 2016, die in Düsseldorf am Samstag, 1. Oktober, nach vier Tagen endete, für volle Messehallen und zufriedene Aussteller. 49.300 internationale Branchenprofis und Betroffene besuchten Europas führende Fachmesse für Rehabilitation und Pflege. 916 Aussteller aus 36 Ländern stellten neue Hilfsmittel und Erkenntnisse vor, die Menschen mit Behinderung, bei Pflegebedarf und im Alter ein weitgehend selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Mit 32.000 Quadratmetern vermieteter Ausstellungsfläche verzeichnet die REHACARE das beste Ergebnis ihrer 39-jährigen Geschichte.
Mehr zur REHACARE-Messebilanz 2016 lesen