Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Hilfsmittel.

Hilfsmittel

Hilfsmittel

 
 

Besser Greifen durch fühlende Prothesen

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Mann greift mit Prothese eine Mandarine [07.02.2014] Greifen und fühlen wie mit einer echten Hand: Dies Patienten mit künstlichen Gliedmaßen zu ermöglichen, ist dem Freiburger Mikrosystemtechniker Thomas Stieglitz gemeinsam mit einer internationalen Forschungsgruppe im Projekt LifeHand2 gelungen.Besser Greifen durch fühlende Prothesen - Mehr dazu

Leichter leben im Alter

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Junge Frau sitzt vor Computer [24.01.2014] Die Fakultät Technologie und Bionik der Hochschule Rhein-Waal entwickelt seit Beginn dieses Jahres in dem Projekt „Alltagstaugliche Brain-Computer Interfaces im Alter“ (ABCI) alltagstaugliche Kommunikationstechnologien zur Steigerung der Lebensqualität von Menschen im hohen Alter. Leichter leben im Alter - Mehr dazu

Verbesserung der Fahrsicherheit bei Parkinson-Patienten

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Älterer Mann im Auto [10.01.2014] Die Tiefe Hirnstimulation (THS) kann sich möglicherweise positiv auf die akute Fahrsicherheit und die generelle Fahrtauglichkeit von Menschen mit einer Parkinson-Erkrankung auswirken.Verbesserung der Fahrsicherheit bei Parkinson-Patienten - Mehr dazu

Blindenführhunde auf Druckbelastungen beim Führen untersucht

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Blindenführhund mit Führgeschirr [06.01.2014] Eine Studie der Veterinärmedizinischen Universität Wien zeigt erstmals, welchen Kräften Blindenführhunde ausgesetzt sind, die über den Griff des so genannten Führgeschirrs Kontakt zu ihrem blinden Menschen halten. Über das Führgeschirr ist der Hund enormen Zugkräften ausgesetzt.Blindenführhunde auf Druckbelastungen beim Führen untersucht - Mehr dazu

Lebensmittelhandel: Zutritt frei für Blindenführhunde

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Blindenführhund mit Besitzer [13.12.2013] Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) hat klargestellt, dass Lebensmittelgeschäfte Kunden mit Behinderung den Zugang mit Blindenführhund oder anderen Assistenzhunden gestatten müssen.Lebensmittelhandel: Zutritt frei für Blindenführhunde - Mehr dazu

Ohrmuskeln machen mobil: Neuartige Mensch-Maschine-Schnittstelle

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Proband im Rollstuhl [13.11.2013] Ohrmuskeln lassen sich gezielt aktivieren. So können technische Hilfsmittel wie Rollstühle oder Prothesen gesteuert werden. Bislang war das nur eine Idee. Erstmals können jetzt Wissenschaftler aus Göttingen, Heidelberg und Karlsruhe belegen, dass die Idee funktioniert.Ohrmuskeln machen mobil: Neuartige Mensch-Maschine-Schnittstelle - Mehr dazu

Assistenzroboter als Haushaltshilfe für Menschen mit köperlichem Handicap

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Forscherteam mit Assistenzroboter [23.10.2013] Ein neues Forschungsprojekt an der Hochschule Ravensburg-Weingarten wird sich im Verlauf der nächsten drei Jahre um die Frage kümmern, wie Menschen mit körperlichem Handicap im täglichen Leben geholfen werden könnte. Die Lösung liegt im Einsatz von Assistenzrobotern, also Robotern, die Menschen im Haushalt unterstützen.Assistenzroboter als Haushaltshilfe für Menschen mit köperlichem Handicap - Mehr dazu

Internetseite für Angehörige sehbehinderter Menschen gestartet

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Logo der Woche des Sehens 2013 [07.10.2013] Wenn die Sehfähigkeit nachlässt, hat das weitreichende Folgen. Auch für die Angehörigen ist das eine schwierige Situation – sie wollen helfen, wissen aber oft nicht wie. Anlässlich der Woche des Sehens 2013 vom 8. Bis 15. Oktober haben drei Selbsthilfeorganisationen eine Internetseite mit Tipps für Angehörige sehbehinderter Menschen gestartet.Internetseite für Angehörige sehbehinderter Menschen gestartet - Mehr dazu

Sichere Navigation für sehgeschädigte Menschen

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Erklärung des Navigationssystems [06.09.2013] Das Projekt „A Mobility and Navigational Aid for Visually Impaired Persons“ will sehgeschädigten Menschen durch computerunterstütztes Sehen helfen, neue Umgebungen zu erkunden.Sichere Navigation für sehgeschädigte Menschen - Mehr dazu

Mein Leben mit der außerklinischen Intensivpflege

Plötzlich ist ein Mensch auf intensivmedizinische Pflege angewiesen, muss beatmet oder künstlich ernährt werden. Ist so etwas auch ambulant in der eigenen Häuslichkeit möglich? Ja – dank medizinischem Fortschritt, innovativer Technologien und speziell ausgebildeter Fachkräfte ist die Versorgung in den eigenen vier Wänden eine echte Alternative zur Klinik oder zum Pflegeheim.Mein Leben mit der außerklinischen Intensivpflege - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!