Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. Magazin & MediaCenter. REHACARE Magazin. Glück.

Freizeit & Kultur

Freizeit & Kultur

 
 

So tickt ... Kyle Maynard!

Foto: Kyle Maynard vor dem Kilimandscharo; verlinkt zu Das Leben in vollen Zügen genießen, das will der Motivationstrainer Kyle Maynard. Mit REHACARE.de sprach der Amerikaner über seinen Traum der Armee beizutreten, seine Erfahrungen auf dem Kilimandscharo und darüber, dass seine Eltern nie zugelassen haben, dass seine Behinderung sein Leben kontrolliert.So tickt ... Kyle Maynard! - Mehr dazu

So tickt ... Angelika Mincke!

Foto: Frau mit roten Haaren im weißen Sessel ; verlinkt zu Angelika Mincke hat Humor. Auch Kleinigkeiten bringen sie zum Lachen. Die fröhliche EU-Rentnerin hat aber auch eine nachdenkliche Seite. Mit REHACARE.de sprach sie über späte Erkenntnisse, ihre innere Mitte und einen guten Frikadellen-Ersatz.So tickt ... Angelika Mincke! - Mehr dazu

So tickt ... Conny Wenk!

Foto: Blode Frau; verlinkt zu Ihre Tochter ist ihre Muse. Conny Wenk fotografiert leidenschaftlich gerne Kinder jeden Alters und jeder Art. Der Fotografin und Autorin liegen vor allem Menschen mit Down-Syndrom sehr am Herzen. Mit REHACARE.de sprach Conny Wenk über den Sehfehler der Italiener und über ihren Wunsch, einmal die beste Großmutter der Welt zu werden.So tickt ... Conny Wenk! - Mehr dazu

So tickt ... Ottmar Miles-Paul!

Foto: Mann im Anzug und roter Krawatte Die Gleichstellung und Selbstbestimmung behinderter Menschen ist das große Ziel des Landesbehindertenbeauftragten Ottmar Miles-Paul. REHACARE.de sprach mit ihm über das Doppelkopfspielen, seine Angst vor einer Krise in Deutschland und darüber, wie alle Menschen gut und glücklich leben können.So tickt ... Ottmar Miles-Paul! - Mehr dazu

So tickt ... Bobby Brederlow!

Foto: Bobby Brederlow Er wurde schon mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, gewann eine Goldene Kamera und sogar einen Bambi - die Rede ist von Bobby Brederlow, einem Schauspieler mit Down-Syndrom. Neben der Schauspielerei engagiert er sich für Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Auf REHACARE.de sprach er über seine Begeisterung fürs Malen und seinen Wunsch nach einem eigenen Pferd.So tickt ... Bobby Brederlow! - Mehr dazu

So tickt ... Heinrich Schrand!

Foto: Heinrich Schrand Knochenmarkspender sind rar gesät. Das weiß auch Heinrich Schrand, der die Deutsche Knochenmarkspenderdatei unterstützt. REHACARE.de sprach mit dem Pfleger außerdem über seine Leidenschaft für Mortorräder, Creme Brulée und glückliche Hochzeitstage. So tickt ... Heinrich Schrand! - Mehr dazu

Weltenbummler im Rolli: „Männer mit Kalaschnikows haben mich festgenommen“

Ferne Länder, fremde Kulturen – das sind die Herausforderungen, denen Andreas Pröve sich immer wieder mit Begeisterung stellt. Sein Rollstuhl behindert seine Abenteuerlust nicht, ganz im Gegenteil: Gerade weil es ihm viele Menschen nicht zutrauen, wagt er das scheinbar Unmögliche.Weltenbummler im Rolli: „Männer mit Kalaschnikows haben mich festgenommen“ - Mehr dazu

So tickt ... Harry Wijnvoord!

Foto: Mann mit Bart lächelt In den 90er Jahren verteilte er sowohl kleinere als auch höhere Gewinne in der beliebten Spielshow „Der Preis ist heiß!“. Heute engagiert sich Harry Wijnvoord im Verein Royal Fishing Kinderhilfe für lernschwache und ausgegrenzte Kinder. Auf REHACARE.de erzählte der begeisterte Angler außerdem von seinem Treffen mit Königin Beatrix und zahlreichen Reisen im Wohnmobil.So tickt ... Harry Wijnvoord! - Mehr dazu

Inklusionstreffen am Wörthersee

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[23.04.2012] 700 junge Menschen aus Klagenfurt und 400 Menschen mit Behinderung aus 6 Ländern lernen sich am 24. April bei einem Inklusionstreffen am Wörthersee kennen und werden vielleicht Freunde. Inklusionstreffen am Wörthersee - Mehr dazu

Mutter eines mehrfachbehinderten Sohnes: „Man sollte sich nicht Zuhause verstecken“

Egal ob Basketball oder Musicals – der Sohn von Ulrike Putze begeistert sich für Großveranstaltungen jeglicher Art. Deswegen bemüht sie sich auch, Tim den Besuch immer wieder zu ermöglichen. Nichts Ungewöhnliches? Ein bisschen vielleicht schon: Tim sitzt aufgrund einer Mehrfachbehinderung im Rollstuhl.Mutter eines mehrfachbehinderten Sohnes: „Man sollte sich nicht Zuhause verstecken“ - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!