Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Senioren.

Freizeit & Kultur

Freizeit & Kultur

 
 

Altersmediziner empfehlen Vitamin-D als Nahrungsergänzung

( Quelle: REHACARE.de )

[13.07.2012] Senioren ab 60 Jahren sollten täglich 800 sogenannte Internationale Einheiten Vitamin-D als Nahrungsergänzung zu sich nehmen. Das empfehlen Wissenschaftler der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie.Altersmediziner empfehlen Vitamin-D als Nahrungsergänzung - Mehr dazu

Sehen können, ohne Sehen zu können: „Jeder Sehbehinderte braucht individuell angepasste Hilfsmittel“

Wer nach einem Unfall oder altersbedingt nur über ein eingeschränktes Augenlicht verfügt, braucht verschiedene Hilfsmittel, um ein weitgehend normales Leben führen zu können. Welche genau gebraucht werden, ist abhängig von der individuellen Sehfähigkeit und müssen an die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden.Sehen können, ohne Sehen zu können: „Jeder Sehbehinderte braucht individuell angepasste Hilfsmittel“ - Mehr dazu

Senioren: Die fragen, die es angeht

Zu kleine Tasten, zu kleine Schrift: Das Design der neuen Kaffeemaschine oder des Mobiltelefons ist nicht immer gut durchdacht. Die Entwicklung vieler Produkte geht oft an den Nutzern vorbei. Vor allem Senioren können ein Lied davon singen. Die Senior Research Group aus Berlin will das nun ändern.Senioren: Die fragen, die es angeht - Mehr dazu

Bufdis sind Mangelware

Sie sind die neuen Zivis: Bufdis, engagierte Menschen jeden Alters und Geschlechts, die sich im Bundesfreiwilligendienst für verschiedene soziale Projekte einsetzen können. So weit, so gut. Aber wie wird diese Möglichkeit des sozialen Engagements angenommen? REHACARE.de machte sich in einem Seniorenheim vor Ort selbst ein Bild.Bufdis sind Mangelware - Mehr dazu

Rollatoren mit "Navi" und "Bordcomputer"

( Quelle: REHACARE.de )

[01.06.2012] Der von der Deutschen Seniorenliga initiierte Ideenwettbewerb "Stil:sicher unterwegs" verzeichnet schon in der Startphase eine rege Teilnahme mit innovativen Ideen. Gesucht werden Ideen für Rollatoren der Zukunft.Rollatoren mit "Navi" und "Bordcomputer" - Mehr dazu

Ältere Menschen haben Rechte

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[25.04.2012] In der Landesvertretung der Freien Hansestadt Bremen in Berlin fand nun eine Diskussionsveranstaltung zum Thema Altersdiskriminierung statt. Das Deutsche Institut für Menschenrechte hatte für die Veranstaltung hochkarätige Gäste eingeladen.Ältere Menschen haben Rechte - Mehr dazu

Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege vermeiden

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[11.04.2012] Freiheitsentziehende Maßnahmen sind nach Ansicht der rheinland-pfälzischen Sozialministerin Malu Dreyer ein schwerer Eingriff in die Rechte eines pflegebedürftigen Menschen. Deshalb hat das Sozialministerium bereits vor einigen Jahren eine landesweite Initiative für neue Wege und Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen auf den Weg gebracht. Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege vermeiden - Mehr dazu

Gemeinsam mit der BAGSO: Ja zum Alter!

( Quelle: REHACARE.de )

[30.03.2012] Die Messe REHACARE präsentiert bei der SenNova im Congress Center Hamburg vom 3. bis 5. Mai 2012 in Zusammenarbeit mit der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), Bonn, die Themeninsel „Mobil unterwegs“.Gemeinsam mit der BAGSO: Ja zum Alter! - Mehr dazu

Recht auf ein Einzelzimmer im Heim

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[08.03.2012] Der SoVD NRW (Sozialverband Deutschland, Landesverband Nordrhein-Westfalen) hat aus Anlass seines gestrigen Jahresempfangs ein Forderungspapier zur Novellierung des nordrhein-westfälischen Landesheim- und Landespflegegesetzes vorgelegt. Der Verband setzt sich darin für grundlegende Verbesserungen in der Pflege und für ein Recht auf ein Einzelzimmer im Heim ein.Recht auf ein Einzelzimmer im Heim - Mehr dazu

Kostenlose Broschüre zur Familienpflegezeit

( Quelle: REHACARE.de )

[07.03.2012] Die Deutsche Seniorenliga-Broschüre „Familienpflegezeit“ beantwortet die wichtigsten Fragen zur Familienpflegezeit für Arbeitnehmer und gibt wertvolle Tipps zur Entlastung pflegender Angehöriger.Kostenlose Broschüre zur Familienpflegezeit - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!