Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. Magazin & MediaCenter. REHACARE Magazin. Politik.

Freizeit & Kultur

Freizeit & Kultur

 
 

Erfolgreicher Start: Kampagne "Meine Reha – Mein Leben" mobilisiert bundesweit

Foto: Menschen halten Kampagnenflyer [06.08.2014] Rund 100 Tage nach Start der Kampagne "Meine Reha – Mein Leben" zieht die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e.V. (DEGEMED) eine positive Bilanz. "Unsere Forderungen für die Zukunft der Reha haben die Öffentlichkeit erreicht", sagt Christof Lawall, Geschäftsführer der DEGEMED. Erfolgreicher Start: Kampagne "Meine Reha – Mein Leben" mobilisiert bundesweit - Mehr dazu

Versorgungslücken durch Pflege-Lawine

Foto: Menschen beim VdK-Pressefrühstück [23.07.2014] Auf Nordrhein-Westfalen rollt eine Pflege-Lawine zu: Gibt es hierzulande bereits 550.000 pflegebedürftige Menschen, wird die Zahl der Betroffenen bis 2050 rasant ansteigen – auf voraussichtlich 930.000. Besonders drastisch fällt dabei die Zunahme von Demenzerkrankungen aus: Aktuellen Prognosen zufolge soll sich die Zahl der NRW-Bürger mit Demenz von 300.000 auf 600.000 im Jahr 2050 verdoppeln.Versorgungslücken durch Pflege-Lawine - Mehr dazu

Bildungsbericht setzt Impulse für Inklusion

Foto: Grundschulkinder mit Lehrerin vor Tafel [20.06.2014] Der am 13. Juni 2014 vorgestellte Bericht „Bildung in Deutschland 2014“ befasst sich in seinem Schwerpunkt mit dem Thema „Menschen mit Behinderungen im Bildungssystem“.Bildungsbericht setzt Impulse für Inklusion - Mehr dazu

Bildung: Inklusion ist gefährdet

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Schulklasse und Lehrerin [09.04.2014] Seit sich Deutschland vor fünf Jahren dazu verpflichtet hat, Schüler mit und ohne Behinderung gemeinsam zu unterrichten, wurde bei zehn Prozent mehr Schülern bis zur zehnten Klasse besonderer Förderbedarf festgestellt. Mehr als ein Viertel dieser Schüler besucht inzwischen eine reguläre Schule. Zugleich geht jedoch der Anteil der Kinder, die in Sonderschulen unterrichtet werden, nicht zurück. Bildung: Inklusion ist gefährdet - Mehr dazu

Elternassistenz: "Ein Menschenrecht auf Elternschaft"

Eltern werden ist nicht schwer, Eltern sein dagegen sehr. Menschen mit Behinderungen werden durch ihre Rolle als Mutter oder Vater oft zusätzlich gefordert. Immerhin haben Kinder viele Bedürfnisse, die erfüllt werden wollen. Was viele Eltern mit Behinderung nicht wissen: Sie haben das Recht auf Elternassistenz. Elternassistenz: "Ein Menschenrecht auf Elternschaft" - Mehr dazu

Unterschriften gegen den Kreislauf von Armut und Behinderung

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Übergabe der Unterschriften [04.09.2013] Über 38.444 Menschen haben die aktuelle Kampagne der Christoffel-Blindenmission (CBM) „Stopp den Kreislauf von Armut und Behinderung" unterstützt. Paralympics-Star Verena Bentele und Raul Krauthausen übergaben nun die Stimmen an die Parlamentarische Staatssekretärin Gudrun Kopp.Unterschriften gegen den Kreislauf von Armut und Behinderung - Mehr dazu

Krankenhausplan für bessere Versorgung von Senioren

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Hand eines älteren Menschen [14.08.2013] Die Etablierung des Krankenhausplans NRW 2015 ist ein Durchbruch für die Altersmedizin. Denn gerade sehr alte Patienten bedürfen eines ganzheitlichen Therapieansatzes. Krankenhausplan für bessere Versorgung von Senioren - Mehr dazu

Sozialverband VdK fordert mehr Geld für Rehabilitation

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Ulrike Mascher vom VdK [24.07.2013] "Rehabilitation muss uneingeschränkt gefördert werden." Das fordert Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, anlässlich aktueller Medienberichte, nach denen die Zahl der Arbeitnehmer, die eine Reha in Anspruch nehmen, drastisch gestiegen sei.Sozialverband VdK fordert mehr Geld für Rehabilitation - Mehr dazu

Hubert Hüppe begrüßt Ankündigung von SAP

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Hubert Hüppe [22.05.2013] Der Beauftragte für die Belange behinderter Menschen, Hubert Hüppe, lobt das Engagement des Walldorfer Softwareunternehmens SAP in den kommenden Jahren hunderte Autisten zu Softwaretestern und Programmierern auszubilden.Hubert Hüppe begrüßt Ankündigung von SAP - Mehr dazu

Ein Abkommen für ganzheitliche Inklusion

Im Dezember 2006 wurde die UN-Konvention von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Am 3. Mai 2008 trat sie in Kraft. Knapp ein Jahr später wurde das „Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“, so der offizielle Titel, auch für Deutschland verbindlich.Ein Abkommen für ganzheitliche Inklusion - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!