Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Politik.

Freizeit & Kultur

Freizeit & Kultur

 
 

Bessere Wohnraumförderung in Niedersachsen

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[18.09.2012] Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen begrüßt die Aufstockung des niedersächsischen Wohnraumförderprogramms um 10 Millionen auf jetzt fast 50 Millionen Euro und die damit verbundenen Signale.Bessere Wohnraumförderung in Niedersachsen - Mehr dazu

Neue Rechtsprechung zu Unterkunftskosten

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[18.09.2012] Aufgrund der aktuellen Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (BSG) können Kosten für Unterkunft und Heizung bei im Haushalt der Eltern lebenden grundsicherungsberechtigten Kindern nur übernommen werden, wenn zwischen den Eltern und ihrem Kind ein wirksamer Mietvertrag geschlossen wurde. Darauf weist der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen hin.Neue Rechtsprechung zu Unterkunftskosten - Mehr dazu

Bundesfamilienministerin besucht Paralympisches Jugendlager

( Quelle: REHACARE.de )

[03.09.2012] Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder, besuchte am Freitag das Paralympische Jugendlager der Deutschen Behindertensportjugend in London. Kristina Schröder traf sich als Schirmherrin vor Ort mit Athleten.Bundesfamilienministerin besucht Paralympisches Jugendlager - Mehr dazu

Erläuterungen zum Heimgesetz in Leichter Sprache

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[31.08.2012] Die Erläuterungen zum niedersächsischen Heimgesetz in Leichter Sprache sind da. Die Broschüre weist mehrere Besonderheiten auf. So ist zum Beispiel zum ersten Mal ein Text nicht einfach in Leichte Sprache übersetzt worden, sondern wird sein Inhalt in Leichter Sprache erläutert, heißt es vonseiten des niedersächsischen Landesbehindertenbeauftragten Karl Finke. Erläuterungen zum Heimgesetz in Leichter Sprache - Mehr dazu

Newsletter Teilhabe gestalten jetzt auf neuer Plattform zur Inklusion

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[31.08.2012] Der Newsletter "Teilhabe gestalten" des rheinland-pfälzischen Sozialministeriums ist vor kurzem erschienen und wird nun auf der neuen Internetseite des Ministeriums zur Inklusion präsentiert.Newsletter Teilhabe gestalten jetzt auf neuer Plattform zur Inklusion - Mehr dazu

Und wieder fließt Geld für Sondereinrichtungen

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[29.08.2012] In einer Presseinformation verkündet die baden-württembergische Sozialministerin Katrin Altpeter stolz und sogar mit Bezug auf die UN-Konvention, dass das Sozialministerium zur Förderung von Investitionen in Behinderteneinrichtungen in einer zweiten Tranche 5,6 Millionen Euro bereit stellt.Und wieder fließt Geld für Sondereinrichtungen - Mehr dazu

Grüne: Wahlrecht für alle Behinderten

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[27.08.2012] Nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Bundeswahlgesetz vom 25. Juli 2012 steht erneut eine Reform des Bundeswahlrechts an. Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag drängt darauf, dass das Wahlrecht für alle Menschen mit Behinderungen gewährleistet sein muss.Grüne: Wahlrecht für alle Behinderten - Mehr dazu

Wahlhilfebroschüre in Niedersachsen vorgelegt

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[26.08.2012] Im Vorfeld der Landtagswahlen in Niedersachsen am 20. Januar 2013 wurde jetzt in Hannover eine Wahlhilfebroschüre vorgelegt, die zur Teilnahme an der Abstimmung ermutigen soll. Die Broschüre entspricht den Anforderungen der Leichten Sprache.Wahlhilfebroschüre in Niedersachsen vorgelegt - Mehr dazu

Hubert Hüppe wieder im Deutschen Bundestag

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[21.08.2012] Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung Hubert Hüppe ist seit 16. August wieder Mitglied des Bundestages. Er rückte für einen verstorbenen Kollegen in das Parlament nach, nachdem er bei der letzten Bundestagswahl nicht den direkten Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag geschafft hatte. Hubert Hüppe wieder im Deutschen Bundestag - Mehr dazu

Verstöße gegen Gleichstellung in Berlin diskutiert

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[21.08.2012] Der Ausschuss für Gesundheit und Soziales hat zu Wochenbeginn als erster Fachausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses den vom Senat beschlossenen Verstößebericht des Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderung behandelt. Verstöße gegen Gleichstellung in Berlin diskutiert - Mehr dazu

 
 
 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.REHACARE.de