Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. Magazin & MediaCenter. REHACARE Magazin. Verkehrsmittel.

Freizeit & Kultur

Freizeit & Kultur

 
 

Fernbuslinien ohne mobilitätseingeschränkte Fahrgäste?

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[07.01.2012] Über drei Monate hat das Bundesverkehrsministerium gebraucht, um sich mit der Stellungnahme des Bundesrates vom 23. September zur Novelle des Personenbeförderungsgesetzes auseinanderzusetzen. Das Ergebnis ist nach Ansicht des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderter denkbar dürftig.Fernbuslinien ohne mobilitätseingeschränkte Fahrgäste? - Mehr dazu

Fernbusverkehr muss barrierefrei werden

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[29.12.2011] Um die Mobilität behinderter Menschen zu verbessern, treten die rheinlandpfälzische Sozialministern Malu Dreyer und der Landesbehindertenbeauftragte Ottmar Miles-Paul dafür ein, dass der Fernbusverkehr in Deutschland zukünftig barrierefrei wird.Fernbusverkehr muss barrierefrei werden - Mehr dazu

Bus-Kneeling - automatisch oder bei Bedarf?

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[28.12.2011] Die Berliner Verkehrsbetriebe wollen mit einem Test herausfinden, ob ihre mit einem automatischen Kneeling ausgerüsteten Busse künftig diese Einstiegshilfe nur noch nach Bedarf einsetzen könnten. In ihrer Mobilität eingeschränkte Fahrgäste befürchten, dass sich der Busverkehr für sie verschlechtern würde. Bus-Kneeling - automatisch oder bei Bedarf? - Mehr dazu

Billigflieger wegen Diskriminierung vor Gericht

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[11.12.2011] Easyjet muss sich jetzt vor einem französischen Gericht verantworten, weil behinderten Passagieren die Beförderung verweigert wurde. Der Billigflieger war aus diesem Grund mehrfach unter Kritik geraten, da Betroffene eine derartige Diskriminierung nicht länger hinnehmen wollen. Billigflieger wegen Diskriminierung vor Gericht - Mehr dazu

Bewusstsein für barrierefreien Busverkehr geschärft

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[09.12.2011] Auf Initiative des Bundesverbandes Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) trafen sich vor kurzem Verkehrsfachleute und Verbandsvertreter im Berliner Hauptbahnhof zu einem Workshop.Bewusstsein für barrierefreien Busverkehr geschärft - Mehr dazu

Mainzer Südbahnhof wird barrierefrei umgebaut

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[07.12.2011] Rechtzeitig zum Nikolaustag erhielten die Behindertenbeauftragte der Stadt Mainz Marita Boos-Waidosch und die Vorsitzende des Mainzer Behindertenbeirates Ursula Wallbrecher die Nachricht, dass der Mainzer Südbahnhof nun endlich barrierefrei umgebaut wird. Mainzer Südbahnhof wird barrierefrei umgebaut - Mehr dazu

Barrierefreiheit: Sicherheit ohne Verunsicherung

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[22.11.2011] Die sichere Beförderung von Menschen mit Behinderung steht im Mittelpunkt des 1. Forums Mobilität für Menschen mit Behinderung, das heute in Berlin begonnen hat. Barrierefreiheit: Sicherheit ohne Verunsicherung - Mehr dazu

BSK fordert Befreiung von der Luftverkehrssteuer

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[22.11.2011] Die umstrittene Luftverkehrssteuer soll nach dem nun vorliegenden Referentenentwurf des Bundesministeriums der Finanzen ab 1. Januar 2012 verringert werden. Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) fordert in diesem Zusammenhang die Befreiung von der Luftverkehrssteuer für Menschen mit Behinderung.BSK fordert Befreiung von der Luftverkehrssteuer - Mehr dazu

Kostenloses Blindenmobil unterstützt Blinde im Rhein-Main-Gebiet

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

[15.11.2011] Gestern ist der Startschuss für das erste Blindenmobil im Rhein-Main-Gebiet gefallen. Der Fahr- und Begleitservice für blinde und stark sehbehinderte Menschen bietet dem Fahrgast nicht nur Mobilität, sondern vor allem Unterstützung in unbekannten Lebenssituationen: und zwar völlig kostenlos. Kostenloses Blindenmobil unterstützt Blinde im Rhein-Main-Gebiet - Mehr dazu

Fahrsicherheitstraining für Rollstuhlfahrer

( Quelle: REHACARE.de )

[26.10.2011] "Mobil? Aber klar!" So lautete das Motto des ersten Fahrsicherheitstrainings für mobilitätseingeschränkte Unfallverletzte, das die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) jetzt als Pilotprojekt gestartet hat.Fahrsicherheitstraining für Rollstuhlfahrer - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!