Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. Magazin & MediaCenter. REHACARE Magazin. Interviews.

Frauen & Kinder

Frauen & Kinder

 
 

So tickt ... Michael Herold!

Foto: Michael Herold; verlinkt zu Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Menschen zu zeigen, dass Barrieren fast immer nur in unseren Köpfen existieren. Michael Herold würde dies am liebsten der ganzen Menschheit begreiflich machen. Bis es soweit ist, lässt er sich jedenfalls von keinerlei Grenzen aufhalten. Warum die Welt sein Wohlfühlort ist und was er heute seinem jüngeren Ich sagen würde, erzählt er auf REHACARE.de.So tickt ... Michael Herold! - Mehr dazu

So tickt ... Andrea Krallinger!

Foto: Andrea Krallinger; verlinkt zu „Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag“ – Andrea Krallinger lacht nicht nur viel. Die Grundschullehrerin ist außerdem eine Self-Made-Woman, die sich und ihr Leben selbst in die Hand nimmt. Welche Rolle dabei Fotografie, ein Pony und große Weisheit spielen, erzählt sie auf REHACARE.de.So tickt ... Andrea Krallinger! - Mehr dazu

Leichtathlet: „Natürlich geht es mir auch um Erfolgserlebnisse“

Höher, schneller, weiter – so könnte das Motto von Sebastian Kröger für sein sportliches Engagement lauten. Als Lagerarbeiter der Norderstedter Werkstätten findet der 26-Jährige seinen Ausgleich in zahlreichen Sportarten. Nach einigen Erfolgen nimmt er nun an den Sommerspielen Special Olympics in Düsseldorf teil.Leichtathlet: „Natürlich geht es mir auch um Erfolgserlebnisse“ - Mehr dazu

So tickt ... Julia Probst!

Foto: Julia Probst; verlinkt zu Energisch und engagiert: Julia Probst hat eine klare Meinung zu den Themen Barrierefreiheit, Inklusion und Vielfalt. Und wenn nötig, vertritt und verteidigt sie ihre Position sehr selbstbewusst. Wie die selbsternannte Barrierefreiheitsaktivistin Zugfahren findet und mit welchen Antworten sie trotzdem nicht alles verrät, erfahren Sie auf REHACARE.de.So tickt ... Julia Probst! - Mehr dazu

So tickt ... Nadine Lormis!

Foto: Nadine Lormis; verlinkt zu Als Kind der Küste träumt sie vom Haus am Meer: Online-Redakteurin Nadine Lormis weiß, wo ihre Wurzeln liegen. Und spricht jemand unangemessen oder abfällig über Menschen mit Behinderung, schrillen ihre Alarmglocken. Denn soziale Ungerechtigkeiten jeder Art sind ihr ein Dorn im Auge. Was ihr sonst noch wichtig ist und warum ein Elefant noch fehlt zu ihrem Glück, erzählt sie auf REHACARE.de.So tickt ... Nadine Lormis! - Mehr dazu

So tickt ... Laura Gehlhaar!

Foto: Laura Gehlhaar; verlinkt zu Weder Heldin, noch Opfer – Laura Gehlhaar möchte nicht ausschließlich auf ihren Rollstuhl reduziert und in eine Schublade gesteckt werden. Dafür hat die Schauspielerin und Texterin viel zu viele andere Eigenschaften und Fähigkeiten zu bieten. Auf REHACARE.de erzählt sie, warum ein Burger als letzte Mahlzeit für sie perfekt wäre und warum sie gerne mit Batman verheiratet wäre.So tickt ... Laura Gehlhaar! - Mehr dazu

So tickt ... Hans-Peter Durst!

Foto: Hans-Peter Durst; verlinkt zu Durch den Dreiradsport fand er zurück in ein aktives Leben: Hans-Peter Durst ist Ausdauersportler mit Leidenschaft. Sein Engagement geht aber auch über den Sport hinaus. Ob Mutmacher oder Telefonseelsorger – er liebt es, für andere Menschen da zu sein. Einen guten Tropfen Wein weiß er ebenso zu schätzen. Was ihm im Leben sonst noch am Herzen liegt, erzählt er auf REHACARE.de.So tickt ... Hans-Peter Durst! - Mehr dazu

So tickt ... Aleksander Knauerhase!

Foto: Aleksander Knauerhase; verlinkt zu Positiv denken! Nach diesem Prinzip lebt Aleksander Knauerhase. Deswegen ist es ihm auch sehr wichtig, wie die Gesellschaft Menschen mit Behinderung, speziell Autisten, wahrnimmt. Er weist auf Stärken hin statt Schwächen zu betonen. Welche Projektideen er noch verwirklichen will und warum er gerne ein Therapietier wäre, erzählt er auf REHACARE.de.So tickt ... Aleksander Knauerhase! - Mehr dazu

Senioren-Models: „Die Präsenz prägt unser Bild vom Alter“

Lebenslustig und souverän – so präsentieren sich zunehmend mehr Firmen in der Werbung. Aber wenn die Werbekampagne eine reife Zielgruppe ansprechen soll, tun sich viele noch schwer mit den Bildern vom Alter, die sie im Kopf haben. Werbemodels im ähnlichen Alter sind dann gefragt, denn nur sie bieten die nötige Identifikation. Doch gibt es überhaupt Models jenseits der 50?Senioren-Models: „Die Präsenz prägt unser Bild vom Alter“ - Mehr dazu

"Schriftdolmetscher unterstützen bei einer gleichberechtigten Kommunikation"

Foto: Birgit Nofftz mit Spracherkennungsmaske Wenn hörbehinderte oder gehörlose Menschen nicht mit Hilfe von Gebärdensprache kommunizieren können oder wollen, gibt es noch eine andere Alternative für sie: Sogenannte Schriftdolmetscher bringen gesprochene Worte in Textform auf Papier, Bildschirm oder Leinwand. REHACARE.de fragte beim Bundesverband der Schriftdolmetscher Deutschlands e.V. nach und bekam einen kleinen Einblick ins Berufsbild."Schriftdolmetscher unterstützen bei einer gleichberechtigten Kommunikation" - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!