Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. Magazin & MediaCenter. REHACARE Magazin.

Aktuelles

Fitness-Spiel für Menschen mit Behinderung

Foto: Frau beim IT-basierten Fitnesstraining [04.02.2015] Moderne IT kann das Fitnesstraining von Menschen mit körperlichen Einschränkungen abwechslungsreicher machen. Aber was wird genau benötigt? Diese Frage hat Fraunhofer Menschen mit einer Contergan-Schädigung gestellt. In enger Zusammenarbeit ist ein IT-basiertes Fitnesstraining entstanden, das die Nutzer durch spieltypische Elemente motiviert.Fitness-Spiel für Menschen mit Behinderung - Mehr dazu

Schlaganfall: Neuer Ansatz für die Therapie

Foto: Blutgerinnsel [04.02.2015] Die Blockade eines Entzündungsproteins verringert die Folgeschäden nach einem Schlaganfall drastisch. Das konnten Wissenschaftler der Universität Würzburg jetzt zeigen. Ihre Entdeckung könnte die Behandlung von Schlaganfallpatienten deutlich verbessern.Schlaganfall: Neuer Ansatz für die Therapie - Mehr dazu

"e-Dura"-Implantat könnte Lähmungserscheinungen aufheben

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: e-Dura Implantat zwischen zwei Fingern [21.01.2015] Das flexible "e-Dura"-Implantat könnte Personen mit Lähmungserscheinungen infolge eines verletzten Rückenmarks helfen. Die Prothese wurde von Forschern der École Polytechnique Fédérale de Lausanne entwickelt und punktet vor allem mit ihrer Elastizität. e-Dura gleicht optisch einem fingerlangen Stück Plastikfolie und ist von feinen Metallfäden, die als elektrische Leiter fungieren, durchzogen. "e-Dura"-Implantat könnte Lähmungserscheinungen aufheben - Mehr dazu

Die Versorgung auf dem Land neu erfinden

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Arzt hält Schild mit Beschriftung Landarzt gesucht [19.01.2015] Sinkende Einwohnerzahlen und eine daraus resultierende schwindende Versorgung stellen als Auswirkungen des demografischen Wandels viele ländliche Regionen vor große Herausforderungen. Erfinderische Menschen entwickeln aus der Not heraus neue Versorgungsangebote – und stoßen auf eine Vielzahl von Hürden. Rechtliche Freiräume und eine gezieltere Förderung sind notwendig. Die Versorgung auf dem Land neu erfinden - Mehr dazu

Forscher belegen: Senioren ist Kuscheln wichtiger als Sex

Foto: Älterer Mann küsst seine Frau [12.01.2015] Im höheren Lebensalter bleibt die sexuelle Zufriedenheit stabil. Zudem hat Zärtlichkeit im Vergleich zur Sexualität im Alltag älterer Paare eine höhere Priorität. Zu diesen Ergebnissen kommt ein Wissenschaftlerteam der Universitätsmedizin Rostock, der Queen Mary University of London, Barts and the London School of Medicine and Dentistry bei der Untersuchung verheirateter älterer Männer und Frauen.Forscher belegen: Senioren ist Kuscheln wichtiger als Sex - Mehr dazu

Beckenrand-Warnsystem für blinde Schwimmer

Beckenrand-Warnsystem für blinde Schwimmer [09.01.2015] Wenn blinde Schwimmer den Beckenrand erreichen, dabei zufällig ihre Hand vorn ist und ihn berührt, haben sie Glück. Es ist aber auch oft so, dass sie mit dem Kopf zuerst an der Wand anstoßen und sich bei dieser Kollision verletzen. Selbst erfahrenen blinden Schwimmern kann das passieren. Der Fachbereich Schwimmen der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig will das nun ändern.Beckenrand-Warnsystem für blinde Schwimmer - Mehr dazu

Typ-1-Diabetes: Fr1da-Früherkennungsstudie für alle Kinder in Bayern gestartet

Foto: Logo der Fr1da-Studie [05.01.2015] Am 1. Januar startete die Fr1da-Studie, ein Screening-Projekt in Bayern zur Früherkennung von Typ-1-Diabetes bei Kindern. Ziel ist es, durch eine frühe Diagnose die betroffenen Kinder bestmöglich zu behandeln. Nach einer im Herbst 2014 erfolgreich verlaufenen Testphase beginnt nun die reguläre Studie. Bayernweit haben sich bereits mehr als 200 Kinderarztpraxen dem Projekt angeschlossen.Typ-1-Diabetes: Fr1da-Früherkennungsstudie für alle Kinder in Bayern gestartet - Mehr dazu

Neue Erkenntnisse über die Netzhaut des Auges nutzen

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Drachen mit ungewöhnlichen Motiven [10.12.2014] Eine Studie der Universität Tübingen zeigt, wie differenziert Sehinformationen ans Gehirn geleitet werden. Die neuen Erkenntnisse könnten helfen, Kameras wie auch Sehprothesen weiter zu entwickeln. Neue Erkenntnisse über die Netzhaut des Auges nutzen - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen