19.09.2014

Thomashilfen für Körperbehinderte GmbH & Co. Medico KG

Allianz für therapeutischen Schlaf - neu gegründet

Mit der Gründung des "Deutschen Forums für Therapeutischen Schlaf" (FTS) hat Thomashilfen-Geschäftsführer Wilfried Thomas gemeinsam mit seinen Beiräten einen wichtigen Impuls für die Pflege gegeben: Die Lebensqualität und die Gesundheit behinderter, kranker und pflegebedürftiger Menschen im Heim und zu Hause lässt sich deutlich verbessern – durch die therapeutische Wirkung von Schlaf. Der erste Schritt zu einem weltweiten Netzwerk ist getan.


Einfach und effektiv: Erholsamer Schlaf


Fachleute aus unterschiedlichen Bereichen mit einem gemeinsamer Nenner: das Bewusstsein für die therapeutische Wirkung von Schlaf für behinderte und kranke Menschen im Heim und zu Hause aufzubauen und zu stärken.


Denn die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Vier von zehn Menschen über 65 Jahren in Deutschland leiden unter Schlafstörungen. Ist eine Krankheit wie Demenz oder Parkinson im Spiel, dann steigt der Prozentsatz rapide an. Ebenso bei behinderten Kindern oder Rollstuhlfahrern.


Die gute Nachricht für all diese Menschen ist ebenso so einfach wie effektiv: erholsamer Schlaf. Keine Medikamente, keine Nebenwirkungen. Und ein positiver Nebeneffekt: Der Volksgesundheit ist geholfen, die Kosten werden gesenkt. Um die Vision zur Realität werden zu lassen, braucht es nationale und internationale Netzwerke, die sich regelmäßig austauschen, laufend neue Forschungsergebnisse veröffentlichen und den Nutzen des Schlafes in der Pflege verdeutlichen.


In Bremervörde wurden die Weichen gestellt: "Die Gespräche waren sehr offen, sehr kreativ und vom Willen geprägt, Grundsätzliches zu ändern." Ein positives Fazit von Wilfried Thomas zum ersten Treffen des Beirats.


Zeit des Erwachens
Interview mit Wilfried Thomas zur Allianz für therapeutischen Schlaf


Sie sagen "Gesunder Schlaf ist Therapie". Wie kann gesunder Schlaf erreicht werden und Therapieerfolg aussehen?


Durch schlechten Schlaf nehmen Körper und Seele Schaden. Regeneration,
Heilung, Wachstum sowie Gene, die für Entzündungen, Immunabwehr und Stressreaktionen zuständig sind – all das funktioniert nicht mehr so, wie es soll. Und dieser negative Prozess wird beschleunigt, wenn die Gesundheit ohnehin schon angegriffen ist. Guter Schlaf bewirkt genau das Gegenteil: Stoffwechsel, Kreislauf und kognitive Leistung verbessern sich. Auch bei Demenzkranken, Parkinsonkranken, Schmerzpatienten, behinderten Kindern, ja sogar Dekubituspatienten ist eine schlaftherapeutische Wirkung belegt. Was auffällt: bei mehr als 75 Prozent der Betroffenen reicht schon die Nutzung der Eigenbewegung für eine Verbesserung ihrer Schlafintensität


Was war und ist die Vision des Unternehmens beziehungsweise seines Geschäftsführers?

Thomashilfen ist Pionier mit jahrzehntelanger Vergangenheit. Ideen für mehr Lebensqualität – das war und ist unser Leitmotiv. Wir haben die Initiative ergriffen zu einer Zeit, als Hilfsmittel für behinderte und pflegebedürftige Menschen rar waren.
Seit über 40 Jahren forschen, entwickeln und produzieren wir nun schon hochwertige und hilfreiche Produkte. Als mittelständisches Familienunternehmen sind wir flexibel genug, um schnell und kreativ auf neue Erkenntnisse und neue Ideen reagieren zu können. Wir waren Pionier und wir sind immer wieder Pionier. Oft mit hohem Risiko, aber nur so lassen sich richtungsweisende Konzepte für eine ganze Branche entwickeln – und das weltweit. 


Wie weit ist Deutschlands Pflegebranche von gesundem Schlaf entfernt?


Wir sind auf einem guten Weg. Mit Partnern, die sich im Deutschen Forum für therapeutischen Schlaf engagieren. Mit vielen stationären Pflegeeinrichtungen auf unserer Thevo-Liste für gesunden Schlaf. Es ist eine Zeit des Erwachens. Die Branche braucht neue Konzepte und Pioniere. Und sie braucht Pflegekräfte, die ihren Beruf – besser: ihre Berufung – gerne ausüben. Weil er attraktiv ist und weniger Stress mit sich bringt, wenn Pflegebedürftige besser schlafen. Mit dem Forum wollen wir unseren Beitrag zur Veränderung der Pflege leisten. Und freuen uns über jeden, der sich für unsere Idee begeistern lässt.


"Gesunder Schlaf ist Therapie ohne Nebenwirkungen"