Alzheimer Forschung Initiative e.V. schreibt Kurt Kaufmann-Preis aus

05.10.2015
Foto: Im Labor

Der Namensgeber des Preises, Kurt Kaufmann, war an Alzheimer erkrankt (Symbolbild); © panthermedia.net/ Monkeybusiness Images

Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) schreibt den Kurt Kaufmann-Preis zum zweiten Mal aus. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Er richtet sich an junge Wissenschaftler bis zu sechs Jahren nach der Promotion. Ausgezeichnet wird die Fortführung einer Forschungsarbeit, zum Thema "Pathophysiologische Mechanismen der Alzheimer-Krankheit".

Der Wissenschaftliche Beirat begutachtet die eingehenden Förderungsanträge und wählt den Preisträger aus. Den Vorsitz hat Prof. Thomas Arendt, Leiter des Paul-Flechsig-Institut für Hirnforschung der Universität Leipzig.

Die Vergabe des Kurt Kaufmann-Preises der Alzheimer Forschung Initiative e.V. erfolgt im März 2016. Das Preisgeld kann für alle Aufwendungen verwendet werden, die im Rahmen der Fortführung der Forschungsarbeit entstehen und nicht durch andere Träger abgedeckt werden.

Einsendeschluss ist Montag, der 30. November 2015. Fragen zur Antragstellung beantwortet Linda Thienpont unter 0211 - 86 20 66 23 oder per E-Mail an forschung@alzheimer-forschung.de.

REHACARE.de; Quelle: Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Mehr über die AFI unter: www.alzheimer-forschung.de