Foto: Schlaganfall-Einsatzmobil (STEMO); Copyright: Charité – Universitätsmedizin Berlin

Weniger Spätfolgen bei mobiler Schlaganfalltherapie?

22.08.2016

Bei der Versorgung eines Schlaganfallpatienten zählt jede Minute. Im spezialisierten Schlaganfall-Einsatzmobil (STEMO) können notwendige Therapien, beispielsweise eine Thrombolysetherapie, bereits im Rettungswagen eingeleitet werden. Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin haben jetzt untersucht, ob dieser Zeitgewinn zu einer verbesserten Prognose führt.
Mehr lesen
Foto: Frau geht über eine gewellte Matte während der Physiotherapie; Copyright: panthermedia.net/Arne Trautmann

Physiotherapie: Muster im menschlichen Gang erkennen

19.08.2016

Therapeutische Einrichtungen und Rehabilitationszentren müssen meist eine große Anzahl an Patienten in möglichst kurzer Zeit kosteneffizient analysieren und behandeln. Die FH St. Pölten entwickelt im Projekt "IntelliGait" Werkzeuge zum automatisierten Erkennen von Mustern in Ganganalyse-Daten, um Physiotherapeutinnen und -therapeuten die Arbeit zu erleichtern und die Therapien zu unterstützen.
Mehr lesen
Foto: Dr. Saskia Jünger und Professor Dr. Nils Schneider bei einer Fallbesprechung mit einem Hausarzt; Copyright: MHH/Kaiser

Am Lebensende gut versorgt

17.08.2016

Schwerkranke Patienten bis zu ihrem Lebensende zu versorgen – das ist eine Kernaufgabe der Allgemein- und Familienmedizin. Wie Hausärzte diese Aufgabe erfüllen können und welches Verbesserungspotenzial es gibt, das erkundet ein Forscherteam der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).
Mehr lesen
Foto: Zwei Jungs und zwei Mädchen sitzen im Wald und lachen; Copyright: panthermedia.net/londondeposit

Neue Behandlungsansätze für Kinder mit ADHS

15.08.2016

Für Kinder mit ADHS, dem Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom (ADHS), bietet das Zentrum für Psychologische Psychotherapie (ZPP) der Universität Heidelberg im August erneut das "Sommertherapiecamp" an. Es ist die dritte Veranstaltung dieser Art, nachdem das Camp in einer zweijährigen Modellphase erfolgreich etabliert wurde.
Mehr lesen
Foto: 3D-Wirbelsäulenanalyse; Copyright: Simi Reality Motion Systems

Wirbelsäulenanalyse in 3D: FH St. Pölten verbessert Verfahren für die Physiotherapie

01.08.2016

Um für Patientinnen und Patienten richtige Befunde zu erstellen, eine passende Therapie zu wählen und deren Erfolg zu messen, braucht es geeignete Verfahren. Für die Wirbelsäule werden hierbei 3D-Analysen mittels Videokameras eingesetzt. Der Studiengang Physiotherapie der FH St. Pölten hat ein solches Messsystem getestet und die Anwendungsfreundlichkeit erhoben.
Mehr lesen
Bild: Das Universitätsklinikum Heidelberg aus der Vogelperspektive; Copyright: Universitätsklinikum Heidelberg

Viele Schlaganfall-Patienten kommen zu spät für Lysetherapie in die Klinik

20.07.2016

Bei Verdacht auf Schlaganfall müssen Betroffene schnellstmöglich in ein Krankenhaus mit spezieller Schlaganfallstation, einer Stroke Unit, gebracht werden. Diesen Aufruf kann man nicht oft genug wiederholen, wie eine Studie unter Federführung der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg nun gezeigt hat.
Mehr lesen
Bild: Frau sitzt am Computer und hält sich schmerzenden Kopf; Copyright: panthermedia.net/Leung Cho Pan

DGS-PraxisRegister startet unabhängige Patientenplattform

18.07.2016

Mit "mein-Schmerz.de" eröffnet das DGS-PraxisRegister Schmerz ab Ende Juni 2016 eine Plattform für alle Schmerzpatienten in Deutschland - kostenlos und unabhängig von Versicherungsstatus und behandelndem Arzt.
Mehr lesen
Foto: Dagmar Marth

"Beim Peer Counseling bestimmen die Bedürfnisse des Patienten den Gesprächsverlauf"

28.04.2015

Die UN-Behindertenrechtskonvention fordert in Artikel 26 Unterstützung für Menschen mit Behinderung in Form von sogenannten Peers, die ebenfalls in ihrer Situation sind. Das Prinzip des Peer Counselings wird daher immer mehr umgesetzt. Auch die Dipl. Pädagogin Dagmar Marth berät seit neun Jahren sowohl ehrenamtlich als auch professionell Menschen mit Amputationen.
Mehr lesen