Besucher auf der REHACARE 2012

 
 

Bildergalerie

Klicken Sie auf die Pfeile rechts und links vom Bild und Sie bekommen weitere Bilder angzeigt. Für die Großansicht klicken Sie auf das Symbol rechts unten in der Ecke des Bildmotivs.

 
 
Foto: Vier junge Menschen
Dominik, Johanna, Rabia und Miriam

Miriam Zornow (22), Rabia Ertes (22), Johanna Schmidt (20) und Dominik Eßer (21) kommen aus Köln. Alle vier machen zurzeit eine Ausbildung als Gesundheitskrankenpfleger. „Wir sind zusammen mit dem Verband unserer Schule zur Messe angereist und wollen uns neue Hilfsmittel anschauen, die es bei uns im Verband nicht gibt.“
Foto: Vier junge Menschen
Dominik, Johanna, Rabia und Miriam

Miriam Zornow (22), Rabia Ertes (22), Johanna Schmidt (20) und Dominik Eßer (21) kommen aus Köln. Alle vier machen zurzeit eine Ausbildung als Gesundheitskrankenpfleger. „Wir sind zusammen mit dem Verband unserer Schule zur Messe angereist und wollen uns neue Hilfsmittel anschauen, die es bei uns im Verband nicht gibt.“
Foto: Zwei Männer
Stephan und Alexander aus Bremen

Stephan Frey (46) und Alexander Eisele (23) sind beide Sozialversicherungsfachangestellte aus Bremen. „Wir sind heute mit der Bahn angereist und es hat sehr gut geklappt. Jetzt sind wir auf der Suche nach neuen Hilfsmitteln.“
Foto: Zwei Männer
Stephan und Alexander aus Bremen

Stephan Frey (46) und Alexander Eisele (23) sind beide Sozialversicherungsfachangestellte aus Bremen. „Wir sind heute mit der Bahn angereist und es hat sehr gut geklappt. Jetzt sind wir auf der Suche nach neuen Hilfsmitteln.“
Foto: Mann mit grauen Haaren
Bob aus England

Der 57-Jährige Bob Hepple hatte eine lange Anreise. Extra für die Messe ist er aus England eingeflogen. „Ich bin schon zum fünften Mal bei der REHACARE und möchte mir vor allem neue Rollstühle und Hilfsmittel anschauen. Letztes Jahr gab es hier Produkte, die es bei uns noch nicht auf dem Markt gibt. Deswegen bin ich sehr auf Neuigkeiten gespannt.“
Foto: Mann mit grauen Haaren
Bob aus England

Der 57-Jährige Bob Hepple hatte eine lange Anreise. Extra für die Messe ist er aus England eingeflogen. „Ich bin schon zum fünften Mal bei der REHACARE und möchte mir vor allem neue Rollstühle und Hilfsmittel anschauen. Letztes Jahr gab es hier Produkte, die es bei uns noch nicht auf dem Markt gibt. Deswegen bin ich sehr auf Neuigkeiten gespannt.“
Foto: Mann und Frau
Claudia und Matthias aus Menden

Claudia Behr (41) und ihr Kollege Matthias Rediger (39) aus Menden im Sauerland waren schon oft auf der REHACARE. „Wir suchen vor allem nach Produktneuheiten und möchten uns zum Thema Qualitätsmanagement informieren“, sagt Rediger, Orthopädietechniker und Sicherheitsbeauftragter seines Unternehmens.
Foto: Mann und Frau
Claudia und Matthias aus Menden

Claudia Behr (41) und ihr Kollege Matthias Rediger (39) aus Menden im Sauerland waren schon oft auf der REHACARE. „Wir suchen vor allem nach Produktneuheiten und möchten uns zum Thema Qualitätsmanagement informieren“, sagt Rediger, Orthopädietechniker und Sicherheitsbeauftragter seines Unternehmens.
Foto: Frau und Mann
Ursula und Alfred aus Düsseldorf

Direkt aus Düsseldorf sind Ursula (62) und Alfred (65) Stölb. Das Rentnerpaar gehört zu den „alten Hasen“ unter den Messebesuchern: „Zum 16. Mal sind wir schon auf der REHACARE. Diesmal schauen wir nach einem Elektroantrieb für den Rollstuhl meiner Frau.“
Foto: Frau und Mann
Ursula und Alfred aus Düsseldorf

Direkt aus Düsseldorf sind Ursula (62) und Alfred (65) Stölb. Das Rentnerpaar gehört zu den „alten Hasen“ unter den Messebesuchern: „Zum 16. Mal sind wir schon auf der REHACARE. Diesmal schauen wir nach einem Elektroantrieb für den Rollstuhl meiner Frau.“
Foto: Junge mit Oma
Annegret und Justus

Annegret Bentleer (54) ist mit ihrem fünfjährigen Enkel Justus auf der REHACARE. „Vor allem möchte ich mich über Hilfsmittel und Rollstühle für meinen Enkel informieren. Als Kinderpflegerin sehe ich mich jedoch auch beruflich nach Produktneuigkeiten um.“
Foto: Junge mit Oma
Annegret und Justus

Annegret Bentleer (54) ist mit ihrem fünfjährigen Enkel Justus auf der REHACARE. „Vor allem möchte ich mich über Hilfsmittel und Rollstühle für meinen Enkel informieren. Als Kinderpflegerin sehe ich mich jedoch auch beruflich nach Produktneuigkeiten um.“
Foto: Eltern mit ihrer Tochter
Johanna, Nelli und Jan-Martin

Die dreijährige Johanna ist mit ihren Eltern Nelli und Jan-Martin Kleinkauf aus Paderborn nach Düsseldorf gekommen. „Uns interessieren heute Pflegebetten, Rollstühle und Aufzüge. Da wir nur einen Tag auf der REHACARE sein können, möchten wir so viele Stände wie möglich besichtigen.“
Foto: Eltern mit ihrer Tochter
Johanna, Nelli und Jan-Martin

Die dreijährige Johanna ist mit ihren Eltern Nelli und Jan-Martin Kleinkauf aus Paderborn nach Düsseldorf gekommen. „Uns interessieren heute Pflegebetten, Rollstühle und Aufzüge. Da wir nur einen Tag auf der REHACARE sein können, möchten wir so viele Stände wie möglich besichtigen.“
Foto: Zwei Männer
Per und Tom aus Dänemark

Per Kreuz (41) und Tom Mörch (49) sind aus Dänemark angeflogen. „Wir sind gerade angekommen und möchten uns allgemein informieren. Die REHACARE bietet uns die Möglichkeit, sich alle Neuigkeiten zu den Themen Rehabilitation und selbstbestimmtes Leben anzuschauen.“
Foto: Zwei Männer
Per und Tom aus Dänemark

Per Kreuz (41) und Tom Mörch (49) sind aus Dänemark angeflogen. „Wir sind gerade angekommen und möchten uns allgemein informieren. Die REHACARE bietet uns die Möglichkeit, sich alle Neuigkeiten zu den Themen Rehabilitation und selbstbestimmtes Leben anzuschauen.“
Bild: Mann mit seinen Söhnen
Ali mit Emiran und AhmedAli Intas (42) ist mit seinen zehnjährigen Zwillingssöhnen Emiran und Ahmed zur REHACARE gekommen. Sie sind in Eile, weil sie nur einen Tag auf der Messe sein können und möglichst viel sehen möchten. „Wir kommen aus Bad Kreuznahr und möchten uns umschauen, was es Neues auf dem Markt gibt.“
Bild: Mann mit seinen Söhnen
Ali mit Emiran und AhmedAli Intas (42) ist mit seinen zehnjährigen Zwillingssöhnen Emiran und Ahmed zur REHACARE gekommen. Sie sind in Eile, weil sie nur einen Tag auf der Messe sein können und möglichst viel sehen möchten. „Wir kommen aus Bad Kreuznahr und möchten uns umschauen, was es Neues auf dem Markt gibt.“
Foto: Frau im Rollstuhl
Elke aus Soest

Die 32-Jährige Elke kommt aus Soest. Für die REHACARE hat sie sich extra bis Samstag Zeit genommen: „Ich sehe mich nach interessanten Rollstühlen um. Besonders freue mich auf die Pimp my Rolli-Preisverleihung am Donnerstag. Nächstes Jahr mache ich bestimmt bei dem Wettbewerb mit!“
Foto: Frau im Rollstuhl
Elke aus Soest

Die 32-Jährige Elke kommt aus Soest. Für die REHACARE hat sie sich extra bis Samstag Zeit genommen: „Ich sehe mich nach interessanten Rollstühlen um. Besonders freue mich auf die Pimp my Rolli-Preisverleihung am Donnerstag. Nächstes Jahr mache ich bestimmt bei dem Wettbewerb mit!“
Foto: Frau mit Brille
Renate aus Duisburg

Renate Wolf aus Duisburg sucht nach neuen Stoma-Produkten für sich. „Leider muss ich gleich wieder fahren, deswegen möchte ich keine Zeit verlieren und mir die tollen Neuigkeiten auf der REHACARE anschauen“, sagt die 75-Jährige.
Foto: Frau mit Brille
Renate aus Duisburg

Renate Wolf aus Duisburg sucht nach neuen Stoma-Produkten für sich. „Leider muss ich gleich wieder fahren, deswegen möchte ich keine Zeit verlieren und mir die tollen Neuigkeiten auf der REHACARE anschauen“, sagt die 75-Jährige.