Bundesfamilienministerin besucht Paralympisches Jugendlager

Foto: Kristina Schröder im Paralympischen Jugendlager 

Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder, besuchte am Freitag das Paralympische Jugendlager der Deutschen Behindertensportjugend in London. Als Schirmherrin des Jugendlagers traf sich Kristina Schröder vor Ort mit Athleten.

"Vor den sportlichen Leistungen der Jungen und Mädchen ziehe ich meinen Hut", sagt Schröder. "Die Paralympics und das paralympische Jugendlager sind für mich ein klasse Beispiel dafür, wie unkompliziert und selbstverständlich Jugendliche mit und ohne Behinderung aus aller Welt zusammentreffen können. Das zeigt: Der Sport eignet sich hervorragend dazu, Kinder und Jugendliche für den internationalen Austausch zu begeistern."

Das 1. Paralympische Sommer Jugendlager der Deutschen Behindertensportjugend gab es vor genau 20 Jahren: 1992 in Barcelona. In London findet das 6. Jugendlager statt. Seit 1960 werden regelmäßig die Weltspiele für Behinderte ausgetragen. Die ersten Paralympics in der heutigen Form fanden 1976 statt. Seit 1992 sind sie organisatorisch mit den Olympischen Sommerspielen verbunden und werden jeweils drei Wochen danach am gleichen Ort veranstaltet.

Die 14. Paralympischen Sommerspiele werden vom 29. August bis 9. September 2012 in London ausgetragen. Etwa 4.200 Sportler aus 165 Nationen werden erwartet, womit die diesjährigen Spiele die meisten Teilnehmenden der Geschichte der Paralympics aufweisen. Während der Paralympics werden insgesamt.

Das Bundesfamilienministerium fördert die Integration jugendlicher Behinderter in die internationale Jugendarbeit in vielfältiger Weise. Dazu zählen unter anderem die internationalen Paralympischen Sommer Jugendcamps sowie ein erstmals von der Deutschen Behindertensportjugend organisiert und erfolgreich durchgeführtes Paralympisches Winter-Jugendlager 2010 in Kanada.

REHACARE.de; Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

- Mehr über die Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unter: www.bmfsfj.de