Das war ein Fest für alle: „Vielfalt der Generationen“

Foto: Mike Krüger singt 

Das größte Integrationsfest Deutschlands zog 24 000 Menschen in den LVR-Archäologischen Park Xanten. Auch Mike Krüger war mit dabei.

Der 14. "Tag der Begegnung" des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) im LVR-Archäologischen Park Xanten war ein voller Erfolg. Rund 24 000 Besucher sowie rund 200 Initiativen, Vereine und Organisationen, die sich als Aussteller beteiligten, feierten einen bunten Tag.

Gemeinsam setzten sie ein Zeichen für eine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung und ein besseres Miteinander. Der LVR feierte das Fest in diesem Jahr unter dem Motto "Vielfalt der Generationen".

Auf der Hauptbühne setzten "Roots&Routes", die "Jungen Dichter und Denker" und Mike Krüger Höhepunkte. Alle Acts zeigten passend zum Motto des Festes, wie Kunst, Tanz, Musik, Kultur und Humor die Generationen verbindet.

LVR-Direktorin Ulrike Lubek zog ein durchweg positives Resümee: "Der Tag der Begegnung hat es wieder bewiesen - die direkte Begegnung macht Inklusion erlebbar. Es wird deutlich, dass alle gewinnen können in einer Gesellschaft, die Vielfalt und Unterschiedlichkeit wertschätzt. Wir sind alle verschieden - haben alle verschiedene Kompetenzen, Talente oder Beeinträchtigungen. Aber gerade das ist es auch, was unser Zusammenleben interessant und bunt macht."

Lubek freute sich über die vielen positiven Rückmeldungen der Festgäste: "Es ist schön, dass der Tag der Begegnung so vielen Menschen Spaß gemacht hat und wir gemeinsam erleben konnten, wie sehr Begegnung unser Leben bereichert." Ein solches Fest gebe Energie und Ansporn für die Arbeit in den vielen sozialen Themenfeldern des LVR im Alltag.

Auch im nächsten Jahr feiert der LVR wieder einen Tag der Begegnung: Am 2. Juni 2012 im LVR-Archäologischen Park Xanten.

REHACARE.de; Quelle: LVR

- Mehr über den Landschaftsverband Rheinland unter: www.lvr.de