Demenz: Wer den Menschen versteht, kann ihn besser pflegen



Menschen mit Demenz können sich oft nicht mehr deutlich ausdrücken. Wenn sie ununterbrochen unverständliche Worte rufen oder sogar aggressiv auf ihre Umgebung reagieren, kann das für die Menschen, die sie pflegen, sehr schwierig sein. Wissenschaftler entwickeln deshalb Hilfestellungen, um den Umgang für beide Seiten zu erleichtern. Wichtigstes Werkzeug dabei: das Verständnis für den Menschen hinter der Krankheit.

Und Ihre Meinung? Diskutieren Sie über dieses Video!