Deutsche Schlaganfall-Hilfe verlieh den Motivationspreis

02.02.2015
Foto: Alexander Leipold, Jesko Dörrmann, Birte Karalus

Jesko Dörrmann (11) erhielt den 1. Preis in der Kategorie Kinder und freute sich mit dem Ringen-Weltmeister Alexander Leipold und Moderatorin Birte Karalus; © Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe/Werner Krueper

In Berlin verlieh die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe am Wochenende ihren Motivationspreis. Sie zeichnete Menschen aus, die sich vorbildlich im Kampf gegen den Schlaganfall engagieren. Viele von ihnen standen erstmals im Rampenlicht. Ihre Geschichten verbreiteten Gänsehaut-Atmosphäre im Saal.

Schlaganfall-Betroffene, Selbsthilfegruppen, Ärzte und Kliniken aus ganz Deutschland konnten ihre persönlichen Schlaganfall-Helden für den Preis nominieren. Menschen, die für sich oder andere ein ganz besonderes Engagement im Kampf gegen den Schlaganfall und seine schweren Folgen gezeigt haben. Eine achtköpfige Jury suchte aus den vielen Vorschlägen jene Geschichten aus, die sie am meisten beeindruckten.

Eine dieser "Gänsehautgeschichten" erzählt die junge Marina Fraas aus Helmbrechts in Franken. Bis zu ihrem Schlaganfall vor fünf Jahren studiert sie Internationales Management. Dann prophezeien ihr die Ärzte ein Leben in der Behindertenwerkstatt. Trotz halbseitiger Lähmung und Sprachstörung akzeptiert sie die Diagnose nicht, macht anderthalb Jahre unermüdlich Rehabilitation. Fünf Jahre danach schließt sie ihre Bachelorarbeit in Rehabilitationspsychologie ab, die sie stolz bei der Preisverleihung präsentiert. "Durch den Schlaganfall habe ich erfahren, was wirklich wichtig ist im Leben. Das Materielle spielt für mich keine Rolle mehr", sagt die junge Frau. Sie wurde mit dem 1. Preis in der Kategorie Betroffene ausgezeichnet.

Insgesamt 15 Preise verlieh die Schlaganfall-Hilfe. Harald Viestenz (52) aus Ueckermünde in Mecklenburg-Vorpommern widmete seinen Preis Ehefrau Simone. Seit ihrem schweren Schlaganfall vor drei Jahren pflegt er sie, gab dafür seinen Job auf. "Das war für mich gar keine Frage, wir sind doch über 30 Jahre verheiratet." Dass Schlaganfall keine Frage des Alters ist, zeigt die Geschichte des elfjährigen Jesko aus Adelebsen (Niedersachsen). Durch einen Schwimmbad-Unfall kommt es zum Riss der Halsschlagader. Tagelang bangt die Familie um Jeskos Leben. Heute ist er wieder ein fröhlicher, aufgeweckter Junge, fährt Waveboard und Ski.

Willi Daniels aus Steinhöring (Bayern) engagiert sich seit vielen Jahren in der Selbsthilfe. Doch gerade weniger mobile Schlaganfall-Betroffene erreichte er damit nicht. Deshalb gründete er eine Online-Selbsthilfegruppe, die inzwischen 1.900 Mitglieder zählt. Fast rund um die Uhr moderiert er die Gruppe, vermittelt Kontakte oder leitet Fragen an Experten weiter.

TV-Moderatorin Birte Karalus führte charmant durch den Abend. Zu den Laudatoren zählte unter anderem Alexander Leipold, Weltmeister und Olympiasieger im Ringen und selbst Schlaganfall-Betroffener. Beide engagieren sich ehrenamtlich als Botschafter der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

Knapp 270.000 Menschen in Deutschland haben jährlich einen Schlaganfall. Er ist die häufigste Ursache für Behinderungen im Erwachsenenalter, viele Menschen müssen mit Lähmungen und Sprachstörungen weiterleben. "Für mich sind es die wahren Helden unserer Gesellschaft", erklärt Stiftungspräsidentin Liz Mohn den Motivationspreis. "Jede Geschichte zeigt auf ihre Art, dass es sich lohnt, auch in schweren Lebenslagen nicht den Optimismus zu verlieren."

Alle Preisträger

Kategorie Betroffene
- Marina Fraas (Helmbrechts, Bayern)
- Gunnar van der Pütten (Leopoldshagen, Mecklenburg-Vorpommern)
- Jürgen Kammerl (Darmstadt, Hessen)

Kategorie Unterstützer
- Oliver Raach (Pfronstetten, Baden-Württemberg)
- Dr. Thomas Staudacher (Ravensburg, Baden-Württemberg)
- Harald Viestenz (Ueckermünde, Mecklenburg-Vorpommern)

Kategorie Selbsthilfe
- Schlaganfall-Selbsthilfegruppe Gelderland (Kreis Kleve,
Nordrhein-Westfalen)
- Anette Harnischfeger (Verl, Nordrhein-Westfalen)
- Willi Daniels (Steinhöring, Bayern)
- Manfred Dresel (Bochum, Nordrhein-Westfalen)

Sonderkategorie Kinder
- Jesko Dörmann (Adelebsen, Niedersachsen)
- Maxi Jäger (Bad Brückenau, Bayern)
- Fabian Borell (Neckartenzlingen, Baden-Württemberg)
- Klara Weh (Bous, Saarland)
- Philippe Hoffmann (Mertesdorf, Rheinland-Pfalz)

REHACARE.de; Quelle: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Mehr über die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe unter: www.schlaganfall-hilfe.de