Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1

17.02.2017

In Deutschland gibt es rund 31.000 Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1. Trotz der weiten Verbreitung der Stoffwechselkrankheit fühlen sich betroffene Kinder und Jugendliche und ihre Familien oft mit ihrer Erkrankung allein.

Foto: Drei Kinder rutschen und lachen; Copyright: panthermedia.net/gpointstudio

Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1 können in diesem Jahr an insgesamt vier Ferienfreizeiten teilnehmen; © panthermedia.net/gpointstudio

Auch die Teilnahme an Klassenfahrten oder Jugendreisen ist zum Teil problematisch. Um die Familien zu unterstützen, bietet die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe und die Selbsthilfeorganisation Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes (DDH-M) seit Jahren verschiedene Diabetes-Camps an. Sport, Spiel und altersgerechte Diabetes-Schulungen stehen bei allen Angeboten im Mittelpunkt, für eine fachgerechte Betreuung der Teilnehmer ist gesorgt. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Für die meisten Kinder in Deustchland ist die Teilnahme an Klassenfahrt, Wandertag oder Ferienlager selbstverständlich. Doch Familien, deren Kind an Diabetes Typ 1 erkrankt ist, stellt dies auch 2017 immer noch vor Herausforderungen. Denn viele Lehrer und Erzieher scheuen sich, oft aus mangelndem Wissen, Verantwortung für ein chronisch krankes Kind zu übernehmen. In der Folge werden betroffene Kinder und Jugendliche von außerschulischen Aktivitäten ausgeschlossen oder dürfen nur in Begleitung ihrer Eltern teilnehmen. Um Kinder und Jugendliche mit Diabetes und ihre Familien zu unterstützen, organisiert diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe daher gemeinsam mit der Selbsthilfeorganisation DDH-M seit Jahren verschiedene Diabetes-Camps, bei denen die Teilnehmer eine Woche voller sportlicher Aktivitäten und altersgerechter Diabetes-Schulungen erleben können.

Den Auftakt macht traditionell die "Bodensee-Freizeit", die vom 05. bis 09. Juni 2017 (Pfingstferien in mehreren Bundesländern) in Radolfzell (Baden-Württemberg) direkt am Bodensee stattfindet. Es gibt Plätze für 30 Kinder mit Typ-1-Diabetes von 9 bis 13 Jahren.

Zum dritten Mal gibt es im Sommer zwei "Diabetes-Riding-Camps", an denen jeweils acht Jugendliche mit Diabetes zwischen 12 und 16 Jahren teilnehmen können. Durch den Einsatz von Therapiepferden wird bei den Riding-Camps die individuelle Persönlichkeitsentwicklung der Teilnehmer positiv unterstützt. Beide Camps finden auf der Chrom-Ranch nahe Memmingen (Bayern) statt, vom 24. bis 29 Juli und vom 31. Juli bis 05. August 2017 (Sommerferien in fast allen Bundesländern).

Bereits zum sechsten Mal findet dieses Jahr der "Diabetes-Teen-Treff" statt. Vom 06. bis 12. August 2017 (Sommerferien in fast allen Bundesländern) fahren wieder 20 Jugendliche von 12 bis 17 Jahren ins Haus Hoher Golm in Baruth/Mark (Brandenburg).

Im Herbst schließt dann die "Erlebniswoche" die Diabetes-Camps für 2017 ab: Bei dieser am längsten etablierten Freizeit von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe gibt es wieder 30 Plätze für Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren. Die Erlebniswoche findet vom 22. bis 27. Oktober 2017 (Herbstferien in mehreren Bundesländern) auf der Burg Rabenstein/Fläming (Brandenburg) statt.

REHACARE.de; Quelle: diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe

Mehr über diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe unter: www.diabetesde.org