Fotostrecke: Die Aussteller der REHACARE 2013


Klicken Sie auf die Pfeile rechts und links vom Bild und Sie bekommen weitere Bilder angzeigt. Für die Großansicht klicken Sie auf das Symbol rechts unten in der Ecke des Bildmotivs.

 
 
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Markus Rehm ist Orthopädiemechaniker Meister bei rahm - Zentrum für Gesundheit GmbH (Halle 04/G20) und paralympischer Goldmedaillengewinner. Er war schon öfter auf der REHACARE. „Für uns ist die Messe eine Pflichtveranstaltung, da muss man einfach präsent sein. Hier treffen wir unsere Kunden und stellen das ganze Spektrum unserer Produkte vor.“ Ihm gefällt die Messe dieses Jahr sehr gut. Aus sportlichem Interesse will er unbedingt noch in der Sport-Halle Kollegen treffen.
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Markus Rehm ist Orthopädiemechaniker Meister bei rahm - Zentrum für Gesundheit GmbH (Halle 04/G20) und paralympischer Goldmedaillengewinner. Er war schon öfter auf der REHACARE. „Für uns ist die Messe eine Pflichtveranstaltung, da muss man einfach präsent sein. Hier treffen wir unsere Kunden und stellen das ganze Spektrum unserer Produkte vor.“ Ihm gefällt die Messe dieses Jahr sehr gut. Aus sportlichem Interesse will er unbedingt noch in der Sport-Halle Kollegen treffen.
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Samuel Baubkus ist Ergotherapeut bei Gripability (Halle 05/J31). „Die REHACARE ist super, um viele Menschen gleichzeitig anzutreffen. Wir finden es spannend, unsere Kunden kennen zu lernen, die die verschiedensten Greifhilfen nutzen. Außerdem suchen wir den Händlerkontakt und möchten internationale Partner finden.“ Dieses Jahr präsentiert er die b.hand, eine mechanische Greifhilfe völlig ohne Kabel.
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Samuel Baubkus ist Ergotherapeut bei Gripability (Halle 05/J31). „Die REHACARE ist super, um viele Menschen gleichzeitig anzutreffen. Wir finden es spannend, unsere Kunden kennen zu lernen, die die verschiedensten Greifhilfen nutzen. Außerdem suchen wir den Händlerkontakt und möchten internationale Partner finden.“ Dieses Jahr präsentiert er die b.hand, eine mechanische Greifhilfe völlig ohne Kabel.
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Auch für Michael Neth, Vertriebsbereichsleiter bei opta data (Halle 05/J20) ist die Messe ein Muss: „Die REHACARE ist die wichtigste Messe im Hilfsmittelbereich. Hier präsentieren wir unser Unternehmen, schließen Geschäfte ab und stellen neue Produkte vor. Der erste Tag ist gut angelaufen und wir hoffen, dass es in den nächsten Tagen noch besser wird.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Auch für Michael Neth, Vertriebsbereichsleiter bei opta data (Halle 05/J20) ist die Messe ein Muss: „Die REHACARE ist die wichtigste Messe im Hilfsmittelbereich. Hier präsentieren wir unser Unternehmen, schließen Geschäfte ab und stellen neue Produkte vor. Der erste Tag ist gut angelaufen und wir hoffen, dass es in den nächsten Tagen noch besser wird.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Kitty Vries, Jeanine van Dam und Marcel Bos (v. l. n. r.) sind mit Domaine de Puylagorge (Halle 05/A19) zum ersten Mal auf der REHACARE. Hier möchte Frau van Dam ihre Campinganlage für Menschen mit Handicap so positionieren, dass Organisationen und Eltern mit Kindern mit Behinderung auf ihr Angebot aufmerksam werden. „Durch ein deutsches Pflegekind wurden wir auf den deutschen Markt aufmerksam. Auf der Messe haben wir schon am ersten Tag viele neue Leute kennengelernt und Kontakte geknüpft.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Kitty Vries, Jeanine van Dam und Marcel Bos (v. l. n. r.) sind mit Domaine de Puylagorge (Halle 05/A19) zum ersten Mal auf der REHACARE. Hier möchte Frau van Dam ihre Campinganlage für Menschen mit Handicap so positionieren, dass Organisationen und Eltern mit Kindern mit Behinderung auf ihr Angebot aufmerksam werden. „Durch ein deutsches Pflegekind wurden wir auf den deutschen Markt aufmerksam. Auf der Messe haben wir schon am ersten Tag viele neue Leute kennengelernt und Kontakte geknüpft.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Nick Woodall von R Healthcare (Halle 5/G05) ist aus England angereist. „Die REHACARE ist die größte Branchen-Messe in Europa. Hier wollen wir Kunden und Vertriebspartner treffen. Der erste Tag ist noch recht ruhig gewesen, aber es gefällt uns sehr gut hier.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Nick Woodall von R Healthcare (Halle 5/G05) ist aus England angereist. „Die REHACARE ist die größte Branchen-Messe in Europa. Hier wollen wir Kunden und Vertriebspartner treffen. Der erste Tag ist noch recht ruhig gewesen, aber es gefällt uns sehr gut hier.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Fabian Schirmacher und Michael Beck von Mobilis (Halle 4/A59) kommen schon seit vielen Jahren auf die REHACARE. „Hier knüpfen wir Kontakte zum Fachhandel, beraten die Endverbraucher und verleihen Elektro-Rollstühle. Es ist die interessanteste Messe im Bereich Hilfsmittel für uns.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Fabian Schirmacher und Michael Beck von Mobilis (Halle 4/A59) kommen schon seit vielen Jahren auf die REHACARE. „Hier knüpfen wir Kontakte zum Fachhandel, beraten die Endverbraucher und verleihen Elektro-Rollstühle. Es ist die interessanteste Messe im Bereich Hilfsmittel für uns.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Jakob Reinholdt aus Dänemark ist Ergotherapeut. Mit der Firma HMN A/S (Halle 04/D46) ist er schon zum fünften Mal hier: „Die REHACARE ist die größte Messe für uns und sie gefällt uns so gut wie immer. Hier treffen wir unsere Vertriebspartner und Produzenten.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Jakob Reinholdt aus Dänemark ist Ergotherapeut. Mit der Firma HMN A/S (Halle 04/D46) ist er schon zum fünften Mal hier: „Die REHACARE ist die größte Messe für uns und sie gefällt uns so gut wie immer. Hier treffen wir unsere Vertriebspartner und Produzenten.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Silke Schmidt von „sinnvoll geschenkt“ und Nicole Babitsch von „Nicky Line Design“ haben dieses Jahr einen Gemeinschaftsstand (Halle 04/C46). Nicole Babitsch: „An der REHACARE gefällt uns der direkte Kundenkontakt und das offene Klientel. Es ist so vielseitig hier. Ich möchte speziell den Sanitätshandel ansprechen, damit meine therapeutischen Tischauflagen noch mehr Kindern empfohlen werden und helfen können.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Silke Schmidt von „sinnvoll geschenkt“ und Nicole Babitsch von „Nicky Line Design“ haben dieses Jahr einen Gemeinschaftsstand (Halle 04/C46). Nicole Babitsch: „An der REHACARE gefällt uns der direkte Kundenkontakt und das offene Klientel. Es ist so vielseitig hier. Ich möchte speziell den Sanitätshandel ansprechen, damit meine therapeutischen Tischauflagen noch mehr Kindern empfohlen werden und helfen können.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Christine Hohensteiner von Thera Trainer (Halle 03/A88) schätzt an der REHACARE, dass sie ihre Kunden vor Ort treffen kann. „Die REHACARE ist ein Pflichttermin für uns. Andere Messen sind nur alle zwei Jahre, aber diese hier gibt es jedes Jahr. Wir präsentieren unsere neuen Produkte, treffen Privat- und Fachkunden und holen so auch für uns wichtige Rückmeldungen und Feedback ein.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Christine Hohensteiner von Thera Trainer (Halle 03/A88) schätzt an der REHACARE, dass sie ihre Kunden vor Ort treffen kann. „Die REHACARE ist ein Pflichttermin für uns. Andere Messen sind nur alle zwei Jahre, aber diese hier gibt es jedes Jahr. Wir präsentieren unsere neuen Produkte, treffen Privat- und Fachkunden und holen so auch für uns wichtige Rückmeldungen und Feedback ein.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Franz-Josef Lasek von der AHA! Effekt-Technik Vertrieb GmbH (Halle 03/C68) war schon am ersten Messe-Tag vielbeschäftigt. „Heute habe ich mit vielen internationalen Vertriebspartnern gesprochen. Auf der Messe können wir unsere Produkte viel besser präsentieren und vorführen als über Print-Anzeigen. Die REHACARE ist für uns die erfolgreichste Messe, auf der wir nur geringe Streuverluste haben. Wir investieren 60 Prozent unseres Werbebudgets in diesen Auftritt.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Franz-Josef Lasek von der AHA! Effekt-Technik Vertrieb GmbH (Halle 03/C68) war schon am ersten Messe-Tag vielbeschäftigt. „Heute habe ich mit vielen internationalen Vertriebspartnern gesprochen. Auf der Messe können wir unsere Produkte viel besser präsentieren und vorführen als über Print-Anzeigen. Die REHACARE ist für uns die erfolgreichste Messe, auf der wir nur geringe Streuverluste haben. Wir investieren 60 Prozent unseres Werbebudgets in diesen Auftritt.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Staatssekretär Doktor Wilhelm Schäffer schaut sich gern auf der REHACARE um. „Die REHACARE ist eine bedeutende Messe. Hier sehe ich, was an behindertengerechtem Equipment auf dem Markt ist. Außerdem erkundige ich mich, welche Angebote die Gesundheitspolitik macht, um Menschen mit Behinderung die Inklusion zu ermöglichen.“ Am Gemeinschaftsstand der Landesregierung Nordrhein-Westfalen (Halle 03/A38) werden die eigenen Initiativen der Ministerien vorgestellt. Er freut sich über die prächtige Resonanz vom ersten Messe-Tag.
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Staatssekretär Doktor Wilhelm Schäffer schaut sich gern auf der REHACARE um. „Die REHACARE ist eine bedeutende Messe. Hier sehe ich, was an behindertengerechtem Equipment auf dem Markt ist. Außerdem erkundige ich mich, welche Angebote die Gesundheitspolitik macht, um Menschen mit Behinderung die Inklusion zu ermöglichen.“ Am Gemeinschaftsstand der Landesregierung Nordrhein-Westfalen (Halle 03/A38) werden die eigenen Initiativen der Ministerien vorgestellt. Er freut sich über die prächtige Resonanz vom ersten Messe-Tag.
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Filippo Nicoli (li.) und seine Kollegen von Nova s.r.l. (Halle 03/E25) aus Italien sind zum zweiten Mal mit einem Stand auf der Messe. „Der erste Tag ist besser angelaufen als auf der letzten Messe. Wir sind eine internationale Firma, die hier Händler anspricht und Produkte präsentiert. Durch die REHACARE wollen wir international bekannter werden.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Filippo Nicoli (li.) und seine Kollegen von Nova s.r.l. (Halle 03/E25) aus Italien sind zum zweiten Mal mit einem Stand auf der Messe. „Der erste Tag ist besser angelaufen als auf der letzten Messe. Wir sind eine internationale Firma, die hier Händler anspricht und Produkte präsentiert. Durch die REHACARE wollen wir international bekannter werden.“
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Filiz Erfurt hat vor einigen Jahren den Verein filiz-rollidogs e.V. (Halle 03/F13) gegründet: „Wir sind zum vierten Mal hier und wollen unsere Bekanntheit weiter steigern, weil die Nachfrage nach Begleithunden einfach so groß ist. Durch die Hunde lernen die Kinder mit Behinderung selbstständig zu sein. Das stärkt ihr Selbstbewusstsein und entlastet gleichzeitig die Eltern.“ Auf der Messe möchte die Hundetrainerin aus Essen einem großen Publikum zeigen, was ihre Begleithunde alles können.
Quelle: Messe Düsseldorf
Foto: Aussteller der REHACARE 2013
Filiz Erfurt hat vor einigen Jahren den Verein filiz-rollidogs e.V. (Halle 03/F13) gegründet: „Wir sind zum vierten Mal hier und wollen unsere Bekanntheit weiter steigern, weil die Nachfrage nach Begleithunden einfach so groß ist. Durch die Hunde lernen die Kinder mit Behinderung selbstständig zu sein. Das stärkt ihr Selbstbewusstsein und entlastet gleichzeitig die Eltern.“ Auf der Messe möchte die Hundetrainerin aus Essen einem großen Publikum zeigen, was ihre Begleithunde alles können.
Quelle: Messe Düsseldorf