19.09.2015

Dr. Juan Carlos Rivera Garcia

Lokales Pneumatisches Antidekubitus-System

Der Allgemeinmediziner Juan-Carlos Rivera entwickelt mit Hilfe der in Barcelona ansässigen Firmen Sumtec und Proline einen Anti Dekubitus Protektor mit pneumatischem System.

Mit lokalen Protektoren wird schmerzhaften, langwierigen Druckgeschwüren vorgebeugt beziehungsweise werden diese kuriert. Ausgestattet mit alternierenden Luftkammern, die wie Lagerungssysteme funktionieren und einen Schutz unmittelbar am Ort ("in situ") gewährleisten, sorgt das pneumatische System durch zyklischen Wechsel der Auflageflächen für eine individuelle Behandlung.

Mithilfe eingebauter Mikroporen erfahren betroffene Hautzonen eine direkte Luftzirkulation, welche Feuchtigkeit und Reibungskoeffizient reduziert, zwei Faktoren, die die Aufweichung des Hautgewebes (Mazeration) und die daraus folgende Entstehung von Druckgeschwüren begünstigen. Zusätzlich aromatisiert der synthetische Sandelholzduft Sandalore®* die Haut und beschleunigt die Wundheilung um 33 Prozent. *(Jüngste Entdeckung einer Forschungsstudie der Ruhr-Universität Bochum, bei der verschiedene Riechrezeptoren in den Hautzellen entdeckt wurden.)

Dr. Juan-Carlos Rivera, Urheber des Ulcus Systems erklärt: "Schmerzhafte Druckgeschwüre, bekannt als das Phänomen unter der Bettdecke, verursachen neben der scheinbar ausweglosen Situation für den Patienten jährlich immense Kosten. Neben der Verkürzung der Wundheilungsdauer und somit des Krankenhausaufenthaltes war der wertvolle ökonomische und ökologische Aspekt ebenso Ziel der Produktentwicklung. Das Ulcus System bietet im Marktvergleich eine deutlich kostengünstigere Variante mit Mehreffekt und ermöglicht so Einsparungen bei den sanitären Versorgungsausgaben. Einen erheblichen Beitrag zum Schutze der Umwelt liefert die waschbare und somit wiederverwendbare Windel."

"Wir sind voller begründeter Erwartung unsere Ziele zu erreichen und somit die Lebensqualität betroffener Patienten sowie die Wirtschaftlichkeit von Krankenhäusern zu verbessern," freut sich Dr. Rivera.

Pressekontakt:
Christine Cimera
Mobil: +49 (0)177 3051842
E-Mail: christine.cimera@gmx.de