Themenbereich "Hirn + Auge + Ohr"

Themenpark und Fachforum "Marktplatz Gehirn"

(Halle 3, Stand 3G40)

Foto: Besucher und Publikum im Fachforum "Marktplatz Gehirn; Copyright: Messe Düsseldorf

Für Menschen Menschen mit Hirnverletzungen, Schlaganfall und erworbenen Hirnschäden

Ein Weg zurück ins Leben

Foto: Logo "Marktplatz Gehirn
800.000 Menschen, viele davon Kinder jünger als zehn Jahre, leben in Deutschland mit Beeinträchtigungen durch eine Schädel-Hirnverletzung. Betroffene, die zum Teil lebenslang auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind; ja, die sogar mit künstlicher Beatmung leben. Andere wiederum, müssen sich stets neu behaupten, da sie mit den sogenannten unsichtbaren Beeinträchtigungen zu kämpfen haben. Wesensveränderungen, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen sowie Aufmerksamkeits- und Wahrnehmungsdefizite schränken deren Alltag massiv ein; um ihre Position in unserer Gesellschaft ringen sie daher immer wieder aufs Neue.
Viele dieser Betroffenen, ihre Angehörigen, Pflegekräfte, Ärzte und Therapeuten treffen sich alljährlich auf dem Marktplatz Gehirn – der Sonderausstellungsfläche für Schädel-Hirnverletzte auf der Messe REHACARE in Düsseldorf. Erklärtes Ziel der Organisatoren ZNS – Hannelore Kohl Stiftung und dem Fachverlag hw-studio weber mit den Fachzeitschriften "not" und "beatmetleben" ist es, auf diesem Gemeinschaftsforum Informationen zu bündeln, Wissen zu sammeln und Anlaufstelle zu sein, für Betroffene und Interessierte. Nach vielen Jahren nun ist der Marktplatz Gehirn aber viel mehr: Fast schon familiär ist die Atmosphäre auf der Ausstellungsfläche. Man kennt sich und freut sich auf ein Wiedersehen – an den Ständen der ausgewählten Aussteller oder beim Fachsimpeln und Erfahrungsaustausch an den Tischen des Marktplatzes. Nicht zuletzt werden hier auch die Vorträge der namhaften Referenten diskutiert und erörtert, auch mit den Referenten selbst, die nach ihren Auftritten regelmäßig zum Austausch vor Ort bleiben.

Organisator vom "Markplatz Gehirn"

Logo: Hannelore-Kohl-Stiftung

ZNS - Hannelore Kohl Stiftung

 

ZNS - Hannelore Kohl Stiftung

Beratungs- und Informationsdienst
Rochusstraße 24
53123 Bonn

Tel.: +49 (0)228 97845-0
Fax: +49 (0)228 97845-55

E-Mail: info@hannelore-kohl-stiftung.de

Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V.

(Halle 3 , Stand 3D67)

Logo Bundesverband Schädel-Hirnpatienten in Not e.V.
Der bundesweite Selbsthilfeverband "Schädel-Hirnpatienten in Not e.V" informiert am Stand "Neuro-Reha" in einer Gemeinschaftsschau mit mehreren Verbundpartnern rund um die gesamte Versorgungsthematik. Bundesweit werden die Interessen von Schädel-Hirnpatienten, Wiederbelebten, Patienten mit schwerem Schlaganfall, Hirnblutung usw. sowie Menschen im Koma und Wachkoma betreut und beraten.

Hilfsmittel für sehbehinderte und blinde Menschen

(Halle 5)

Foto: Messebesucher an einem Vergrößerungsgerät; Copyright: Messe Düsseldorf
Verschiedene Aussteller bieten spezielle Hilfsmittel und Produkte für sehbehinderte und blinde Menschen an. Im Bereich Kommunikation werden unter anderem Sehhilfen für Computer -wie etwa elektronische Leselupen und Kameras - oder neue Software, verschiedene Braille-Modelle und auch Produkte im Bereich Bilderkennung vorgestellt.
Logo: Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein e.V. (BSVN)

Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein e.V. (BSVN)

 

Mit einem eigenen Stand ist der Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein e.V. (BSVN) bei der REHACARE vertreten. Der Selbsthilfeverband versteht sich als erster Ansprechpartner für neu Erblindete und ist hauptsächlich beratend tätig. Der BSVN bietet seine Broschüren und Publikationen an und informiert über sein Wohnheim in Meerbusch-Strümp, das 24 blinden und hochgradig sehbehinderten Menschen ein Zuhause bietet.

Auch die Rehabilitationslehrer des BSVN sind vor Ort. Diese informieren über Orientierungs- und Mobilitätstraining (Schulung im Gebrauch des weißen Langstocks) und über LPF (Schulung in "Lebenspraktischen Fähigkeiten"). Die Messebesucher können verschiedene weiße Langstöcke und unterschiedliche Spitzen ausprobieren. Ebenso zeigteder IFD (Integrationsfachdienst) des Selbsthilfeverbandes täglich Präsenz in der Halle 5 Stand 05A15.

Mehr über den BSVN unter: www.bsv-nordrhein.de
Foto: Taktiles Blindenleitsystem mit gelbem Streifen; Copyright: Messe Düsseldorf
Leitsystem für sehbehinderte und blinde Menschen

Einige Aussteller und Verbände in der Halle 5 stellen Innovationen und neue Hilfsmittel für sehbehinderte und blinde Menschen vor. Ein spezielles Bodenleitsystem führt die REHACARE-Besucher zu den Ständen. Es beginnt im Eingang Nord und führt über das Freigelände in die Messehalle 5.

Hilfsmittel für hörbehinderte Menschen

Foto: Gebärdensprach-Dolmetscher im REHACARE-Forum; Copyright: Messe Düsseldorf
Verschiedene Aussteller bieten spezielle Hilfsmittel und Produkte für Menschen mit Hörbehinderungen an. Im Bereich Kommunikation werden unter anderem optische oder mechanische Signalgeber und Wecker oder auch Telefonverstärkeranlagen vorgestellt oder Serviceleistungen von Gebärdensprach-Dolmetschern angeboten.
Die Deutsche Gesellschaft der Hörgeschädigten-Selbsthilfe und Fachverbände e.V. (DG) ist der Träger des Themenbereichs "Hilfsmittel für hörbehinderte Menschen". Informationen rund um das Thema Hörbehinderung, unter anderem zu Kommunikationsformen wie Deutsche Gebärdensprache, lautsprachbegleitende Gebärden, Gebärdensprachkurse, Hilfen im Studium, Bildungsangebote, Hörgeräteversorgung, Versorgung mit einem Cochlear Implantat, Selbsthilfegruppen, können fachlich eingeholt werden. Darüber hinaus wird eine Vielzahl an Informationsmaterialien zur Verfügung gestellt.
Mehr über die Deutsche Gesellschaft der Hörgeschädigten-Selbsthilfe und Fachverbände e.V. unter: www.deutsche-gesellschaft.de