05.09.2013

KUMAVISION AG

Mit nächster Generation zur REHACARE

Die Branchensoftware für den Gesundheitsmarkt KUMAVISION med kommt als neue Version mit innovativen Konzepten auf den Markt


Die KUMAVISION AG präsentiert auf der REHACARE (Düsseldorf, 25. bis 28. September 2013) eine neue Version der bewährten Branchenlösung KUMAVISION med. Mit progressiven Konzepten bewegt sie sich mit den Anwenderunternehmen auf die nächste Stufe der Prozessunterstützung. Die „Next Generation“ basiert auf der ebenfalls neuen Softwareplattform Microsoft Dynamics NAV 2013 und reagiert mit verbesserter Benutzerfreundlichkeit, weiteren Automatisierungen und noch mehr Effektivität auf die gestiegenen Anforderungen des Gesundheitsmarktes. Am Stand der KUMAVISION (Halle 5, Stand B19) können Besucher erste Einblicke erhalten.


„KUMAVISION med „Next Generation“ kombiniert unsere langjährige Branchenerfahrung und zahlreiche Best Practice-Prozesse mit der leistungsstarken Technologie von Microsoft Dynamics NAV 2013“, erklärt Thomas Brauchle, Bereichsleiter Healthcare Solutions bei der KUMAVISION. Dabei sind komplett neu entwickelte Funktionalitäten entstanden, die deutliche Verbesserungen in allen Anwendungsfeldern mit sich bringen.


Verbesserte Benutzerfreundlichkeit


„Alles muss intuitiv bedienbar sein“, beschreibt Thomas Brauchle eine der Prämissen, unter denen die Entwickler von KUMAVISION med „Next Generation“ jede einzelne Aufgabe umgesetzt haben. Gemeinsam mit Anwendern wird jede Funktionalität auf ihre Einfachheit in der Verwendung geprüft und optimiert. Dies hilft maßgeblich, die Aufwände bei der Einführung von KUMAVISION med und der Einbindung neuer Mitarbeiter zu reduzieren. Der Zeitbedarf für Arbeitsschritte wird deutlich verkürzt.


Schnelle Prozesse, schnelle Software


„KUMAVISION med ist seit über zehn Jahren als äußerst moderne Branchensoftware etabliert, die häufig als Vorreiter Antworten auf Marktveränderungen im Gesundheitswesen gefunden und effiziente Prozesse bereitgestellt hat. Durch die in vielen Punkten veränderten Rahmenbedingungen sehen wir jedoch die Zeit gekommen, einige Grundkonzepte komplett neu zu überdenken.“ beschreibt Thomas Brauchle die Motivation zur Neuentwicklung. Die Abbildung und Verwendung von Stammdaten, das Verordnungsmanagement und die Abrechnungsprozesse sind dabei drei Beispiele, die komplett neu auf die Marktanforderungen ausgerichtet werden. Gestützt von bewährten Funktionaltäten, wie den Vertrags- und Vorgangsmanager oder das papierlose Rezeptmanagement, bietet KUMAVISION med Next Generation damit einen erheblichen Wettbewerbsvorteil für die Anwenderunternehmen.


Positive Rückmeldung


KUMAVISION hat bereits beim Kundenforum im Juni 2013 Eckpunkte der Neuentwicklung vorgestellt. Bereits hier und in vielen weiteren Gesprächen mit Kunden und Anwendern gab es sehr positive Rückmeldungen zu den neuen Möglichkeiten, die KUMAVISION med Next Generation bietet. Insgesamt herrscht die Einschätzung vor, dass sich Anwenderunternehmen im Branchenbenchmark weiter vom Wettbewerb absetzen werden.


__________________________________________________________


Die KUMAVISION AG hat sich auf die Integration der Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV (vormals Navision) spezialisiert. Die in Markdorf am Bodensee ansässige Gesellschaft gehört in diesem Bereich zu den führenden Microsoft-Partnern in Deutschland. Seit mehr als 15 Jahren realisiert und implementiert das Unternehmen branchenspezifische Softwarelösungen für den Mittelstand ebenso wie für internationale Konzerne. Einen Schwerpunkt bilden dabei Lösungen für Unternehmen aus dem Gesundheitsmarkt, wie Großhändler medizinischer Produkte, Sanitäts- bzw. Reha-Fachhändler, Medizingerätefertiger und Homecare-Dienstleister. Die KUMAVISION AG beschäftigt über 280 Mitarbeiter an 14 Standorten, verteilt über Deutschland, Österreich und die Schweiz. Der Umsatz der Gesellschaft im Jahr 2012 betrug 34,4 Millionen Euro.