25.04.2013

opta data Gruppe

Neue Funktionen für eva/3 viva!

Die Wirtschaftlichkeit ihrer Arbeit steigern – das können Sanitätshäuser mit den ineinander greifenden Leistungen der opta data Gruppe.

Neue Funktionen gestalten das Arbeiten mit der modular aufgebauten Software eva/3 viva! – die Grundversion für 4.990 Euro gibt es für kurze Zeit in Verbindung mit einem Abrechnungsvertrag sogar gratis – nun noch komfortabler. So stehen Sanitätshäusern im neuen eva 3 center schnelle Hilfestellungen, regelmäßige Updates von Software und Preislisten und stets aktuelle Versionsbeschreibungen zur Verfügung. Die eigene Software um neue Module erweitern, diese direkt erwerben oder Software-Seminare online buchen – das ist im neuen eva 3 store möglich. Und bei Fragen zur Software hilft nun ein Live-Support weiter.

Weitere Entlastung in der Verwaltung erfahren Sanitätshäuser durch den Abrechnungsservice der opta data. Denn bei einer durchschnittlichen zehnprozentigen Belegsteigerung in der Hilfsmittelbranche pro Jahr haben Sanitätshäuser bei gleichbleibender Mitarbeiterzahl zunehmend Probleme, ihre Abrechnung selbst vorzunehmen. „Immer mehr Sanitätshäuser entscheiden sich deshalb für die Auslagerung der gesamten Abrechnung gegenüber Kostenträgern und privaten Rechnungsempfängern, nehmen dabei auch unseren Inkassoservice in Anspruch und schützen sich so vor Zahlungsausfällen“, so Vertriebsbereichsleiter Michael Neth.

Mehr Sicherheit, dass Sanitätshaus-Kunden auf die angebotenen Leistungen aufmerksam und diese erfolgreich vermarktet werden, gewinnen Sanitätshäuser durch das neue Produkt odWeb.tv. Mit dem persönlichen Informationskanal im eigenen Betrieb und weiteren Filialen informieren sie rund um ihre Leistungen oder spezielle Angebote. Die Präsentation dafür erstellen Sanitätshäuser mit wenigen Klicks selbst in einem Konfigurator oder beauftragen die Spezialisten der opta data mit der Umsetzung.