Neuer Master "Advanced Nursing Practice" als Meilenstein für die professionelle Pflege

17.05.2016

Im Wintersemester 2016/17 startet erstmalig der berufsbegleitende Master "Advanced Nursing Practice" mit dem Schwerpunkt Rehabilitation und Prävention von Pflegebedürftigkeit. Als ein wichtiger Meilenstein in der professionellen Versorgung pflegebedürftiger Menschen ist er einzigartig im deutschsprachigen Raum.

Foto: Absolventen im Talar

Bis zum 15. Juni können sich Interessierte für den Master "Advanced Nursing Practice" online anmelden; © panthermedia.net/Wavebreakmedia

Pflege ist eine komplexe, anspruchsvolle Aufgabe und gesellschaftlich hoch relevant. Der Master Advanced Nursing Practice (ANP) ist ein Studiengang für Pflegefachpersonen, die ihr berufliches Handeln reflektieren, ihr Expertenwissen vertiefen und ihre Pflegepraxis wissenschaftlich fundieren möchten.

Der neue Studiengang reagiert auf die vielschichtigen gesellschaftlichen Anforderungen, die eine hohe Spezialisierung Pflegender erforderlich machen. Er verknüpft die neuesten Erkenntnisse der Pflege- und Gesundheitswissenschaften mit erfahrungsbasierten Vorgehensweisen bei der Pflege von Menschen in der Rehabilitation und will Pflegebedürftigkeit präventiv entgegenwirken.

Rehabilitation und Prävention von Pflegebedürftigkeit ist eine komplexe und anspruchsvolle Aufgabe der Gesundheitsversorgung. Damit hat der Master eine große inhaltliche Spannbreite und bezieht sich auf alle Sektoren der Gesundheitsversorgung von der Versorgung im Akuthospital bis hin zur spezialisierten ambulanten Rehabilitation. Der Schwerpunkt liegt auf der Wiederherstellung von Funktionsfähigkeit sowie auf der Behandlung von Pflegephänomenen, d.h. Pflegende befassen sich mit den individuellen Erfahrungen des Menschen und seinem veränderten Gesundheitszustand und richten ihr pflegerisches Handeln danach aus.

Spezifische Wahlangebote ermöglichen den Studierenden selbst zu entscheiden, welche Bereiche sie vertiefen möchten. Die Studierenden sollen in einem praxisnahen Bereich in der Pflege arbeiten und lernen, wissenschaftliche Erkenntnisse in Ihrer Pflegepraxis umzusetzen. So werden Theorie und Praxis perfekt verzahnt, die Professionalisierung des Pflegeberufes weiterentwickelt und die Patientenversorgung optimiert.

Absolventen können in allen Sektoren der Gesundheitsversorgung und in allen im Master angebotenen Vertiefungsausrichtungen in der nationalen und internationalen pflegerischen Praxis arbeiten. Der Master of Science vermittelt zudem umfassende Kompetenzen wissenschaftlichen Arbeitens und ermöglicht, in gesundheits- und pflegewissenschaftlichen Feldern zu arbeiten.

Der Studiengang ist Teilergebnis des Forschungsprojektes "Offene Hochschule Oberbayern – OHO". Er wurde konzipiert auf Grundlage von Bedarfs- und Zielgruppenbefragungen, breitem Expertenwissen sowie umfangreichen Datenbanken- und Literaturrecherchen.

Der Master ANP in Kürze:
- Der Master startet erstmals zum Wintersemester 2016/17 (vorbehaltlich der Genehmigung des Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst).
- Bewerbungsvoraussetzungen sind u. a. eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege, Altenpflege oder einer gleichwertigen Ausbildung sowie ein mindestens sechssemestriges Studium mit 180 ECTS in einer pflegerelevanten Studienausrichtung.
- Die Regelstudienzeit beträgt fünf Semester einschließlich der Masterarbeit. Eine Ausweitung auf sieben Semester ist in Absprache mit der Prüfungskommission möglich.
- Berufs- bzw. lebensbegleitendes Studium an 2-3 zusammenhängenden Präsenztagen in der Woche.
- Absolventen erlangen den akademischen Grad Master of Science (M.Sc.).
- Die Gebühren betragen ca. 700 EUR pro Semester.

REHACARE.de; Quelle: Hochschule München
Weitere Informationen und Online-Anmeldung für den Master "Advanced Nursing Practice" bis zum 15. Juni unter: www.hm.edu