29.09.2015

Anwaltsbüro Quirmbach und Partner

Neuerscheinung - für eine optimale Schadensregulierung

Kapitalisierungstabellen: Ersatzansprüche bei Personenschäden richtig berechnen

Verletzungen nach Verkehrsunfällen oder ärztlicher Falschbehandlung können dramatische Konsequenzen haben und zu chronischer Krankheit oder bleibender Invalidität führen. Geht es um eine angemessene Entschädigung durch den Versicherer, stehen existentielle Entscheidungen an: Wählt man lieber eine feste Rente oder eine einmalige, kapitalisierte Abfindung. Als Betroffener ist man hier auf die Hilfe von Experten angewiesen, denn für die Kapitalisierungsrechnung ist die Kenntnis relevanter mathematischer Faktoren Voraussetzung. Unser Buch "Kapitalisierungstabellen. Ersatzansprüche bei Personenschäden richtig berechnen" berücksichtigt die wichtigsten dieser Faktoren: Zinssätze, Laufzeiten, Kapitalertragsteuersätze sowie aktuelle demografische Entwicklungen. Alle zugrundliegenden Zahlen basieren auf den aktuellen Sterbetafeln 2010/2012. Bei der Kapitalisierung von Schadensersatzansprüchen ist die Höhe des Zinssatzes von ganz entscheidender Bedeutung. Während vergleichbare Werke lediglich von einem Zinssatz von 5 Prozent ausgehen, der heutzutage nicht mehr zutreffend ist, beziehen sich die Berechnungen in unserem Buch auf aktuelle und realistische Zinssätze. Kapitalisierungstabellen: Ersatzansprüche bei Personenschäden richtig berechnen Autoren: Sebastian Quirmbach, Helmut Gräfenstein, Sandra Deller 188 Seiten, broschiert, 29,00 €, ISBN 978-3-8240-1401-9, Deutscher Anwaltverlag


Wenn Sie Fragen zum Thema haben: Sie finden uns in Halle 3 / F52