Bild: Ältere Frau, jüngere Frau und Jugendlicher zusammen in der Küche; Copyright: panthermedia.net/Jeanette.Dietl

In 209 000 Haushalten leben drei oder mehr Generationen

29.07.2016

Die Zahl der Haushalte mit drei oder mehr Generationen ist in Deutschland zwischen 1995 und 2015 von 351 000 auf 209 000 zurückgegangen. Das entspricht einem Rückgang von 40,5 Prozent.
Mehr lesen
Foto: Mitglieder mit und ohne Behinderung der inklusiven WG in München sitzen lachend an einem großen Tisch

Erste Onlineplattform für inklusives Wohnen ist gestartet

04.07.2016

In inklusiven WGs leben Menschen mit Behinderung, wie zum Beispiel Menschen mit Trisomie 21, zusammen mit Menschen ohne Behinderung. Auf wohnsinn.org kann man nun ganz einfach erfahren, wie es ist in einer inklusiven WG zu wohnen, in welcher WG gerade ein Platz frei ist und wie man selbst eine gründen kann.
Mehr lesen
Foto: Pflegerin spricht mit älterer Frau zuhause auf der Couch

Bessere Versorgung chronisch Erkrankter zu Hause

17.06.2016

Mit Beteiligung von Fraunhofer FIT in Sankt Augustin und dem Universitätsklinikum Bonn wurde das EU-Projekt POLYCARE gestartet. Ziel ist die Entwicklung eines integrierten Versorgungssystems, mit dem chronisch erkrankte Patienten in ihrem Zuhause zukünftig besser versorgt werden können. Einer von drei geplanten Pilotstandorten wird das Universitätsklinikum Bonn sein.
Mehr lesen

Intelligente Mobilitätsassistenten unterstützen Senioren

01.02.2016

Hindernisse wie Kopfsteinpflaster, abschüssige Wege oder andere Barrieren erschweren das Leben von Senioren. Je eingeschränkter ihre Mobilität, desto weniger trauen sie sich zu. Oft vermeiden sie dann den geliebten Park um die Ecke. Das Projekt Assistants for Safe Mobility (ASSAM) hat sich dieser Barrieren angenommen und intelligente Lösungen für Rollatoren, Rollstühle oder Dreiräder geschaffen.
Mehr lesen

Wohnen im Alter: Pflegeheim muss nicht sein

01.02.2016

Das Bedürfnis nach einem vertrauten und damit Sicherheit gebenden Umfeld wird im Alter immer größer. Möglichst lange in den eigenen vier Wänden leben zu können, ist für viele Senioren daher sehr wichtig. Doch es ist noch lange keine Selbstverständlichkeit, dass Menschen im Alter zuhause wohnen bleiben können. Viel zu oft sind Wohnungen nämlich nicht auf ihre Bedürfnisse abgestimmt.
Mehr lesen

"Inklusion beim Wohnen ist möglich"

02.03.2015

In der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung spielt auch das barrierefreie Bauen eine wichtige Rolle. Ausschließende Sonderlösungen werden nicht akzeptiert. Viel mehr werden Forderungen nach Ästhetik und gleichzeitiger Funktionalität und Selbstbestimmung gestellt. Doch in der baulichen Praxis ist das bisher nur bedingt angekommen.
Mehr lesen