Paralympics: Das Deutsche Haus in PyeongChang 2018

11.01.2017

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte – was gemeinhin für die zwischenmenschliche Ebene gilt, darf im übertragenen Sinn auch das Deutsche Haus 2018 beanspruchen. Seinen Gästen eröffnet sich beim Blick aus dem Fenster ein Panorama mit Symbolcharakter: Hinter den Hügeln zeichnet sich die Silhouette der Skischanze ab.

Foto: Deutsches Haus PyeongChang 2018; Copyright: Deutsche Sport Marketing

Die direkte Nachbarschaft zu zahlreichen Wettkampfstätten ist der große Pluspunkt des Deutschen Hauses 2018; © Deutsche Sport Marketing

Der "Alpensia Jumping Park" als Austragungsort für die Olympischen und Paralympischen Winterspielen 2018 befindet sich in Sichtweite des Treffpunkts beider Mannschaften. Näher dran geht kaum.

Die zentrale Lage ist einer der Gründe, warum sich der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), der Deutsche Behindertensportverband (DBS) gemeinsam mit der Deutschen Sport Marketing (DSM) als exklusive Vermarktungsagentur von DOSB und DBS für den Birch Hill Club als Heimat in den Bergen über PyeongChang entschieden haben. Noch kürzer ist der Weg ins Olympische Dorf sowie zum "Alpensia Resort", das die Wettkampfstätten für Biathlon, Skilanglauf, Nordische Kombination und Rodeln umfasst.

Heimat des Deutschen Hauses wird der Birch Hill Golf Club im YongPeong Resorts sein, das 1975 als Freizeitanlage mit Liften, Loipen und Appartementhäusern errichtet wurde. Das Resort liegt 200 Kilometer von der südkoreanischen Hauptstadt Seoul entfernt auf einer Höhe von 700 Metern über dem Meeresspiegel. Die Austragungsorte der Küstenregion in Gangneum mit den Stadien für Eishockey, Curling und Eisschnelllauf erreicht man nach etwa 37 Kilometern.

Auf 1.500 Quadratmetern soll sich der Treffpunkt zu PyeongChang in seinen vielen Facetten entfalten: Partyzone, Kommunikationszentrale, Showbühne, Netzwerkplattform, Medienforum. Kurz: Die Basisstation für die deutsche Sport-Familie und ihre Gäste aus Medien, Wirtschaft, Politik und Society sein. Wie bereits zu Rio werden DOSB und DBS das Event nutzen, um Content für verschiedene Formate und Kanäle zu generieren – und die Fans rund um die Uhr mit aktuellen Infos versorgen. Für die Partner der Olympiamannschaft und der Paralympischen Mannschaft bietet das Haus zahlreiche Optionen, ihre Aktivierungsideen glaubhaft und aus der Mitte des Sports in die Tat umzusetzen.

REHACARE.de; Quelle: Deutscher Behindertensportverband e.V.

Mehr über den Deutscher Behindertensportverband e.V. unter: www.dbs-npc.de