Newsletter der REHACARE | Webansicht | English | Drucken
Foto: REHACARE Kopfgrafik mit Termin 2016 und Logo der Messe

Hilfsmittel für alle


Sehr geehrte Damen und Herren,

Hilfe brauchen wir alle – früher oder später. Dafür gibt es zahlreiche Hilfsmittel, um das Leben einfacher zu machen. Viele Alltagshilfen für Menschen mit Behinderung ermöglichen eigenständig und selbstbestimmt am Leben teilzuhaben. Welche unterschiedlichen Hilfsmittel es gibt – ob Alltag, Kommunikation oder Mobilität – erfahren Sie auf REHACARE.de im Thema des Monats September: Hilfsmittel für alle.

Eine schöne Restwoche wünscht

Nadine Lormis
Redaktion REHACARE.de


REHACARE Fachmesse mit Kongress & Foren
28. September bis 01. Oktober 2016
Düsseldorf

Inhalt

So tickt
Thema des Monats
Newsletter-Archiv
Newsletter-Service
Werbemöglichkeiten

Hilfsmittel für alle

Thema des Monats September

Bild: Roboter-Arm, Stift in Hand, Rollstuhl; Copyright: Messe Düsseldorf/ctillmann
Hilfsmittel sind für viele Menschen mit Behinderung notwendig: Sie ersetzen wichtige Funktionen und unterstützen und entlasten die Personen. Dies gilt sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche. Durch Hilfsmittel wie beispielsweise Ess- und Greifhilfen oder Rollstühle können sie eigenständig und selbstbestimmt am Leben teilhaben.
Hier geht es zum Thema des Monats

REHACARE-Kongress "Wir fürs Quartier"

Informationstreff für Initiativen der Quartiersentwicklung

Foto: Logo REHACARE-Kongress; Copyright: Messe Düsseldorf
Erfahrene Akteure aus verschiedenen Bereichen der Quartiersentwicklung befassen sich übergreifend mit der Frage, wie die Herausforderungen bei der Planung und Umsetzung gemeistert werden können. "Wir fürs Quartier" geht über Einzelthemen wie barrierefreie Baumaßnahmen, alternative Wohnformen, Verbesserungen in der Pflege, etc. hinaus.
Hier geht zum REHACARE-Kongress

Frauen & Kinder

Kinderrheuma: IfL-Karte offenbart regionale Versorgungslücken

In Deutschland leben 40.000 Kinder und Jugendliche mit chronischen Gelenkentzündungen. Hilfe bieten rund 90 kinderrheumatologische Ambulanzen. Eine gleichwertige Versorgung im Bundesgebiet ist damit jedoch nicht gewährleistet. Das verdeutlicht eine Karte, die das Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) jetzt im Rahmen seines Online-Projekts "Nationalatlas aktuell" veröffentlicht hat.
mehr lesen
Nach oben

Frauen & Kinder

Rheumakranke Jugendliche fallen in eine Versorgungslücke

Für rheumakranke Jugendliche endet mit dem 18. Geburtstag die mit dem Kinder- und Jugendarzt eingespielte, jahrelange Therapie ihrer chronischen Erkrankung. Vielen gelingt der selbstständige Übergang von der Jugend- in die Erwachsenenmedizin nicht und sie erhalten – manchmal über Jahre – keine Behandlung.
mehr lesen
Nach oben

So tickt Arne Schöning!

So tickt

Foto: Arne Schöning; Copyright: Gestochen Scha(r)f – Fotografie
Seine Leidenschaft ist die Fotografie: Arne Schöning ist stets auf der Suche nach neuer Inspiration, nimmt das Leben nicht allzu ernst und hat eine erfrischende Selbstironie. Was ihn am Titel des Bundesbehindertenbeauftragten stört und was er schon immer mal machen wollte, verrät er uns auf REHACARE.de.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Interviews der Rubrik "So tickt"

Arbeitswelt & Bildung

Bewerbungsfrist für "Care for Chronic Condition" bis 31. Oktober verlängert

Die Robert Bosch Stiftung fördert (multi-)professionelle Auslandsaufenthalte zur Versorgung chronisch und mehrfach erkrankter Menschen. Die professionelle Teams und Einzelakteure im Gesundheitswesen haben noch bis Mitte Februar 2017 die Möglichkeit, einen Auslandsaufenthalt im Rahmen des Programms "Care for Chronic Condition" durchzuführen.
mehr lesen
Nach oben

Arbeitswelt & Bildung

Welche Pflege sich türkischstämmige Senioren wünschen

In den 1960er Jahren warb die BRD türkische Gastarbeiter an, um den Arbeitskräftebedarf der wachsenden Wirtschaft zu decken. Viele blieben und sind nun, 50 Jahre später, pflegebedürftig. Im Projekt "CarEMi" (Care for Elderly Migrants) haben Wissenschaftlerinnen der Universität Tübingen untersucht, ob es kulturell bedingte Besonderheiten gibt, die bei der Altenpflege Beachtung finden sollten.
mehr lesen
Nach oben

Arbeitswelt & Bildung

Kompetenznetzwerk zu Inklusion an Schulen entsteht an der TU Chemnitz

Seit August 2016 arbeiten in Sachsen Inklusionsassistenten an ausgewählten Grundschulen, Oberschulen, Gymnasien, Schulen zur Lernförderung sowie an berufsbildenden Schulen aller Schularten. Sie unterstützen die Lehrer hinsichtlich des gemeinsamen Lernens von Schülern mit und ohne Behinderung und helfen bei Lern- und Integrationsprozessen im unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Bereich.
mehr lesen
Nach oben

Fachforum "Leben mit Pflege @home"

Fachspezifische Seminare und Workshops zum Thema häusliche Pflege

Foto: Logo Leben mit Pflege @home; Copyright: Messe Düsseldorf
Auf der REHACARE bietet Leben mit Pflege @home praxisnahe Hilfestellungen zu Pflegefragen und Problemstellungen für professionelle Pflegekräfte und pflegende Angehörige. Die Seminare und Workshops werden von der Messe Düsseldorf GmbH in Zusammenarbeit mit der Pflegeakademie Niederrhein und weiteren Organisationen veranstaltet.
Hier geht zum Forum "Leben mit Pflege @home"

Aussteller-News

Volkswagen Multivan Colorado auf der RehaCare

REHA Group Automotive GmbH & Co. KG Ein Unternehmen der KIRCHHOFF Mobility

Auf der RehaCare präsentiert KIRCHHOFF Mobility den Volkswagen Multivan Colorado. Entworfen und entwickelt, um einem Rollstuhlfahrer eine noch nie dagewesene Einstiegshöhe zu bieten. Der Umbau mit...
mehr lesen
Nach oben

Aussteller-News

Treppenlifte von thyssenkrupp hautnah am neuen Messestand erleben

thyssenkrupp Encasa N.V. Zweigniederlassung Deutschland

Die Liste der Hilfsmittel und Services für ein barrierefreies Wohnen ist lang. Ganz oben steht jedoch der Umbau des Eingangsbereichs, dicht gefolgt vom Einbau eines Treppenliftes. Hierfür würde jeder...
mehr lesen
Nach oben

Aussteller-News

Frankfurt am Main barrierefrei erleben

Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main

Frankfurt am Main, die Metropole im Herzen Europas, wird geprägt von spannenden Gegensätzen wie Tradition und Moderne, Handel und Kultur, Geschäftigkeit und Beschaulichkeit. Internationales...
mehr lesen
Nach oben

Aussteller-News

The FLOAT V2.0 erhält CE Konformität und ist in Europa verfügbar

Lutz Medical Engineering GmbH

Wir freuen uns Ihnen mitzuteilen, dass The FLOAT V2.0, das weltweit erste und einzige dynamische 3-D Körpergewichtsentlastungs- und Führungssystem für die Gangtherapie und -rehabilitation, die CE...
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.REHACARE.de/newsletter_de an Bekannte oder Kollegen.

Sie möchten der Redaktion schreiben oder haben Schwierigkeiten mit der Bestellung? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@rehacare.de.
Hier den Newsletter abonnieren

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der REHACARE.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen?
Dann kontaktieren Sie uns: rehacare@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 919 37 35.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Kontakt zu beta-web
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.