Newsletter der REHACARE | Webansicht | Drucken
Foto: REHACARE Kopfgrafik mit Logo der Messe

Karneval für alle


Sehr geehrte Damen und Herren,

wenn Sie aus dem Rheinland kommen, haben Sie ihn vermutlich schon am eigenen Leib erfahren: den Karneval. Heute, an Weiberfastnacht, befindet sich die Karnevalshochburg Köln im Ausnahmezustand, genauso wie Bonn, Düsseldorf und andere Städte in der Region. Erfahren Sie in unseren News, wie der Landschaftsverband Rheinland Menschen mit Behinderung die Teilnahme am Straßenkarneval ermöglicht.

Eine jecke (Kölsch für "verrückte") Woche wünscht Ihnen


Timo Roth
Redaktion REHACARE.de


REHACARE Fachmesse mit Kongress & Foren
04. bis 07. Oktober 2017
Düsseldorf

Inhalt

So tickt
Thema des Monats
Newsletter-Archiv
Newsletter-Service
Werbemöglichkeiten

So tickt Erdin Ciplak!

So tickt

Foto: Erdin Ciplak; Copyright: Elvan Karakütük
Mit seinem Projekt "BlindLife" versucht Erdin Ciplak das Thema Blindheit und Sehbehinderung auf eine lockere Art und Weise zu thematisieren. Er berichtet unter anderem über Hilfsmittel und Alltagsprobleme. Wie sein Taekwon-Do Trainer ihm hilft, seinen Alltag zu meistern und welchen Traum er mit einem Mercedes CLS AMG verbindet, verrät er auf REHACARE.de.
Hier geht es zum aktuellen Interview
Hier geht es zu allen Interviews der Rubrik "So tickt"
Nach oben

Schwein gehabt: "Felix therapiert nicht selbst, er ist mein Assistent"

Thema des Monats Februar

Foto: Daan Vermeulen mit einer älteren Dame im Rollstuhl und Schwein Felix; Copyright: Ewald Kremer
Schweine wecken vor allem bei älteren Menschen viele Erinnerungen und Emotionen, denn sie kennen sie noch aus ihrer Kindheit. Und genau dort knüpft der niederländische Physiotherapeut Daan Vermeulen an. Mit seinem Schwein Felix besucht er Seniorenzentren, Schulen und andere Einrichtungen. Spielerisch schafft er es, mit Hilfe des Schweines die Sinne und Mobilität von Menschen mit Demenz wieder zu schärfen.
Hier geht es zum Interview mit Daan Vermeulen im Thema des Monats
Hier geht es zu allen Beiträgen im Thema des Monats
Nach oben

Freizeit & Kultur

Karneval für alle: Bühnenprogramm an Weiberfastnacht in Gebärdensprache

Das Bühnenprogramm zur Eröffnung des Straßenkarnevals auf dem Alter Markt wird an Weiberfastnacht in Gebärdensprache übersetzt. Finanziert wird der Service für Gehörlose vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) in Kooperation mit der Kölner Karnevalsgesellschaft Altstädter Köln 1922 eV, die das Bühnenprogramm organisiert.
mehr lesen
Nach oben

Freizeit & Kultur

Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1

In Deutschland gibt es rund 31.000 Kinder und Jugendliche mit Diabetes Typ 1. Trotz der weiten Verbreitung der Stoffwechselkrankheit fühlen sich betroffene Kinder und Jugendliche und ihre Familien oft mit ihrer Erkrankung allein.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.REHACARE.de/newsletter_de an Bekannte oder Kollegen.

Sie möchten der Redaktion schreiben oder haben Schwierigkeiten mit der Bestellung? Dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@rehacare.de.
Hier den Newsletter abonnieren

Werbemöglichkeiten

Als offizieller Partner der Messe Düsseldorf vermarktet beta-web exklusive Werbeformen für Aussteller der REHACARE.

Sie möchten Teil des Newsletters sein und interessierte Leser mit Ihrer Werbebotschaft erreichen?
Dann kontaktieren Sie uns: rehacare@beta-web.de oder rufen Sie uns an: Tel 0049 – 228 919 37 35.

Weitere Informationen zu buchbaren Werbeformen entnehmen Sie bitte unseren Mediadaten.
Kontakt zu beta-web
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 (0)211 / 4560-01
Fax: +49 (0)211 / 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Joachim Schäfer, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Facebook Twitter LinkedIn YouTube

Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten wollen, klicken Sie bitte hier.