REHACARE 2016: Neue Hilfen für Rehabilitation und Pflege

Neue Hilfsmittel für Pflege und Rehabilitation sorgen im Alltag für spürbar mehr Entlastung, Sicherheit und Mobilität. Bei der REHACARE Düsseldorf 2016 vom 28. September bis 1. Oktober sind sie zu sehen. Hier eine kleine Auswahl aus dem großen Angebot.

Entlastet nach Operationen

Nach einer Operation dürfen Patienten ihre Gliedmaßen meist nur behutsam wieder belasten. Bei der Rehabilitation sind sie deshalb auf Gehstützen oder Rollstühle angewiesen. Der Fußentlastungsrollator „NH1“ ist eine sichere Alternative zu herkömmlichen Hilfsmitteln und hält den Betroffenen körperlich mobil.

Konzipiert wurde er für Menschen mit chronischen oder temporären Funktionseinschränkungen an Fuß, Sprunggelenk oder distalem Unterschenkel. Die ergonomische Lagerung des Unterschenkels auf einer Knieauflage verhindert ein übermäßiges Anschwellen des Fußes, was die Mobilisierung des betroffenen Beines bei gleichzeitiger Entlastung ermöglicht. So können Betroffene trotz Einschränkung aktiv am Leben teilnehmen. (Orthoscoot, Halle/Stand 3/C44)

Ultraniedrig

Für die Sicherheit von bettlägerigen Menschen sorgt das Bett „Practico Ultraniedrig 9,5/80“. Bei diesem barrierefreien Modell lässt sich die Liegefläche auf weniger als zehn Zentimeter absenken. Die extrem bodennahe Position schützt den Liegenden vor den Folgen eines Sturzes aus höheren Liegepositionen. Das Sicherheits- und Geborgenheitsgefühl erhöht sich. Einschränkende oder fixierende Maßnahmen können vermieden werden.

Auch der selbstbestimmte Wiedereinstieg ins Bett über den „Vierfüßlerstand“ (gehen auf allen vieren) ist bei diesem Modell aufgrund der minimalen Höhe leicht möglich. (Hermann Bock, Halle/Stand 5/E25)

Rollstuhlsteuerung lernt mit

Fahrer von Elektro-Rollstühlen erwartet bei der REHACARE „Linx“, ein innovatives Steuerungssystem mit Bluetooth-Technologie. Die „künstliche“ Intelligenz lernt mit und passt sich automatisch den individuellen Nutzergewohnheiten an.

Darüber hinaus erlaubt das Steuerungssystem drahtlose Systemdiagnosen und Updates. Weiterer Vorteil: Das modulare System ist stufenlos erweiterbar und lässt sich so optimal den wechselnden oder veränderten Bedürfnissen des Rollstuhlnutzers anpassen. (Invacare, Halle/Stand 6/A47)

Effektiv antimikrobiell wirksam

Bei infektionsgefährdeten und infizierten Wunden hilft der Schaumverband „Suprasorb P + PHMB“. Er ist besonders weich und flexibel, für die Verwendung unter Kompressionsverbänden geeignet und bietet sich bei mittel bis stark exsudierenden (feuchten) Wunden an. Der darin enthaltene antimikrobielle Wirkstoff Polyhexanid (PHMB) unterstützt in der Wunde die Reduktion der Keimlast und wirkt im Verband schnell und langanhaltend gegen ein breites Spektrum von Mikroorganismen. (Lohmann & Rauscher, Halle3/F61)

Zahnbürste mit Griffbügel

Eine kleine praktische Alltagshilfe, die Menschen mit eingeschränkter Handfunktion die tägliche Zahnpflege erleichtert, ist die elektrische Zahnbürste „t.brush“. Sie liegt dank einem rotationsfähigen Griffbügel sicher in der Hand. (Gripability, Halle/Stand 5/J31)

Über die REHACARE INTERNATIONAL Düsseldorf

Die REHACARE INTERNATIONAL ist Europas führende Fachmesse für Rehabilitation und Pflege. Sie findet alljährlich im Herbst im Düsseldorfer Messegelände statt. Rund 900 Aussteller aus 37 Ländern bieten bei der REHACARE 2016 vom 28. September bis 1. Oktober in sechs Messehallen einen repräsentativen Überblick über Hilfen für ein selbstbestimmtes Leben. Ein Kongress, zahlreiche Themenparks und Informationsveranstaltungen in den Hallen laden dazu ein, sich über die aktuellen Themen und Trends rund um Rehabilitation, Pflege und Älterwerden zu informieren. Die Fachmesse ist mittwochs bis freitags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, am Samstag von 10.00 bis 17.00 Uhr. Weitere Informationen sowie Eintrittskarten für Fachmesse und Kongress sind im Internet-Portal www.rehacare.de erhältlich.

Düsseldorf, August 2016