28.08.2013

APT Service GmbH

REHACARE offenbart amputierten Menschen neue sportliche Wege

Joggen, Radfahren, Badminton, Skifahren, Nordic-Walking, Sitzvolleyball, Schwimmen: Paralympics-Athleten zeigen, wie man trotz Handicap im Alltag Sport betreiben kann


220.000 amputierte Menschen leben nach Schätzungen derzeit in Deutschland. Nur ein Bruchteil dieser Menschen kennt die Möglichkeiten, die sich im Bereich des Breiten- und Leistungssportes für Prothesenträger auftun.


Daher präsentiert das Unternehmen Aktiv Prothesen Technik (APT) vom 25. September 2013 bis zum 28. September 2013, während der REHACARE in Düsseldorf, die verschiedensten Lösungsansätze im sportlichen Bereich der Prothetik.


Die Besucher lernen Thomas Kipping, APT-Geschäftsführer und Techniker des DBS-Leichtathletik-Teams sowie seine APT Franchise-Partner auf dem Messestand im Sportcenter der Halle 7a kennen. Im Rahmen der Sonderschau „Leistungssport“ wird das APT Team von aktuellen Paralympics - Stars des TSV Bayer04 Leverkusen aktiv unterstützt. Am APT Stand werden unter anderem die Sprinter Heinrich Popow und David Behre die interessierten Prothesenträger informieren. Im täglichen Wechsel zeigen die Trainer und Athleten des TSV verschiedene Sportarten, die im Verein ausgeübt werden. Die weltweit erfolgreichste Speerwerferin, Steffi Nerius, wird ebenfalls in ihrer Funktion als Trainerin im Behindertensport den Besuchern Rede und Antwort stehen.


„Viele Amputierte wissen gar nicht, wo sie eine Sportprothese herbekommen können, weil sich nicht jeder Orthopädietechniker damit auskennt“, so Kipping. „Außerdem ist es nicht leicht, einen Trainer zu finden, der einem die richtigen Bewegungsabläufe zeigt. Die Sportvereine sind behinderten Mitgliedern gegenüber oft etwas skeptisch, da gibt es viele Berührungsängste.“ Hier will der Gründer des APT-Systems mit dem Messeauftritt in Düsseldorf gemeinsam mit seinen APT-Partnern ansetzen: „Wir wollen deutlich machen, dass man als Amputierter durchaus Möglichkeiten hat, sportlichen Aktivitäten nachzugehen“, sagt der Orthopädietechnikermeister.


Unterstützt werden die Handwerker von deren Zulieferindustrie. Verschiedene Fuß- und Kniegelenke können aktiv am Stand von den Betroffenen getestet werden.


„Unsere Kunden profitieren auch im Alltag von unseren Erfahrungen aus dem Leistungssport mit Prothesen. Wir möchten mit unserem Messeauftritt erreichen, dass die Prothesenträger motiviert werden einem sportlichen Hobby nachzugehen! Unsere Kunden die es mit unserer Hilfe in den Bereich des Hobbysportes geschafft haben, steigerten alle ihre Lebensqualität trotz ihres Handicaps, “ argumentiert Kipping den Hintergrund der APT Präsentation während der Messe in Düsseldorf.


„Wir arbeiten schon seit der Gründung von APT im Jahre 2002 sehr intensiv zusammen. Aufgrund dieser Zusammenarbeit wurden aus Talenten wie Heinrich Popow, David Behre oder Philipp Waßenberg echte Spitzenathleten. Wir begleiten die APT Präsentation während der REHACARE sehr gerne, auch in der Hoffnung wieder neue Talente für unsere Sportarten entdecken zu können.“ freut sich der Geschäftsführer der Behindertensportabteilung des TSV Bayer04 Leverkusen, Jörg Frischmann. Das Programm der Sonderschau „Leistungssport“ sowie weitere Informationen zur Messe findet man auf der Internetseite: www.sport-mit-prothese.de.


Terminhinweis:



Was: REHACARE Düsseldorf – APT Aktiv Prothesen Technik
Wann: Von Mittwoch, 25.09.2013 – Samstag, 28.09.2013
Wo: Messegelände Düsseldorf, Halle 7A, Stand: A01 Sportcenter BSNW
Informationen: www.sport-mit-prothese.de
Ansprechpartner: Thomas Kipping
Weitere Infos: t.kipping@apt-service.de
Tel: 0171-7160683
Öffnungszeiten Messe: Mi. – Fr.: Von 10.00Uhr – 18.00Uhr
Sa.: Von 10.00Uhr – 17.00Uhr
Eintrittspreise: 12,00€/ermäßigt: 7,00€ - E-Tickets: 7,00€
Informationen unter: www.rehacare.de


Das Unternehmen APT Aktiv Prothesen Technik wurde 2002 von Orthopädietechnikermeister Thomas Kipping gegründet und ist auf die Versorgung von sogenannten aktiven und hochaktiven Prothesenträgern der Mobilitätsgrade 3 bis 4 spezialisiert. Die Idee zur Unternehmensgründung entstand, als Kipping die amputierten Hochleistungsathleten des TSV Bayer04 Leverkusen betreute und feststellte, dass es für diese Mobilitätsgrade in Sanitätshäusern kaum den erforderlichen Betreuungs-Spielraum gab und oftmals auch das notwendige Know-How fehlte. Seit 2009 ist Kipping Mitglied des Funktionsteams der deutschen paralympischen Nationalmannschaft. Er begleitet das Team zu Europa- und Weltmeisterschaften sowie zu den paralympischen Spielen. Dabei unterstützt er alle deutschen Athleten vor, während und nach den Wettkämpfen prothesentechnisch und überträgt anschließend die Erfahrungen aus dem Leistungssport auf die Alltagsprothetik bei der APT Service GmbH. Um eine flächendeckendere Versorgung mit APT-Prothesen bieten zu können, wurden seit 2010 vier Franchise-Niederlassungen gegründet. Das Ziel ist es, das APT-System langfristig bundesweit auszubauen.


Mehr Info für Leser/Zuschauer/Interessenten/Redaktionen:



APT Service GmbH
Ansprechpartner: Thomas Kipping
Im Diehlstein 1, 56459 Stockum Püschen
Tel: 02661 953796, Fax: 02661 953797
E-Mail: info@apt-service.de
E-Mail: t.kipping@apt-service.de
Internet: www.apt-service.de