Schaffelhuber verteidigt Slalom-Weltmeistertitel

01.03.2013

Foto: Drei Sportlerinnen

Die Medaillenträgerinnen Anna-Lena Forster, Andrea Rothfuss und Anna Schaffelhuber; © DBS

Anna Schaffelhuber (TSV Bayersbach) verteidigt bei der alpinen Weltmeisterschaft in La Molina (Spanien) ihren Weltmeistertitel im Slalom (2:26.18 min) der sitzenden Klasse.

Die 20-jährige Jurastudentin, die bereits Silber im Super-G und Bronze in der Abfahrt gewonnen hat, siegt vor ihrer Mannschaftkollegin Anna-Lena Forster (2:31.31). Dritte wird die Kanadierin Kimberly Jones in einer Zeit von 2:32.76. Damit hat sich Anna Schaffelhuber die dritte Medaille dieser WM gesichert.

Ebenfalls erfolgreich zeigt sich Andrea Rothfuss (VSG Mitteltal). Sie wird bei den stehenden Damen Vize-Weltmeisterin im Slalom (2:11.80). Ihre ärgste Konkurrentin, Marie Bochet (Frankreich) gewinnt in einer Zeit von 2:04.98 min die dritte Goldmedaille dieser WM. Dritte wird die Kanadierin Alexandra Starker (2:13.65).

Der Slalom Wettbewerb musste auf Grund des starken Windes von Samstag auf den heutigen Sonntag verschoben worden. Alle männlichen deutschen Starter schieden im Slalom Wettbewerb aus, schauen jedoch voller Zuversicht auf die nächste Medaillenentscheidung in der Superkombination am Montag. Die WM dauert noch bis zum kommenden Mittwoch.

REHACARE.de; Quelle: Deutscher Behindertensportverband

Mehr über den Deutschen Behindertensportverband unter: www.dbs-npc.de