Schulklasse gewinnt bundesweiten Radiowettbewerb bigINCLUSION

26.08.2013
Foto: Mitglieder der Wettbewerbs-Jury

Die Jury wählte aus den zahlreichen und originellen Bewerbungen die drei Gewinner aus; © Rudi Mallasch

Die Klasse 8.4 der Steven-Hawking-Schule in Neckargemünd hat den Radiowettbewerb bigINCLUSION gewonnen. Die Förderschüler überzeugten die Jury mit dem Rap „Wir sind eins“ und dem Slogan „Wir wünschen uns Akzeptanz, geht nicht auf Distanz“.

Die Klasse setzte sich gegen 35 Mitbewerber durch, die es ebenfalls in die letzte Runde schafften. Platz zwei und drei belegen Julia Jende aus Taunusstein und der Wiesbadener Adrian Metzger. bigINCLUSION ist eine Aktion der Bundesvereinigung Lebenshilfe in Kooperation mit dem Radiosender bigFM und der Krankenkasse BARMER GEK. Schüler mit und ohne Behinderung zwischen 14 und 20 Jahren wurden aufgerufen, eigene Radiobeiträge zum Thema Inklusion zu produzieren.

Die Themenvielfalt der Beiträge war groß: Die Jugendlichen haben zum Beispiel gerappt, sind unter die Talkmaster gegangen oder befragten Experten. „Ausschlaggebend für die Steven-Hawking-Schule ist die gelungene Mischung aus Musik, Rap und Wortbeiträgen, die auf eigenen Erlebnissen der Podcast-Macher beruhen“, sagt die Bundesgeschäftsführerin der Lebenshilfe, Jeanne Nicklas-Faust. So sieht es auch bigFM Programmdirektor Karsten Kröger: "Der Schüler-Rap ist eine sehr kreative Arbeit, dem Hörer erschließt sich ein völlig neuer Blick auf das Thema Inklusion."

Nicklas-Faust und Kröger saßen gemeinsam mit Peter Benzenhöfer, der selbst eine Behinderung hat, und dem Selbsthilfebeauftragten der BARMER GEK, Jens Krug, in der Jury. „Das Projekt zeigt: Dort, wo Menschen mit Behinderung einbezogen werden und das Zusammensein selbstverständlich ist, hat Diskriminierung keine Chance. Deshalb unterstützen wir die Aktion“, sagt Krug. Benzenhöfer betont die Wirkung von bigINCLUSION auf die öffentliche Wahrnehmung: „Mit solchen Projekten kommt das Thema Inklusion bei vielen Menschen an – das ist einfach toll.“

Die Gewinner erhalten nun Preisgelder in Höhe von 3000 Euro für den ersten, 2000 Euro für den zweiten und 1000 Euro für den dritten Platz. Die Produzenten der zehn besten Podcasts werden außerdem zu einem Radio-Workshop ins bigFM-Studio nach Stuttgart eingeladen. Gemeinsam mit den Radioprofis entwickeln und gestalten die Schüler dann fünf Sondersendungen, die am 29. September und am 6., 13., 20. und 27. Oktober jeweils von 10 bis 11 Uhr auf bigFM zu hören sind.

Die Initiative bigINCLUSION geht über den reinen Radio-Wettbewerb hinaus: Als Angebot für Schulen und Interessierte stellt die Lebenshilfe ab sofort umfassende Unterrichtsmaterialien zum Thema Inklusion auf der Seite www.biginclusion.de zum kostenlosen Download bereit. Auf der Seite www.bigfm.de können Sie die Gewinner-Beiträge anhören.

REHACARE.de; Quelle: Bundesvereinigung Lebenshilfe

Mehr über die Bundesvereinigung Lebenshilfe unter: www.lebenshilfe.de
Hier können Sie sich die Gewinner-Beiträge anhören: www.bigfm.de
Unterrichtsmaterialien zum Thema Inklusion finden Sie zum Download auf: www.biginclusion.de