So tickt Christine Rupp!

Am Timing hätte Christine Rupp schon noch etwas auszusetzen: Die Diagnose Multiple Sklerose kam ihr eindeutig zu früh. Doch nachdem sie sich anfangs davon hat bremsen lassen, heißt es für sie inzwischen: Volle Kraft voraus! Was sie mit dieser Energie noch erreichen möchte, erzählt sie auf REHACARE.de.

Foto: Christine Rupp; Copyright: privat

Christine Rupp; © privat

Name: Christine Rupp
Alter: 43
Wohnort: Ahaus
Beruf: Studentin, Bürokauffrau
Behinderung: an Multipler Sklerose erkrankt

Mehr über Christine Rupp unter: www.deinechristine.wordpress.com
Wann haben Sie das letzte Mal herzhaft gelacht und worüber?

Christine Rupp: An Silvester, über mein zum Teil verpasstes Feuerwerk im Fahrstuhl...
 
Was wollten Sie schon immer einmal machen und warum haben Sie sich bisher nicht getraut?

Christine Rupp: Ein Auslandsjahr, um meine Englisch-Kenntnisse aufzufrischen. Ich habe mit 15 Jahren MS bekommen und einfach keinen Mumm gehabt loszudüsen. Leider.

Welcher Mensch hat Sie bisher am meisten beeinflusst? Und warum?

Christine Rupp: Meine Basis – meine verstorbenen Eltern – da sie mir immer mit Rat und Tat zur Seite standen und für alles eine super Lösung hatten.

Sie haben die Chance Bundesbehindertenbeauftragte/r zu werden. Was wäre Ihre erste Amtshandlung?

Christine Rupp: Alle Bordsteine absenken; genügend Behinderten-Parkplätze einrichten; ausreichend finanzielle Unterstützung für alle, die durch ihre Behinderung einen Nachteil haben; ausreichende Assistenz für alle, die sie benötigen; dafür Sorge tragen, dass mehr Menschen mit Behinderung eine Arbeit bekommen. Da gibt es so Einiges...
Foto: Christine Rupp sitzt auf einer Parkbank; Copyright: privat

Die MS habe ihr Leben ganz schön auf den Kopf gestellt, sagt Christine Rupp. Aber mit etwas Umdenken geht noch Einiges, ist sie sich sicher; © privat

Ihr Leben wird verfilmt: Wer würde Sie verkörpern und warum gerade diese Person?

Christine Rupp: Keiner, höchstens ich mich selbst. :)

Ich wäre gern einmal …

Christine Rupp: Zahnärztin.

Auf welche Fragen wünschen Sie sich eine Antwort?

Christine Rupp: Warum hat sich meine MS so eine doofe Zeit ausgesucht, um aktiv zu werden? Ich hatte noch so EINIGES vor. Jetzt ist umdenken angesagt...

Was ich noch sagen wollte ...

Christine Rupp: Auch mit MS kann man glücklich und aktiv sein. Da geht noch was, nur ein wenig anders...
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.