So tickt Christine Tschuschner!

30.11.2016

Sie studiert Hörgeschädigten-Pädagogik, ist Autorin bei hearzone.net und übersetzt Lieder in Gebärdensprache: Christine Tschuschner aus Wuppertal möchte selbstbestimmt leben – auch mit Eigenkapital. Deshalb ist es ihr besonders wichtig, dass das Bundesteilhabegesetz optimiert wird. Warum sie für Cosma Shiva Hagen schwärmt und welches Tier sie gerne einmal wäre, das verrät sie auf REHACARE.de.

Bild: Christine Tschuschner; Copyright: Peter Magner, Neuss

© Peter Magner, Neuss

Name: Christine Tschuscher
Alter: 27
Wohnort: Wuppertal
Beruf: Studentin
Behinderung: Hörbehinderung
Hier geht es zu ihrer Facebookseite: www.facebook.com/TschuschnerChristine

Wann haben Sie das letzte Mal herzhaft gelacht und worüber?

Christine Tschuschner: Vor zehn Minuten mit meiner Mutter über die Art wie mein Hund mit mir kommuniziert. Meine Mutter und ich haben uns lange nicht mehr gesehen.

Was wollten Sie schon immer einmal machen und warum haben Sie sich bisher nicht getraut?

Christine Tschuschner: Ich habe wirklich lange überlegt. Dinge, die ich schon immer mal tun wollte, sind nur aufgeschoben, nicht aufgehoben.

Welcher Mensch hat Sie bisher am meisten beeinflusst? Und warum?

Christine Tschuschner:  
Meine Mutter. Mein Freund. Fatma.

Sie haben die Chance Bundesbehindertenbeauftragte zu werden. Was wäre Ihre erste Amtshandlung?

Christine Tschuschner: Es gibt so viel. Das Dringendste in der aktuellen Situation wäre, die Vorschläge und Entwürfe zum geplanten Bundesteilhabegesetz zu optimieren. Wahrscheinlich würde ich parallel Projekte für Menschen mit Behinderungen und Fluchterfahrungen genehmigen und bei der Umsetzung unterstützen.

Bild: Christine Tschuschner umarmt ihren Freund; Copyright: Peter Magner, Neuss

Christine Tschuschner umarmt ihren Freund; © Peter Magner, Neuss

Ihr Leben wird verfilmt: Wer würde Sie verkörpern und warum gerade diese Person?

Christine Tschuschner: Cosma Shiva Hagen. Sie ist lustig, frech und direkt. Und: ästhetisch veranlagt.

Ich wäre gern einmal...

Christine Tschuschner: Es ist schwer zu beantworten, weil ich mit meiner Rolle und mir zufrieden bin. Wenn, dann ein Tier, welches die Erde umreist. Ein Wal oder ein Zugvogel. Eher ein Zugvogel, weil ich gesellig bin.

Auf welche Fragen wünschen Sie sich eine Antwort?

Christine Tschuschner: 
Ist es richtig, mit so wenig mimischem Ausdruck und Gestik zu sprechen? Und warum?!!

Was ich noch sagen wollte ...

Christine Tschuschner: 
Macht euch keine Gedanken darum, was eventuell passieren könnte. Wenn's passiert, kann man ja immer noch das Beste daraus machen. Es zählt die Einstellung, der Wille auf beiden Seiten.