So tickt Helle-Viv Helle Magnerud!

24.08.2016

Helle-Viv Helle Magnerud hört gerne Metal Musik, ist in Captain Jack Sparrow verknallt und würde gern einmal ihre Katze verstehen. Sie plädiert für mehr öffentliches Engagement und setzt sich für Behindertenrechte und deren Umsetzung ein. Wie ihre Wünsche aussehen und was es dabei mit Delfinen und Piraten auf sich hat, verrät sie uns auf REHACARE.de.

Foto: Heele-Viv Helle am Hafen zwischen einer massiven Eisenkette; Copyright: privat

© privat

Name: Helle-Viv Helle Magnerud
Alter: 52
Wohnort: Bergen, Norwegen
Beruf: Arbeitet im Marketing für Uloba Independent Living Norway SA
Behinderung: Zerebralparase
Hier geht es zur Facebookseite von Helle-Viv Helle Magnerud: www.facebook.com/helleviv.magnerud
Foto: Helle-Viv Helle mit Plakat "I am not perfect, but I am limited edition"; Copyright: privat

© privat

Wann haben Sie das letzte Mal herzhaft gelacht und worüber?

Helle-Viv Helle Magnerud: Da man mich sehr schnell zum Lachen bringen kann, denke ich, jeden Tag. Das Leben ist schön und lachen macht es noch besser.

Was wollten Sie schon immer einmal machen und warum haben Sie sich bisher nicht getraut?

Helle-Viv Helle Magnerud:
Mit Delfinen schwimmen. Ich kann nicht schwimmen und habe Angst vor Wasser und allem, was dort herumschwimmt. Ich habe aber auch Höhenangst und bin letzten Monat aus einem Flugzeug Fallschirm gesprungen – deshalb weiß ich, dass ich mich auch irgendwann trauen werde, mit Delfinen zu schwimmen. Es steht auf meiner Wunschliste.

Welcher Mensch hat Sie bisher am meisten beeinflusst? Und warum?

Helle-Viv Helle Magnerud: Mein Vater. Durch ihn habe ich gelernt, wie man flucht, wieder aufzustehen, wenn man am Boden ist, und unter Tränen zu lachen. Leider ist er letzten Sommer an Krebs gestorben. Aber er ist immer noch bei mir und ich weiß, dass er sehr stolz auf mich ist.

Sie haben die Chance Bundesbehindertenbeauftragte/r zu werden. Was wäre Ihre erste Amtshandlung? Sicherstellen, dass jeder behinderte Mensch in Norwegen, der sich persönliche Assistenz wünscht, um frei und unabhängig zu leben, diese auch bekommt. Es ist ein gesetzmäßiges Recht in Norwegen. Das aber verstehen oder wollen viele Menschen dort nicht verstehen, sodass vielen Menschen nicht die Möglichkeit gegeben wird, ihr Leben so zu leben, wie sie das möchten.

Foto: Helle-Viv Helle Magnerud beim Fallschirmspringen; Copyright: privat

Helle-Viv Helle Magnerud hat ihre Höhenangst überwunden, um sich ihren Traum vom Fallschirmspringen zu erfüllen; © privat

Ich wäre gern einmal...

Helle-Viv Helle Magnerud: Ein Pirat! Ich liebe diese Kleidung, das Leben, einfach alles. Außer dem Trinken – ich selbst trinke nicht. Ich sammle Totenköpfe und natürlich bin ich in Jack Sparrow verknallt.

Auf welche Fragen wünschen Sie sich eine Antwort?

Helle-Viv Helle Magnerud: Wie kann ich Softeis essen ohne mich damit komplett zu bekleckern? Wieso verstehe ich nicht, was meine Katze mir sagt? Wieso sagt man behinderten Menschen nicht "du kannst" anstelle von "du kannst nicht"?

Was ich noch sagen wollte ...

Helle-Viv Helle Magnerud: "You may say I’m a dreamer, but I am not the only one." (Vielleicht denkst du, ich sei eine Träumerin, aber ich bin nicht die einzige.)