So tickt Kim Denise Hansmann!

20.07.2016

Jung, voll inklusiv und im deutschen Fernsehen auf Sendung: das ist Kim Denise Hansmann. Was ihr wichtig ist, wofür sie sich einsetzt und was sie sonst noch erreichen will, verrät sie auf REHACARE.de.
Bild: Kim Denise Hansmann vor dem Logo ihrer Sendung "yoin"; Copyright: privat

© privat

Name: Kim Denise Hansmann
Alter: 19
Wohnort: Staufenberg
Beruf: Ab 1.8. Azubi Bürokauffrau
Behinderung: MS seit 2005
Hier geht es zur Facebook-Seite von Kim Denise Hansmann: www.facebook.com

Wann haben Sie das letzte Mal herzhaft gelacht und worüber?

Kim Denise Hansmann: Gestern, über meinen Bruder.

Welcher Mensch hat Sie bisher am meisten beeinflusst? Und warum?

Kim Denise Hansmann: Meine Eltern, weil sie mir den Raum gegeben haben, um eigene Erfahrungen zu machen.

Sie haben die Chance Bundesbehindertenbeauftragte zu werden. Was wäre Ihre erste Amtshandlung?

Kim Denise Hansmann: 
Mich für eine bessere Gleichstellung einsetzen. Die Menschen aufklären. "Behinderten" versuchen das Gefühl zu vermitteln, dass sie genauso viel wert sind wie gesunde Menschen. Nur weil man krank ist, ist man nicht weniger wert!!

Ihr Leben wird verfilmt: Wer würde Sie verkörpern und warum gerade diese Person?

Kim Denise Hansmann: Ich. Kein anderer kann meine Person und mein Leben besser wiedergeben als ich.

Auf welche Fragen wünschen Sie sich eine Antwort?

Kim Denise Hansmann: Warum wird für Behinderte nicht mehr getan? Mehr Aufklärung, mehr Unterstützung für die, die sich einsetzen wollen.

Was ich noch sagen wollte ...

Kim Denise Hansmann: Ich werde weiter kämpfen und weiter versuchen, anderen Mut und Kraft zu geben.