So tickt Manfred Fischer!

04.01.2017

Respekt statt Mitleid – das wünscht sich Manfred Fischer für Menschen mit Behinderung. Der Österreicher würde gerne mal zu den Osterinseln fliegen und für einen Tag ein Astronaut sein. Was er außerdem gerne über das Universum wissen möchte, verrät er auf REHACARE.de.

Foto: Manfred Fischer; Copyright: Manfred Fischer

© Manfred Fischer

Name: Manfred Fischer
Alter: 54
Wohnort: Ostermiething, Österreich
Beruf: Journalist und Sensibilisierungstrainer
Behinderung: Mobilitätseinschränkung, Rollstuhlfahrer aufgrund einer neurologischen Erkrankung
Hier geht es zu Manfred Fischers Facebook-Account: facebook.com/manfred.fischer

Wann haben Sie das letzte Mal herzhaft gelacht und worüber?

Manfred Fischer: Vor kurzem als ich mir einen Film mit Stan Laurel und Oliver Hardy ansah.

Was wollten Sie schon immer einmal machen und warum haben Sie sich bisher nicht getraut?

Manfred Fischer: Ich will schon lange auf die Osterinsel mitten im Pazifik reisen. Aber das ist nicht sooo billig und ich scheue die langen Flüge.

Welcher Mensch hat Sie bisher am meisten beeinflusst? Und warum?

Manfred Fischer: Das ist nicht EIN Mensch. Es sind all jene, die sich durch ihre Behinderung nicht einschränken lassen. Sie sind meine Vorbilder.

Sie haben die Chance Bundesbehindertenbeauftragte zu werden. Was wäre Ihre erste Amtshandlung?

Manfred Fischer: Ich würde für eine Neufassung des österreichischen Bundes-Behindertengleichstellungsgesetzes eintreten und mit Experten aus der Behindertenbewegung einen Vorschlag ausarbeiten.

Foto: Manfred Fischer als Zeichnung; Copyright: Manfred Fischer

Manfred Fischer würde gerne mal ins All fliegen und die Erde von der Ferne betrachten können; © Manfred Fischer

Ihr Leben wird verfilmt: Wer würde Sie verkörpern und warum gerade diese Person?

Manfred Fischer: Ein bisher unbekannter Schauspieler im Rollstuhl. Weil dies am authentischsten wäre.

Ich wäre gern einmal...

Manfred Fischer: 
... ein Astronaut. Von einer Raumstation auf die Erde blicken zu können, muss fantastisch sein.

Auf welche Fragen wünschen Sie sich eine Antwort?

Manfred Fischer: 
Gab es ein Universum vor dem Urknall?

Was ich noch sagen wollte …

Manfred Fischer: Ja, da gäbe es viel ...

Der Optimist irrt sich genau so oft wie der Pessimist. Aber er hat viel mehr Spaß dabei!