So tickt Silke Naun-Bates!

01.06.2016

Entgegen aller Vorbehalte es einfach wagen, glücklich und frei zu leben – genau für diesen Weg hat Silke Naun-Bates sich entschieden. Ihr heutiges Leben als erfolgreiche Autorin, Partnerin und Mutter gibt ihr dabei recht. Warum sie sich Barrierefreiheit wünscht, auch wenn sie selbst nur bedingt darauf angewiesen ist, und wie sie mit Angst umgeht, erzählt sie auf REHACARE.de.

Foto: Silke Naun-Bates; Copyright: Maik Wöll

Silke Naun-Bates; © Maik Wöll

Wann haben Sie das letzte Mal herzhaft gelacht und worüber?

Silke Naun-Bates: Gestern. Ich suchte mein Handy und hatte vergessen, dass ich damit gerade telefoniere. Oft und gerne lache ich über mich selber.

Was wollten Sie schon immer einmal machen und warum haben Sie sich bisher nicht getraut?

Silke Naun-Bates: Wenn ich etwas machen möchte und spüre, dass ich Angst davor habe, mache ich es erst recht. Angst ist kein Faktor, der mich zurückhält. Eher ein Motivator.

Welcher Mensch hat Sie bisher am meisten beeinflusst? Und warum?

Silke Naun-Bates: Das waren sehr viele Menschen. Jeder war zu seiner Zeit sehr wertvoll für mich. Sie alle zu benennen, würde den Rahmen sprengen.

Sie haben die Chance Bundesbehindertenbeauftragte zu werden. Was wäre Ihre erste Amtshandlung?

Silke Naun-Bates: 
Für Barrierefreiheit zu sorgen. Ich selber bin nicht unbedingt darauf angewiesen, da ich mich auf Händen fortbewegen kann. Dennoch genieße ich es sehr, wenn es rollstuhlgängig ist. Besonders im Kontext von Arbeitsaufnahme wäre es sehr hilfreich, wenn Unternehmen ihre Gebäude so einrichten, dass dies kein Grund mehr für ein "nein" sein kann und ausschließlich die Qualifikation und Persönlichkeit eine Rolle spielen. Das würde vieles vereinfachen, denke ich

Foto: Silke Naun-Bates balanciert auf ihren beiden Händen, der Unterkörper ohne Beine ist in die Luft gereckt; Copyright: Maik Wöll

Das Glück - ihres und das anderer - liegt Silke Naun-Bates besonders am Herzen; © Maik Wöll

Ihr Leben wird verfilmt: Wer würde Sie verkörpern und warum gerade diese Person?

Silke Naun-Bates:
Whoopi Goldberg. Ich mag ihren Humor sehr. Sie ist in der Lage sehr humorvoll und mit Tiefe ihre Rollen zu erfüllen.

Ich wäre gern einmal …

Silke Naun-Bates: ein Astronaut.

Auf welche Fragen wünschen Sie sich eine Antwort?

Silke Naun-Bates: Gibt es ein Leben nach dem Tod? Sind wir wirklich alleine in diesem Universum? Wann begreifen wir endlich, dass genug für alle Menschen da ist?

Was ich noch sagen wollte ...

Silke Naun-Bates:
Herzlichen Dank für die Interviewanfrage. Ihnen und allen Leserinnen und Lesern wünsche ich von Herzen eine glückliche Zeit. Leben scheint oft so komplex, doch im Grunde ist es sehr einfach.