So tickt Thomas Olejniczak!

Thomas Olejniczak hat sich beruflich einen kleinen Traum erfüllt: Er verkauft Kleidung bei einer großen Modekette. Diese Möglichkeit bekommen nicht viele Autisten mit Lernschwierigkeiten. Als gelungenes Beispiel für berufliche Inklusion, wurde er inzwischen sogar mit dem VdK-Preis vilmA ausgezeichnet. Welche Wünsche bisher trotzdem noch offen geblieben sind, erzählt er auf REHACARE.de.

16.12.2015

Foto: Thomas Olejniczak; Copyright: VdK NRW

Thomas Olejniczak; © VdK NRW

Name: Thomas Olejniczak
Alter: 22
Wohnort: Essen
Beruf: Sales Advisor / Verkäufer bei H&M
Behinderung: Autismus, Lernschwierigkeiten

Wann haben Sie das letzte Mal herzhaft gelacht und worüber?

Thomas Olejniczak: In der Pause bei der Arbeit. Meine Arbeitskollegin und auch Freundin von mir hat so lieb gehandelt und gesagt, dass ich nicht alles auf einmal essen soll.

Was wollten Sie schon immer einmal machen und warum haben Sie sich bisher nicht getraut?

Thomas Olejniczak: Als Führungskraft arbeiten.

Welcher Mensch hat Sie bisher am meisten beeinflusst? Und warum?

Thomas Olejniczak: Meine älteste Schwester. Sie arbeitet schon seit Jahren bei H&M, wo ich ja auch immer arbeiten wollte.

Sie haben die Chance Bundesbehindertenbeauftragte/r zu werden. Was wäre Ihre erste Amtshandlung?

Thomas Olejniczak: Dass Menschen mit Behinderung, die ganz viel geleistet und ihre Chancen genutzt haben, endlich gleichberechtigt werden. Dafür werde ich sorgen.

Foto: Thomas Olejniczak; Copyright: www.eventfotograf.in

Thomas Olejniczak bei der Verleihung des "VdK Preises für Menschen mit Behinderung in Beschäftigung und Ausbildung – vilmA" im NRW-Landtag während seiner Dankesrede; © www.eventfotograf.in

Ihr Leben wird verfilmt: Wer würde Sie verkörpern und warum gerade diese Person?

Thomas Olejniczak: Mein Arbeitskollege Frank Hartl.

Ich wäre gern einmal …

Thomas Olejniczak: ein Geschäftsmann.

Auf welche Fragen wünschen Sie sich eine Antwort?

Thomas Olejniczak: Auf die Fragen rund um den Werdegang meiner Erkrankung habe ich nicht immer einen Antwort bekommen.

Was ich noch sagen wollte ...

Thomas Olejniczak: Ich möchte eines Tages meinen Führerschein machen.