Staffellauf: Die IntegraTour startet in Aachen

Eine Gruppe von Kindern in blauen Laufshirts auf einem Platz 

Der Startschuss zur "LVR-IntegraTour 2011" ist gefallen. Der Schülerstaffellauf für eine inklusive Gesellschaft ist mit über 200 Kindern in Aachen gestartet. Zieleinlauf ist am 28. Mai in Xanten am Tag der Begegnung.

Veranstalter ist der Landschaftsverband Rheinland (LVR). Rund 200 Schüler sind in Aachen auf die Strecke der ersten Etappe gegangen. Gemeinsam legten die Schüler der David-Hirsch-Schule (Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation), der Johannes-Kepler-Schule (Sehen) und der Heinrich-Heine-Gesamtschule Laurensberg 8,4 Kilometer bis zum Ziel zurück.

Am Aachener Rathaus wurden sie freudig von den Schülern der Aachener Viktor-Frankl-Schule und der LVR-Förderschule Linnich (beide körperliche und motorische Entwicklung) erwartet, die den Staffelstab entgegen nahmen.

Mit einem Staffelübergabe-Fest warben die Läufer auf dem Aachener Marktplatz für eine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung.

„Ich bin sehr beeindruckt, mit wie viel Engagement die jungen Menschen mit Handicap ihre anspruchsvolle sportliche Aufgabe bewältigt haben. Es ist toll, wie viel Unterstützung sich die behinderten und nicht behinderten Kinder und Jugendlichen gegeben haben", so LVR-Schuldezernent Michael Mertens, der die Kinder und Jugendlichen in Empfang nahm.

Dieser Botschaft schließen sich in den kommenden zwei Monaten insgesamt rund 2.500 Kinder und Jugendliche aus über 40 Schulen an. Zu Fuß, mit dem Fahrrad, in Rollstühlen oder auf Inline-Skates legen die Schüler rund 800 Kilometer durch das gesamte Rheinland zurück.

Dabei beteiligen sich so viele Regelschulen wie nie zuvor am Schülerstaffellauf des LVR und demonstrieren so den Zusammenhalt von Menschen mit und ohne Handicap.

Ziel der IntegraTour ist der Tag der Begegnung in Xanten. Hier feiert der LVR am 28. Mai 2011 Deutschlands größtes integratives Familienfest. Der Weg nach Xanten führt die Schülerstaffeln der IntegraTour unter anderem nach Bonn, Düsseldorf, Viersen, Krefeld und Duisburg.

REHACARE.de; Quelle: Landschaftsverband Rheinland (LVR)

- Mehr über den Landschaftsverband Rheinland unter: www.lvr.de