Themenfeld Inklusion wird eigenständiges Referat

26.01.2015
Foto: Kristine Gramkow

Kristine Gramkow ist die neue Referentin Sportentwicklung und zuständig für den Themenkomplex Inklusion; © DBS

In den vergangenen Jahren haben sich die Aktivitäten in dem Themenfeld Inklusion beim Deutschen Behindertensportverband (DBS) sehr verstärkt. Insbesondere im Jahr 2014 wurde intensiv an der Thematik innerhalb des durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) geförderten Projekts "Index für Inklusion im und durch Sport" gearbeitet, zu dem es eine umfangreiche Broschüre mit dem gleichen Titel gibt.

Die erste Druckauflage war bereits nach wenigen Tagen vergriffen, sodass Ende des Jahres 2014 bereits mit Förderung durch das BMAS eine Nachauflage produziert wurde und so eine Vielzahl an Vorbestellungen an Verbände und Vereine verschickt wurden. Im Bereich Sportjugend wurde 2014 der Grundstein für das gemeinsame Projekt "Kinderturnen inklusive", der Deutschen Behinderten Sportjungend (DBSJ) und der Deutschen Sportjugend (dsj), gelegt, mit dem Ziel Fortbildungsmodule für Übungsleiter für ein gemeinsames Sporttreiben von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung zu entwickeln. Nicht zuletzt sind es aber auch die zahlreichen Aktivitäten der DBS-Landes- und Fachverbände sowie deren Vereine, die in ihrer täglichen Arbeit Inklusion vermehrt Wirklichkeit werden lassen.

Um das Thema Inklusion inhaltlich intensiv zu bearbeiten und voran zu treiben, hat das DBS-Präsidium beschlossen, den Themenkomplex Inklusion mit einer Personalstelle in der DBS-Bundesgeschäftsstelle abzubilden. Diese Aufgabe übernimmt seit dem 01.01.2015 Kristine Gramkow als Referentin Sportentwicklung (Breitensport und Inklusion). Sie war Projektleiterin bei der Erarbeitung des "Index für Inklusion im und durch Sport" und vertritt den DBS hierzu bereits in verschiedenen Gremien.

Thomas Härtel, Vizepräsident Breiten-, Präventions- und Rehabilitationssport des DBS freut sich über diese Personalentwicklung und sagt: "Die Schaffung des Referats Inklusion beim DBS spiegelt die zukünftigen Aufgabenschwerpunkte des DBS wieder und mit Frau Kristine Gramkow haben wir eine sehr engagierte Mitarbeiterin, die unser Ziel "Mehr Inklusion für Alle" tatkräftig vorantreiben wird."

REHACARE.de; Quelle: Deutscher Behindertensportverband, National Paralympic Committee Germany

Mehr über den Deutschen Behindertensportverband unter: www.dbs-npc.de