Valkee Light Headset bringt Licht ins Gehirn, Winterblues ade!

 

Wenn die Tage kürzer und trüber werden, verdunkelt sich bei vielen Menschen auch die Stimmung. Manche Menschen werden sogar depressiv. Sie können sich zu nichts aufraffen und haben keine Lust sich zu bewegen, meistens entwickeln sie auch noch Heißhunger auf Süßigkeiten oder Pasta und andere Kohlenhydrate. Man legt ordentlich Gewicht zu und möchte am liebsten rund um die Uhr schlafen.

Als anerkannte Therapieform gilt heute die Lichttherapie. Meist wird zu ausgedehnten Spaziergängen in der Mittagszeit geraten, um die nötige Lichtmenge aufzunehmen oder in schweren Fällen zu speziellen Lichtlampen, die aber 1-2 Stunden angewendet werden müssen.

Nun kommt eine völlig neue Anwendungsform aus Finnland, fast vom Polarkreis: dort gibt es im Winter Tageslicht nur von 11 Uhr vormittags bis 15 Uhr nachmittags. Deshalb ist die Prävalenzrate der Winterdepression (SAD = Saisonsabhängige Depression) mit 18 Prozent auch deutlich höher als die deutsche mit rund zehn Prozent.

Die Firma Valkee aus dem hohen Norden vermarktet eine sensationelle neue Idee: Anti-Depressions-Ohrhörer. Das Licht wird durch das Ohr direkt ins Gehirn geschickt. Schon zehn Minuten pro Tag sollen helfen.

Die Entwicklung des Valkee Light Headset (im-Ohr-Lichtkopfhörer) basiert auf neueren Ergebnissen der Gehirnforschung und der Lichttherapie. Ein 20köpfiges interdiziplinäres Forscherteam an der Universität von Oulu aus den Bereichen Neurobiologie, Psychiatrie und Gehirnforschung beschäftigt sich seit 2007 mit dem Forschungsprojekt. Insgesamt wurden mehr als 350 Testpersonen untersucht. Das Projekt eines der größten Studienprogramme zur Lichttherapieforschung.

Das kleine Gerät für die Hosentasche ist nun auch in Deutschland erhältlich.