19.09.2014

Thomashilfen für Körperbehinderte GmbH & Co. Medico KG

Viel Grundausstattung, Wohlfühlklima und höchste Sicherheit im Autositz Recaro Monza Nova für besondere Kinder

"Für mich steht die Sicherheit meines Kindes im Auto an erster Stelle. Klar bin ich eine vorsichtige Fahrerin, aber man weiß nie, was passiert." Susanne Bessel ist froh, dass ihr neuer Kinderautositz Recaro Monza Reha Nova auch die Prüfer der Stiftung Warentest überzeugt hat. "Das Gesamturteil gut, in vielen Bereichen sogar ein 'sehr gut', das gibt mir und meinem Sohn ein gutes Gefühl."


Autositze für Kinder mit Behinderung müssen neben ihren klassischen Sicherheitsfunktionen zahlreiche besondere Bedürfnisse erfüllen.


Vielfach können diese Kinder ihre Wünsche und Empfindungen nicht selbst äußern, die Eltern und Betreuer müssen sicher sein, dass das sich das Kind im Autositz wohlfühlt. Kopf- und Seitenpolster, Gurte und individuelle Pelotten, ein Abduktionsblock mit Klettbefestigung zur Stabilisierung der Oberschenkel und Hüfte als Grundausstattung sowie eine große Auswahl an Zubehör machen den Recaro Monza Reha Nova seit Jahren zum meistverkauften Kinderreha-Autositz.


Dass der Autositz alle internationalen Sicherheitsstandards erfüllt, ist selbstverständlich, besonders überzeugend ist das benutzerfreundliche Handling des Monza Nova: Die Befestigung im Auto ist einfach, so kann man ohne Aufwand den Sitz von einem zum anderen Fahrzeug wechseln. Verfügbar ist auch ein Modell für das Isofix-System, was in inzwischen in vielen Autos fest eingebaut ist.


Das extrem leichte Eigen-Gewicht von nur 6 kg und die praktische Drehplatte machen das Hineinsetzen völlig unproblematisch. Der Sitz wächst dank der vielfältigen Verstell- und Anpassmöglichkeiten mit, so dass auch ältere Kinder- und Jugendliche bis 50 kg Körpergewicht genügend Platz und Sicherheit haben.


"Durch das neue atmungsaktive Lüftungssystem schwitzt Jonas viel weniger, ist nicht so unruhig bei der Fahrt, spielt am Therapietisch oder hört entspannt Musik und Geschichten mit dem eingebauten Lautsprecher-Soundsystem." Susanne Bessel kann sich so voll auf das Autofahren konzentrieren.


Ein echtes Sicherheitsplus bietet der erweiterte Seitenaufprallschutz, Kopf, Schultern und Arme sind bestens gepolstert. Der integrierte 5-Punkt-Gurt und die zusätzliche „Anti-Escape-Weste“ verhindern, dass Jonas sich aus dem Sitz herauswindet. Fußstützen und individuelle Sitzkeile geben zusätzlichen Halt.


Gründe genug für den norddeutschen Kindereha-Spezialisten Thomashilfen, dieses erfolgreiche Kindersitz-Modell „made in Germany“ mit in das Programm aufzunehmen.


Unverbindliches Ausprobieren ist im Reha-Fachhandel möglich - oder einfach unter www.thomashilfen.de, Telefon 04761 – 8860 einen Testtermin vereinbaren.