Was ist bei den Paralympics in?

Foto: Sportler 

Deutsche Paralympics-Teilnehmer präsentierten nun gemeinsam mit deutschen Olympioniken die offizielle Bekleidung für London 2012..

In knapp vier Monaten fällt für die Spitzenathleten der deutschen Paralympischen Mannschaft in London der Startschuss im Rennen um Medaillen. Rund 150 Athleten werden in 13 Sportarten antreten, knapp 100 Betreuer werden sie dabei begleiten.

Wie schon vor den Olympischen Spielen und den Paralympics in Vancouver und Peking präsentieren Athleten beider Mannschaften die Ausrüstung für die Sommerspiele in London. „Die gemeinsame Einkleidung zeigt symbolisch, dass der Behindertensport einen gleichwertigen Platz hat. Das wird sich auch bei den Übertragungszeiten im Fernsehen zeigen“, sagt DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher.

Gemeinsam mit professionellen Models und Olympischen Athleten zeigen die Schwimmerin Kirsten Bruhn, die Leichtathletin Vanessa Low, der Schwimmer Christoph Burkard und der Leichtathlet Markus Rehm die Wettkampf- und Freizeitbekleidung des Ausrüsters adidas sowie der Ausstatter Bogner und Sioux, die die deutsche Mannschaft bei den Paralympics in London vom 29. August bis 9. September tragen wird.

„Die Präsentation der Kollektion wird von unseren Athleten immer mit Spannung erwartet. Sie ist ein sicheres Zeichen dafür, dass es nun mit großen Schritten in Richtung London geht. Wir stehen alle mitten in den Vorbereitungen und freuen uns, dass wir bald die deutschen Farben in die Welt hinaustragen werden“, sagt Chef de Mission Dr. Karl Quade.

REHACARE.de; Quelle: Deutscher Behindertensportverband

- Mehr über den Deutschen Behindertensportverband unter: www.dbs-npc.de