Bild: Grafik eines künstlichen Hüftkopfes mit gelbem Überzug; Copyright: revomotion GmbH Köln

Natürlicher Prothesen-Ersatz für Patienten mit Arthrose

27.03.2017

Für Patienten mit fortgeschrittener Arthrose sind Gelenkprothesen meist der letzte Ausweg aus dem schmerzhaften Alltag. Die künstlichen Gelenke können jedoch auch mit Risiken verbunden sein. "MioHIP" ist anders: Der naturnahe, elastische Hüftkopfüberzug soll den Gelenkapparat und seine Funktion erhalten und seine natürliche Beweglichkeit bis ins hohe Alter gewährleisten.
Mehr lesen
Foto: Dr. Anna Warzybok; Copyright: Universität Oldenburg

Internationale Standards für Hörgeräteversorgung - DFG fördert neues Oldenburger Forschungsprojekt

13.03.2017

Hörgeschädigte verschiedener Länder testen, klinische Standards vereinheitlichen und damit eine international optimale Versorgung mit Hörhilfen befördern – das ist das Ziel der Oldenburger Physikerin und Hörforscherin Dr. Anna Warzybok.
Mehr lesen
Foto: Blinder Mann am Laptop; Copyright: Michel Arriens | www.michelarriens.de

Digitale Medien als Helfer bei der Inklusion

10.03.2017

Mit einem neuen Förderprogramm zur Inklusion will das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) dabei helfen, Barrieren für Menschen mit Behinderung in der beruflichen Bildung abzubauen. Der Einsatz digitaler Medien soll es Menschen mit Behinderung erleichtern, Angebote der Aus-, Fort- und Weiterbildung in Anspruch zu nehmen.
Mehr lesen
Foto: Person im Rollstuhl mit Smartphone in der Hand; Copyright: Andi Weiland | Sozialhelden e.V.

Forschungsprojekt zur barrierefreien Navigation durch die Stadt startet

08.03.2017

Hochschule Fresenius, TU Darmstadt und DB Systel starten in Wiesbaden ein Forschungsprojekt, an dessen Ende die Entwicklung einer neuartigen Navigations-App stehen soll. Diese ist für Menschen gedacht, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und betrifft vor allem Wege zu Fuß, bezieht aber auch den öffentlichen Nahverkehr mit ein.
Mehr lesen
Foto: LIS-Patientin Martina Bannies (links) und Prof. Andreas Hermann (rechts); Copyright: Uniklinikum Dresden

Augenbewegungen halten Türen für selbstbestimmtes Leben offen

22.02.2017

Eine aktuelle Studie der Klinik für Neurologie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden bestätigt, dass Patienten, die im fortgeschrittenen Stadium der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) auch das Locked-in-Syndrom (LIS) haben, ihre Lebensqualität erheblich besser einschätzen als ihre nächsten Angehörigen.
Mehr lesen
Foto: Baupläne; Copyright: panthermedia.net/olegdudko

Arbeitshilfe: Wohnungen für jede Lebensphase

20.02.2017

Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) bietet Architekten, Planern und Bauherren eine Handlungshilfe, mit der sie Wohnungen schnell und kostengünstig altersgerecht umbauen können.
Mehr lesen
Foto: Fuß mit

Gesünder Laufen mit smarter Socke

15.02.2017

Schmerzenden Füßen liegt oft eine einseitige Gewichtsbelastung zugrunde. Beim Laufen merken davon aber die Wenigsten etwas. Hier setzt die von der Professur Sportgerätetechnik der Technischen Universität Chemnitz in Kooperation mit dem Textilhersteller Lindner aus Hohenstein-Ernstthal entwickelte "Smarte Socke" an.
Mehr lesen
Foto: Mehrere Menschen mit und ohne Behinderung vor Gebäude mit Fan-Schals und Fan-Shirts; Copyright: Aktion Mensch

Reiseführer "Barrierefrei ins Stadion" jetzt auch in Leichter Sprache

15.02.2017

Die Bundesliga-Stiftung baut in Kooperation mit Aktion Mensch ihr Angebot für Zuschauer mit Behinderung weiter aus. Den Reiseführer "Barrierefrei ins Stadion" gibt es ab sofort auch in Leichter Sprache für Menschen mit Lernschwierigkeiten sowie mit Hörservice für blinde und sehbehinderte Fans.
Mehr lesen
Foto: Aufzeichnung der Lesebewegungen am Computerbildschirm mit einem Eyetracker; Copyright: Stefan Sämmer

Leichte Sprache auf dem Prüfstand

13.02.2017

Behördensprache ist für viele Menschen nur schwer zu verstehen, besonders schwer jedoch oft für Menschen mit bestimmten Behinderungen. Dabei ginge es auch anders: Leichte Sprache und Einfache Sprache sind zwei Ausdrucksformen, die seit etwa zehn Jahren zum Einsatz kommen, um die Hürden von Beamtendeutsch und Fachchinesisch zu überwinden.
Mehr lesen