Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Archiv. Eltern.

Projekt für blinde Eltern


Dresden (kobinet) Adriana Müller studiert in Dresden im dritten Semester Produktdesign. Im Rahmen ihres Projektes "Geburt und Umgang der Eltern mit dem Säugling" möchte sie ein Produkt für blinde Eltern entwickeln, das diesen bei der Versorgung ihrer Kinder helfen soll. Um die konkreten Bedürfnisse zu ermitteln, sucht sie Kontakt zu blinden Eltern.



"Ich bin durch das Buch von Bifos 'Krücken, Babys und Barrieren' auf die Situation behinderter Eltern aufmerksam geworden. Insbesondere die Tatsache, dass der Markt nur wenige geeignete Hilfsmittel für Behinderte anbietet, gibt mir Anlass mich genau diesem Thema zu widmen", schreibt Adriana Müller. "Um die Produktentwürfe möglichst genau auf die Bedürfnisse blinder Eltern abstimmen zu können, möchte ich Sie um Informationen bitten".



Sie interessiert besonders die Situation und die Schwierigkeiten der betroffen Eltern - besonders der Mütter - im Bereich Säuglingspflege wie Wickeln/Baden. Außerdem hält sie die Kommunikation blinder Eltern mit ihrem Kind für einen interessanten Ansatz.



Wer bereit ist zu einem Austausch mit Adriana Müller kann sich per E-Mail adriana.mueller@online.de oder Telefon unter 0170 6367967 an sie wenden.


 
 

( Quelle: kobinet-Nachrichten )

 
 

Mehr Informationen

 
© Messe Düsseldorf gedruckt von www.REHACARE.de