Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. Magazin & MediaCenter. REHACARE Magazin.

Arbeitswelt & Bildung

Arbeitswelt & Bildung

 
 

Bundeseinheitliche Regelungen für Studierende mit Behinderung

Foto: Studentin nimmt ein Buch aus dem Regal in der Bibliothek [27.07.2015] Damit Studierende mit Behinderung an allen Hochschulen in Deutschland gleichen Zugang zu technischen, personellen oder Mobilitätshilfen haben, müssen diese Leistungen auch zukünftig bundesgesetzlich und einheitlich geregelt werden. Das fordern die Hochschulrektorenkonferenz, der Deutsche Gewerkschaftsbund, der Deutsche Behindertenrat und das Deutsche Studentenwerk in einer gemeinsamen Erklärung.Bundeseinheitliche Regelungen für Studierende mit Behinderung - Mehr dazu

Epilepsie bei Kindern: Erzieher und Lehrer durch Informationen stärken

Foto: Schüler und Lehrerin im Klassenzimmer [24.07.2015] Wenn Kinder mit Epilepsie tagsüber im Kindergarten oder in der Schule sind, müssen Erzieher und Lehrer wissen, was im Notfall zu tun ist. Eine Gruppe von Forschern hat sich des Themas angenommen. Ihre Befragung von Erziehern und Lehrern ergab: Das Grundwissen ist vorhanden. Aber besonders im Bereich der Anwendung von Notfallarzneimitteln gibt es Informationsbedarf.Epilepsie bei Kindern: Erzieher und Lehrer durch Informationen stärken - Mehr dazu

Menschen mit Lernschwierigkeiten forschen im Projekt "Leichte Sprache im Arbeitsleben"

Grafik: Logo Leichte Sprache [13.07.2015] Die Universität Leipzig geht in der Forschung neue Wege: Wissenschaftler und Menschen mit Lernschwierigkeiten arbeiten gemeinsam in dem großen, interdisziplinären Projekt "Leichte Sprache im Arbeitsleben" (LeiSA). Ziel ist es, Menschen mit geringen Lesekompetenzen das Verstehen von Texten zu erleichtern und so ihren Berufsalltag zu verbessern.Menschen mit Lernschwierigkeiten forschen im Projekt "Leichte Sprache im Arbeitsleben" - Mehr dazu

Eltern geben inklusiven Schulen gute Noten

Foto: Schüler öffnen einem Jungen im Rollstuhl die Tür [06.07.2015] Der Anspruch an inklusive Schulen lautet: Vom gemeinsamen Unterricht sollen alle profitieren – Kinder mit und ohne Behinderung. Ob und wie das gelingen kann, darüber wird kontrovers diskutiert in Politik, Lehrerzimmern und Öffentlichkeit. Eine aktuelle Eltern-Umfrage zeigt: Die konkreten Erfahrungen mit Inklusion sind positiver als gedacht.Eltern geben inklusiven Schulen gute Noten - Mehr dazu

Angewandte Pflegewissenschaften berufsbegleitend studieren

Foto: Britta Steinborn mit Altenpflegeschülerinnen [01.07.2015] Britta Steinborn ist heute stellvertretende Schulleiterin einer Altenpflegeschule. Aber erst nach jahrelanger Berufstätigkeit hat sie im Alter von "40 plus" ihr Studium begonnen und sich eingeschrieben im berufsbegleitenden Studiengang "Angewandte Pflegewissenschaften" der Ostfalia Hochschule in Wolfsburg.Angewandte Pflegewissenschaften berufsbegleitend studieren - Mehr dazu

Inklusion auf dem EU-Arbeitsmarkt noch weit von UN-Zielvorgaben entfernt

Foto: Mann im Rollstuhl arbeitet im Gartencenter [19.06.2015] Seit 2008 gilt die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen, in deren Zentrum das Thema Inklusion, insbesondere auch auf dem Arbeitssektor, festgeschrieben wurde. Wie steht es heute um die Beschäftigungssituation behinderter Menschen in den EU-Ländern? Wie kann man die Ziele der UN-Konvention am besten erreichen?Inklusion auf dem EU-Arbeitsmarkt noch weit von UN-Zielvorgaben entfernt - Mehr dazu

Bildung: Neues Projekt "Mathe inklusiv mit PIK AS"

Foto: Kinderhände schreiben Zahlen auf Papier [17.06.2015] Seit Anfang Mai wird PIK AS, ein Konzept zum Mathematikunterricht in der Grundschule, auf das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung ausgeweitet. Das Ministerium für Schule und Weiterbildung Nordrhein-Westfalen (NRW) finanziert das neue Projekt "Mathe inklusiv mit PIK AS" für eine Laufzeit von drei Jahren.Bildung: Neues Projekt "Mathe inklusiv mit PIK AS" - Mehr dazu

Pflege: Gewalt fängt nicht erst beim Schlagen an

Foto: Titelblatt des Themenreports [15.06.2015] Auf das Problem der Gewalt im Verborgenen wird am 15. Juni, dem Welttag gegen Diskriminierung und Misshandlung alter Menschen, in bundesweiten Veranstaltungen aufmerksam gemacht. Auch in der Pflege sind gewalttätige oder aggressive Handlungen keine Seltenheit, wie der nun veröffentliche ZQP-Themenreport "Gewaltprävention in der Pflege" verdeutlicht.Pflege: Gewalt fängt nicht erst beim Schlagen an - Mehr dazu

VdK-Preis "vilmA": Mit Behinderung erfolgreich in Ausbildung und Beruf

Foto: Ausschnitt des vilmA-Posters [08.06.2015] Mit dem "VdK Preis für Menschen mit Behinderung in Beschäftigung und Ausbildung" möchte der Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr zum fünften Mal herausragende Beispiele für die Teilhabe am Arbeitsleben würdigen. Im Rahmen der Auszeichnung stehen Preisgelder von jeweils 1.500 Euro für bis zu acht Kandidaten bereit. Bewerbungen können bis zum 15. Juli eingereicht werden.VdK-Preis "vilmA": Mit Behinderung erfolgreich in Ausbildung und Beruf - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!

"Jobs ohne Barrieren"

Jobbörse für Menschen mit Behinderung