Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin.

Arbeitswelt & Bildung

Arbeitswelt & Bildung

 
 

Arbeitsbedingungen in der Pflegebranche

Foto: Pflegepersonal [26.09.2014] Die Lebenserwartung nimmt zu und damit auch die Zahl kranker und pflegebedürftiger Menschen. Demgegenüber sinkt die Zahl der Pflegekräfte, deren Altersdurchschnitt steigt. Dabei stellt die Arbeit im Pflegebereich hohe Anforderungen an Körper und Psyche der Beschäftigten.Arbeitsbedingungen in der Pflegebranche - Mehr dazu

Gesundheitsrisiken für den Rücken bisher unterschätzt

( Quelle: REHACARE.de )

Foto: Mann mit Rückenschmerzen beim Arzt [15.09.2014] Projektverbund belegt, dass die Gefährdung der Lendenwirbelsäule bereits bei bislang als unbedeutend geltenden Arbeitstätigkeiten beginnt.Gesundheitsrisiken für den Rücken bisher unterschätzt - Mehr dazu

Kommission beschließt Mindestlohn für Pflegehilfskräfte

Foto: Tafel mit Aufschrift [08.09.2014] Die Zweite Kommission zur Erarbeitung von Arbeitsbedingungen in der Pflegebranche – kurz: "Mindestlohnkommission" – hat nun den neuen Mindestlohn für Pflegekräfte in der Pflege und Betreuung beschlossen. Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e. V. (bpa) begrüßt das Ergebnis als ausgewogene Weiterentwicklung des bisherigen Mindestlohns.Kommission beschließt Mindestlohn für Pflegehilfskräfte - Mehr dazu

Inklusive Schulen gesucht: Bewerbungsstart für Jakob Muth-Preis

Foto: Lehrerin mit Schülern im Unterricht [03.09.2014] Ab sofort können sich inklusive Schulen erneut um den Jakob Muth-Preis bewerben. Der Preis zeichnet seit 2009 Schulen aus, die inklusive Bildung beispielhaft umsetzen und so allen Kindern die Möglichkeit eröffnen, an hochwertiger Bildung teilzuhaben und ihre individuellen Potenziale zu entwickeln. Der Preis wird zum sechsten Mal vergeben. Die Bewerbungsfrist endet am 15. November 2014.Inklusive Schulen gesucht: Bewerbungsstart für Jakob Muth-Preis - Mehr dazu

Technikeinsatz in der Altenpflege auf dem Vormarsch

Foto: Pflegerin mit älterem Mann [03.09.2014] Der voranschreitende Technikeinsatz in der Pflege ist ein aus dem Krankenhaussektor bereits länger bekanntes Phänomen. Eine nun veröffentlichte internationale Literaturrecherche des iso-Instituts in Saarbrücken hat gezeigt, dass die Technologisierung der Pflegearbeit auch im Bereich der Altenpflege voranschreitet.Technikeinsatz in der Altenpflege auf dem Vormarsch - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!

"Jobs ohne Barrieren"

Jobbörse für Menschen mit Behinderung