Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. Magazin & MediaCenter. REHACARE Magazin. Kultur.

Arbeitswelt & Bildung

Arbeitswelt & Bildung

 
 

Januar 2016: Kunst und Kultur für alle

Ob Museum oder Theater – inklusive Konzepte sind auch im Kulturbetrieb gefragt. Doch während die Nachfrage immer größer wird, kommen die Angebote nur schleppend hinterher. Welche Projekte in Sachen kultureller Inklusion bereits bestehen und Nachfolgern den Weg weisen könnten, zeigen wir Ihnen im Thema des Monats Januar: Kunst und Kultur für alle.Januar 2016: Kunst und Kultur für alle - Mehr dazu

"Meine Behinderung eröffnet mir neue künstlerische Perspektiven"

Die Fotografie ist der Dreh- und Angelpunkt im Leben des Künstlers Markus Georg Reintgen. Seit einem Unfall ist er auf einen Rollstuhl angewiesen. Das hindert ihn aber nicht daran, seine Umwelt genaustens zu betrachten und festzuhalten. Der Fotokünstler reist auf der Suche nach neuen Motiven durch die ganze Welt. "Meine Behinderung eröffnet mir neue künstlerische Perspektiven" - Mehr dazu

Barrierefreier Zugang zu Kunst und Kultur!?

Konzerte besuchen, ins Kino gehen oder einen Ausflug ins Museum machen – all diese Unternehmungen sind für viele Menschen mit Behinderung nicht uneingeschränkt möglich. Denn der Kulturbetrieb birgt noch immer zahlreiche Barrieren. Kann also überhaupt von Inklusion in unserer Kulturlandschaft gesprochen werden?Barrierefreier Zugang zu Kunst und Kultur!? - Mehr dazu

Culture Inclusive: eine Brücke zwischen Kulturgenuss und Inklusion

Der Kulturbetrieb befindet sich im Umbruch, denn inklusive Angebote werden immer wichtiger. Um den Inklusionsgedanken ganzheitlich zu gestalten, fehlte es bisher an Informationsangeboten. Abhilfe schafft das Projekt Culture Inclusive: Wer sich über inklusive Kulturinstitutionen informieren möchte, findet diese auf einer Kulturkarte, die nach Behinderungsmerkmalen gefiltert werden kann. Culture Inclusive: eine Brücke zwischen Kulturgenuss und Inklusion - Mehr dazu

Im Theater geht es rund: DIE ECKIGEN

Zweimal pro Woche probt das Stralsunder Ensemble DIE ECKIGEN für sein aktuelles Theaterstück. Wie kreativ und chaotisch zugleich es dabei manchmal zugehen kann, hat sich die REHACARE.de-Redaktion direkt vor Ort angesehen.Im Theater geht es rund: DIE ECKIGEN - Mehr dazu

"Die Schauspielbranche muss sich für Menschen mit Behinderung öffnen"

Ob Theaterbühne oder Fernsehkamera – John Patrick Garth fühlt sich wohl, wenn er in die Rolle anderer Personen schlüpfen kann. Er ist Schauspieler mit Leib und Seele. Trotzdem ist er bei einem Vorsprechen nicht immer die erste Wahl. Denn: Als Schauspieler mit einer Spastik wird ihm oft wenig zugetraut."Die Schauspielbranche muss sich für Menschen mit Behinderung öffnen" - Mehr dazu

"Schauspielern mit Behinderung werden nicht viele Rollen angeboten"

Manchmal werden Träume eben doch wahr: Carina Kühne hätte nämlich nicht damit gerechnet, dass sie einmal eine Hauptrolle in einem inzwischen sogar preisgekürten Film spielen würde. Doch trotz dieses Erfolges sind noch einige Wünsche offen geblieben. Denn die Branche muss endlich inklusiv denken. REHACARE.de sprach mit der Schauspielerin über ihre Sicht auf die Branche und Barrieren in den Köpfen."Schauspielern mit Behinderung werden nicht viele Rollen angeboten" - Mehr dazu

Inklusion trifft Museum: "Neue Perspektiven gewinnen!" startet in die zweite Runde

Foto: Gehörloser junger Mann vor einer Tafel [21.10.2015] Der produktive Austausch zwischen Museumsmitarbeitern und Menschen mit Behinderung zum Thema Inklusion in Museen geht weiter. Fast zeitgleich zur Langen Nacht der Museen startet die Herbstsaison bei den Perspektiven mit einem Rezeptionsrundgang der Gesellschaft für teilhabeorientiertes Qualitätsmanagement in der Ausstellung "Frauensache" im Schloss Charlottenburg.Inklusion trifft Museum: "Neue Perspektiven gewinnen!" startet in die zweite Runde - Mehr dazu

Bundeswettbewerb "Land der Ideen": Preis "Ausgezeichneter Ort 2015" für inklusives Kulturportal Culture Inclusive

Foto: Kulturportal Culture Inclusive [14.09.2015] Das Projekt und Kulturportal Culture Inclusive ermöglicht eine deutschlandweite Suche nach Kulturveranstaltungen und bietet Informationen zu den Themen Kultur und Inklusion. Die Idee wird nun am 17. September mit dem Titel "Ausgezeichneter Ort" von der Bundesinitiative "Land der Ideen" ausgezeichnet. Und noch bis zum 15. September kann Culture Inclusive online zum Publikumssieger gewählt werden.Bundeswettbewerb "Land der Ideen": Preis "Ausgezeichneter Ort 2015" für inklusives Kulturportal Culture Inclusive - Mehr dazu

Hörbehinderung: App ermöglicht barrierefreies Kulturerlebnis

Foto: Hand bedient Smartphone mit angeschlossenen Kopfhörern [24.06.2015] Menschen mit Hörminderung tun sich im Kino und im Theater schwer. Künftig verspricht eine Fraunhofer-Technologie Abhilfe, die in zwei Apps der Sennheiser Streaming Technologies GmbH integriert wurde: Betroffene können damit den Klang optimal an ihre Bedürfnisse anpassen und das Geschehen über Kopfhörer verfolgen.Hörbehinderung: App ermöglicht barrierefreies Kulturerlebnis - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!

"Jobs ohne Barrieren"

Jobbörse für Menschen mit Behinderung