Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: REHACARE-Portal. REHACARE Magazin. Verbände.

Hilfsmittel

Hilfsmittel

 
 

Versorgungslücken durch Pflege-Lawine

Foto: Menschen beim VdK-Pressefrühstück [23.07.2014] Auf Nordrhein-Westfalen rollt eine Pflege-Lawine zu: Gibt es hierzulande bereits 550.000 pflegebedürftige Menschen, wird die Zahl der Betroffenen bis 2050 rasant ansteigen – auf voraussichtlich 930.000. Besonders drastisch fällt dabei die Zunahme von Demenzerkrankungen aus: Aktuellen Prognosen zufolge soll sich die Zahl der NRW-Bürger mit Demenz von 300.000 auf 600.000 im Jahr 2050 verdoppeln.Versorgungslücken durch Pflege-Lawine - Mehr dazu

Selbsthilfe: Bundesweiter Start einer neuen Imagekampagne

Foto: Lachende Frau im Rollstuhl [18.07.2014] Heute startete die bundesweite Kampagne WIR FÜR MICH. SELBSTHILFE WIRKT – initiiert von der BAG SELBSTHILFE und den Betriebskrankenkassen. Die Kampagne will zeigen, was Selbsthilfe ist, welche Unterstützung Selbsthilfe leisten kann und welche Bedeutung die Selbsthilfe für eine inklusive Gesellschaft hat.Selbsthilfe: Bundesweiter Start einer neuen Imagekampagne - Mehr dazu

Aktionsbündnis zur Unterstützung sehbehinderter Menschen gegründet

Foto: Ältere Frau mit Brille liest ein Buch [14.07.2014] Auf der Fachtagung "Sehen im Alter" in Bonn haben der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband und die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen eine "Bonner Erklärung" verabschiedet und ein Aktionsbündnis gegründet, das zum gemeinsamen Handeln aller beteiligten Fachgebiete einlädt – von der Augenoptik über Pflege, Industrie und Rehabilitation bis hin zu Politik und Kostenträgern.Aktionsbündnis zur Unterstützung sehbehinderter Menschen gegründet - Mehr dazu

Sportabzeichen-Tour in Kiel stand im Zeichen der Inklusion

Foto: Markus Rehm beim Sprint mit Kindern [07.07.2014] Der Deutsche Olympische Sportbund hat das Ziel, den Inklusionsgedanken auch bei den Prüfungen für das Deutsche Sportabzeichen stärker in den Mittelpunkt zu rücken. In enger Zusammenarbeit mit dem Kieler Sportwissenschaftler und Experten im Bereich der Inklusions- und Behindertenarbeit, Manfred Wegner, ist deshalb für die Sportabzeichen-Tour in Kiel ein eigenes Konzept entwickelt worden.Sportabzeichen-Tour in Kiel stand im Zeichen der Inklusion - Mehr dazu

Markus Rehm startet bei Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften

Foto: Markus Rehm beim Weitsprung [27.06.2014] Paralympics-Sieger Markus Rehm kann bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften (DM), die vom 25. bis 27. Juli in Ulm stattfinden, im Weitsprung starten. Dies teilten Karl Quade, Vizepräsident Leistungssport im Deutschen Behindertensportverband (DBS), und Gerhard Janetzky, Inklusionsbeauftragter des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), nun mit. Markus Rehm startet bei Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften - Mehr dazu

Schlaganfall-Hilfe vernetzt Projekte aus ganz Deutschland

Foto: Schlaganfallpatient bei der Physiotherapie [23.06.2014] Die ambulante Versorgung von Schlaganfall-Patienten in Deutschland erhält neue Impulse. In Gütersloh kamen nun auf Einladung der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe erstmals Nachsorgeprojekte aus vielen Teilen Deutschlands zusammen.Schlaganfall-Hilfe vernetzt Projekte aus ganz Deutschland - Mehr dazu

Inklusion im Arbeitsleben – VdK NRW fordert Maßnahmen

Foto: Männer und Frauen in einer Besprechung [06.06.2014] Inklusion ist mehr als der gemeinsame Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung – sie umfasst alle Lebensbereiche, von der gesundheitlichen Versorgung über Freizeit und Mobilität bis hin zur Arbeit. Darauf machte nun der Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen aufmerksam und fordert insbesondere konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der Beschäftigungssituation von Menschen mit Behinderung.Inklusion im Arbeitsleben – VdK NRW fordert Maßnahmen - Mehr dazu

Sehbehinderte und blinde Menschen entdecken das Smartphone

Foto: Sehbehinderte Frau mit Smartphone [04.06.2014] Schnell von unterwegs eine E-Mail schreiben, kurz etwas im Internet nachgucken oder in der S-Bahn die Tageszeitung lesen – auch für sehbehinderte und blinde Menschen ist es möglich, all das mit dem Handy oder Tablet zu erledigen. Hinzu kommen attraktive Spezialfunktionen, von der Farberkennung über die Lupe bis zur Navigation.Sehbehinderte und blinde Menschen entdecken das Smartphone - Mehr dazu

DMSG fordert zum Welt-MS-Tag 2014: Gleiche Chancen trotz MS

Foto: Logo Welt-MS-Tag 2014 [28.05.2014] Informieren, Barrieren abbauen, Unterstützung aktivieren und die Anliegen von Menschen mit Multipler Sklerose ins Zentrum des öffentlichen Interesses rücken: Am 28. Mai 2014 ruft der Welt-MS-Tag zum sechsten Mal rund um den Globus zur Solidarität mit den weltweit etwa 2,5 Millionen MS-Erkrankten auf.DMSG fordert zum Welt-MS-Tag 2014: Gleiche Chancen trotz MS - Mehr dazu

Barrierefreiheit in vielen Arztpraxen noch verbesserungsfähig

Foto: Ältere Frau bekommt Spritze von Ärztin [16.05.2014] Das Thema Barrierefreiheit sollte in den Arztpraxen noch stärker verankert werden als das bisher der Fall ist. Zu diesem Ergebnis kommt der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) im Rahmen einer Auswertung seines Arztbewertungsportals.Barrierefreiheit in vielen Arztpraxen noch verbesserungsfähig - Mehr dazu

 
 

Mehr Informationen

REHACARE-Newsletter

Grafik eines Briefumschlags mit Schriftzug Jetzt abonieren!